Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Klampfen mit ohne Strom
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10249
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Magman » Donnerstag 8. Juni 2017, 11:08

Hughes & Kettner hat nen interessanten Amp gebaut wie man hört: Der Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Ist wirklich toll gemacht, auch optisch:

Bild

[youtube]http://youtu.be/BWgJHf0etVE[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Mintage
Beiträge: 1039
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Mintage » Freitag 9. Juni 2017, 01:44

Zusammengefaßt:

Der Entwickler der AER- Amps ( seit über 15 Jahren tolle Acousticamps )
wurde von H&K angeworben ( keine Erfahrung mit Acousticamps) und stellt denen
seine Baupläne zur Verfügung - es folgt das gleiche in braun ;-)

Würde Session-Olli ( der ein guter E-Gitarrist ist ) ein Fingerpicking
beherrschen, dann hätte man evtl. hören können, wie der Amp klingt -
so klingts mir zu sehr nach cleaner E-Gitarre ;-)

Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 675
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Loki » Freitag 9. Juni 2017, 08:23

Vermutlich wird's nach AER klingen :D

So wie der Engl A101 nach Schertler klingt
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre

Online
Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 930
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Motörheiko » Freitag 9. Juni 2017, 12:01

Mintage hat geschrieben:Zusammengefaßt:

Der Entwickler der AER- Amps ( seit über 15 Jahren tolle Acousticamps )
wurde von H&K angeworben ( keine Erfahrung mit Acousticamps) und stellt denen
seine Baupläne zur Verfügung - es folgt das gleiche in braun ;-)

Würde Session-Olli ( der ein guter E-Gitarrist ist ) ein Fingerpicking
beherrschen, dann hätte man evtl. hören können, wie der Amp klingt -
so klingts mir zu sehr nach cleaner E-Gitarre ;-)
... ich hatte einen nahezu gleichlautenden Post dann doch nicht abgeschickt - wollte nicht als Motzki dastehen :rofl:

Im Ernst - das mindeste was da rauskommen muss ist ein einem AER ebenbürtiger Amp ... das hätten wohl unter den Umständen auch andere Hersteller unschwer hinbekommen.

Den Amp anhand des gezeigten Akustikgitarrenhandwerks in Verbindung mit einem Youtube Video tonal einzuschätzen wird dem Verstärker wohl kaum gerecht ...

Das ist nur meine Meinung ...

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10249
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Magman » Freitag 9. Juni 2017, 19:29

Mintage hat geschrieben:Zusammengefaßt:

Der Entwickler der AER- Amps ( seit über 15 Jahren tolle Acousticamps )
wurde von H&K angeworben ( keine Erfahrung mit Acousticamps) und stellt denen
seine Baupläne zur Verfügung - es folgt das gleiche in braun ;-)
Mir isses zwar wurscht, weil ich keine Brennholzgitarren (hähä) mehr spiele, aber das stimmt 2x so nicht. H&K hat vor langen Jahren schon einen Acoustic Amp gebaut, den Montana.

Und der era1 ist keine AER Kopie, sondern eine Neuentwicklung von Michael Eisenmann, mit ein paar speziellen Besonderheiten, die von H&K mit eingeflossen sind. Wenn er gut und und seinen Preis wert ist, warum nicht. Ich brauch ihn nicht :)

Hier ein Interview:

[youtube]http://youtu.be/B-Y-CUx1eQE[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Mintage
Beiträge: 1039
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Mintage » Samstag 10. Juni 2017, 09:50

Magman hat geschrieben:
Mintage hat geschrieben:Zusammengefaßt:

Der Entwickler der AER- Amps ( seit über 15 Jahren tolle Acousticamps )
wurde von H&K angeworben ( keine Erfahrung mit Acousticamps) und stellt denen
seine Baupläne zur Verfügung - es folgt das gleiche in braun ;-)
Mir isses zwar wurscht, weil ich keine Brennholzgitarren (hähä) mehr spiele, aber das stimmt 2x so nicht. H&K hat vor langen Jahren schon einen Acoustic Amp gebaut, den Montana.

Und der era1 ist keine AER Kopie, sondern eine Neuentwicklung von Michael Eisenmann, mit ein paar speziellen Besonderheiten, die von H&K mit eingeflossen sind. Wenn er gut und und seinen Preis wert ist, warum nicht. Ich brauch ihn nicht :)

Hier ein Interview:

[youtube]http://youtu.be/B-Y-CUx1eQE[/youtube]
Klar ist das eine "Neuentwicklung" - denn andernfalls wäre es ein Plagiat
und ein Rechtsstreit wäre die Folge !

Das ist das übliche Marketing-Geschwätz das sowieso keiner glaubt ;-)

Es hat sich halt beim wöchentlichen H&K-meeting jemand gefragt, wo
man noch Umsätze generieren könnte - daraufhin fiel jemandem auf, das
man ja gar keinen Acousticamp im Programm habe. Und die bisherige
Firmengeschichte zeigte mit ihren Versuchen, das es gute Gründe dafür
gab ;-)

Freuen werden sich diejenigen, die diesen Amp bald zu H&K-üblichen
Verramschungspreisen beim "T" erwerben können - und das ist ja
auch schon mal was ;-)

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10249
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Magman » Samstag 10. Juni 2017, 10:20

Rainer, ich muss schmunzeln, wir wissen ja das du die St. Wendler nicht besonders magst :lol: Trotzdem bauen sie doch gute und durch die Bank verlässliche Produkte und haben einen gut funktionierenden Service.

Und bislang waren vor allem die Produkte in Kooperation bekannter Sounddesigner recht erfolgreich. Puretone=Grössl, Duotone=Baldringer. Vielleicht wiederholt es sich ja ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Mintage
Beiträge: 1039
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Mintage » Samstag 10. Juni 2017, 12:30

Martin, Du kommst ja aus der Gegend - deshalb bist Du vorbelastet ;-)

Ich habe dann wohl die Dekade des Gegenteils von verläßlichen Produkten
erlebt: das Abrauch-/Ausfallverhalten der Amps von 1995 bis 2007 war dermassen,
das wir quasi eine Standleitung nach St.Wendel hatten...!
Und das Firmenverhalten bzgl. Reklamationen entsprach dem von
VW - mehr muß ich nicht sagen !

Wenn ich jetzt noch die Peispolitik/Preisverfall in Betracht ziehe, dann
dürftest Du meine Meinung nachvollziehen können: gerne hätte ich
diese Firma gemocht ;-)

Grüße
Rainer

PS Viel Spaß in Norddeich, eine schöne Ecke :-)

Online
Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 930
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von Motörheiko » Sonntag 11. Juni 2017, 07:44

... zum Thema Marketing ...

Hüstel ... wie kreativ ...

Aus AER wird der ERA ...

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Hughes & Kettner era1 Acoustic Amp

Beitrag von setneck » Sonntag 11. Juni 2017, 08:14

heiko7471 hat geschrieben:... zum Thema Marketing ...

Hüstel ... wie kreativ ...

Aus AER wird der ERA ...
Ich hatte es mir verkniffen...
Schöne Jrööss,
Thomas

Antworten