H&K Puretone

Amps, Boxen, Speaker & Co.

H&K Puretone

Beitragvon Magman » Samstag 14. November 2015, 15:08

Außer mir gibt es ja nun scheinbar noch ein paar Kollegen hier die diesen Amp spielen. Wäre doch schön wenn wir uns hier ein wenig austauschen.
Ich selbst bin ja der Meinung das dies der beste Amp ist den H&K jemals gebaut hat. Wenn auch nur Namensgeber, denn entwickelt hat den Puretone Ampdesigner Daniel Grössl der seinen Tugboat30 als Vorbild nahm. Daniel verstand sehr viel von alten Röhrenamps und war jemand der den Sound eines original Plexis weiterentwickeln wollte. Das ist ihm mit dem Puretone absolut gut gelungen. Vom Sound her ist es eine Mischung aus Plexi und Bassman. Diese Amps liegen tonal eh nicht sehr weit auseinander, wenn auch vom Röhrentyp unterschiedlich bestückt.

Den Namen Puretone bekam dieser Amp weil man den Tonestack TMB mit dem Growl Regler komplett ausblenden kann. D.h. die Tonreglung ist komplett aus dem Regelweg raus und man hat nur noch einen Volume Regler. Was das im Klartext heißt bei einem EL34 ClassA Boliden wie dem Puretone sollten diejenigen die ihn spielen wissen. Ich jedenfalls hatte all meine Gitarren noch nie so pur gehört. Der Puretone ist somit alles andere als ein Schönfärber. Shit in, shit out! Hat man allerdings etwas Spielpraxis und beherrscht das dynamische Spiel wird man mit dem Puretone einen guten Schritt weiter kommen. Das ist schon ein wenig Balsam für die Ohren ;)

Demnächst mehr, ich bin heute beim Amptest....
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8802
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: H&K Puretone

Beitragvon Plaid » Samstag 14. November 2015, 18:51

Hi!
Kann ich bestätigen, der Amp ist seeehr direkt. Da der Puretone äusserst brachial laut ist, hab ich mal einen Master einbauen lassen.
Seit ein paar Wochen bin ich Besitzer einer Fryette Powerstation, und bin begeistert. Ich kann meine Amps bis zum Anschlag aufdrehen und die klingen auch in Zimmerlautstärke natürlich. Zudem hat die Powerstation einen Einschleifweg, damit ist dann ein fetter Crunchsound mit netten Effekten dahinter möglich. Demnächst möchte ich mal KT66 - Röhren ausprobieren...bin gespannt...

Gruß,
Plaid
Benutzeravatar
Plaid
 
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: H&K Puretone

Beitragvon Der60er » Samstag 14. November 2015, 20:24

Hab ja nun auch die blaue Signalboje hier stehen und muß sagen, optisch macht der PT ganz schön was her.
Ist voluminöser als ich dachte.
Die beiden Frontschalter ( Power, Standby ) haben ein angenehmes Soft-Schaltgefühl, kannte ich bisher so noch nicht.

Mit dem RockCrusher sind ntrl alle Schlaf-und Wohnzimmer Modes in astreiner Quali machbar, ein herrlicher Crunchsound (besser wie in vielen YT vids gezeigt), mit allen meinen Gitarren über GitVol bis clean regelbar, Tonestack kpl aus dem Signalweg genommen.
Für Solos uä. kommt der Dirty Little Secret dazu ( 1959 SLP Sound ), gewürzt nach Bedarf mit BoingReverb, Delay, Flanger ect.

Nun gut, bin erstmal restlos begeistert.
Nexte Woche werde ich mal den A/B Vergleich mit einem JTM45 klon mit KT66 machen.

Was mir jezz noch fehlt, wäre eine P90 Gitarre, da hab ich noch nix passendes.
Evtl wäre die PRS ZM was, aber bei einer Semihollow scheue ich etwas den Ein/Umbau auf P90.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 633
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: H&K Puretone

Beitragvon telly45 » Sonntag 15. November 2015, 07:12

Der60er hat geschrieben:
Was mir jezz noch fehlt, wäre eine P90 Gitarre, da hab ich noch nix passendes.
Evtl wäre die PRS ZM was, aber bei einer Semihollow scheue ich etwas den Ein/Umbau auf P90.


Du meinst also so?

Bild

Bild

Da fragst du am besten mal den Martin. Das ist bei der ZM wirklich kein Problem, wie bei einer LP halt.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3200
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: H&K Puretone

Beitragvon Gutmann » Sonntag 15. November 2015, 18:07

Schnüff! Mein puretone geht morgen wieder auf die Reise...








...zum Swen. Da gibts den PPIMV-PIMP!

Meine Frau und Kinder sind ihm jetzt schon dankbar :mrgreen:
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 604
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: H&K Puretone

Beitragvon Magman » Sonntag 15. November 2015, 18:31

Gutmann hat geschrieben:Schnüff! Mein puretone geht morgen wieder auf die Reise...








...zum Swen. Da gibts den PPIMV-PIMP!

Meine Frau und Kinder sind ihm jetzt schon dankbar :mrgreen:



Hahahaha :mrgreen:

Du wirst sehen, oder besser noch hören wie gut diese Mod ist bei dem Amp ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8802
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: H&K Puretone

Beitragvon Beppo » Sonntag 15. November 2015, 18:32

Der Puretone ist richtig gut und für den aktuellen Preis ein Turboschnapp.
Leider ist es in meinem Bandumfeld kaum möglich, den so auszufahren, dass er sich entfalten kann.
Außerdem ist mein Quotient "Gitarren zu Amps" derzeit etwas klein, was ich gerade versuche zu verändern. Daher kommt der Puretone auch zu dem Schnapperpreisen nicht isn Haus.
Aber vielleicht ein Puretone-Profile für den Kemper.... :cool01:
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 542
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: H&K Puretone

Beitragvon Der60er » Sonntag 15. November 2015, 19:08

telly45 hat geschrieben:
Der60er hat geschrieben:
Was mir jezz noch fehlt, wäre eine P90 Gitarre, da hab ich noch nix passendes.
Evtl wäre die PRS ZM was, aber bei einer Semihollow scheue ich etwas den Ein/Umbau auf P90.


Du meinst also so?

Bild

Da fragst du am besten mal den Martin. Das ist bei der ZM wirklich kein Problem, wie bei einer LP halt.


Ehrlich gesagt, wenn ich mir so dein versteinertes Gesicht angucke mit der Gitarre im Arm........ :thumbsdown01:

:muahaha:

Wieviel wiegt die eigtl?
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 633
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: H&K Puretone

Beitragvon telly45 » Sonntag 15. November 2015, 20:32

Etwas mehr als 3 kg
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3200
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: H&K Puretone

Beitragvon Butterkräm » Montag 16. November 2015, 06:35

Gutmann hat geschrieben:Schnüff! Mein puretone geht morgen wieder auf die Reise...
...zum Swen. Da gibts den PPIMV-PIMP!


Und ich hole meinen heute Abend dort ab! :banana01:

Ich bin sehr gespannt!
Letzte Woche habe ich ein bisschen spielen können, also viel sagen kann ich noch nicht außer folgenden paar Punkten.

Endlich ein Amp, von dem ich nicht sagen kann, daß es mein Novik auch könnte; also endlich mal eine Bereicherung!
Der Bass-Regler ist nicht sehr wirkungsvoll!? Da muß man wie auch beim Tubemeister eher mit dem Mittenregler agieren, um dort eine Veränderung zu erzielen.
Ich habe nicht viel getestet, daher standen TMB immer so auf 12 Uhr, Growl auf 11-13 Uhr. Das Teil klingt für mich so ab Volumen auf 11 Uhr! :mosh: Da ist er aber schon zu laut für meine Kapellen, daher bekommt er ja auch den Bierschinken-Mod!
Und dann hoffe ich, daß ich nichts auszusetzen habe! ;-) Das könnte es schon sein auf Dauer, denn eigentlich habe ich immer gedacht, etwas Kleines mit 2 x EL34, das würde ich mir noch wünschen. Im Ganzen ist der Amp ja m.E. leiser als mein JCM800 damals, aber eben zu laut, wenn er gut klingt.
Also, mal sehen, später!
VG
Hannes
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1115
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron

x