Egnater Rebellen

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon setneck » Mittwoch 20. Januar 2016, 13:05

Kershaw hat geschrieben:Ich habe ja den Rebel 30 von Setneck übernommen.

Ich war sofort begeistert, weil er mit meiner Strat UND meiner Paula UND meiner ES überzeugende Tesultate liefert.

Gestern das erste Üben mit der Truppe - Klasse. Ich weiß nicht , warum Kollege Setneck den verkauft hat, bin aber sehr dankbar.

Am Freitag dann der erste Gig mit dem Rebel und wenn der da auch überzeugt (wovon ich ausgehe) , kaufe ich mir wahrscheinlich noch einen .

Gruß
Jörg

Freut mich, wenn's gefällt!
Der Rebel ist einfach nicht so meiner, schlecht ganz bestimmt nicht.
Dafür kommt jetzt der kleine Peavey zu mir :banana01: !
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1441
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon Magman » Mittwoch 20. Januar 2016, 13:07

Ich hab den Tweaker auch schon gespielt. Ebenso ein toller Amp, aber mir selbst gefiel der Rebel um einiges besser. Unglaublich was der Rebel20 eine Kraft hat. Den drehst du eigentlich nie ganz auf. Im direkten Vergleich zum TM18 hat er die Nase jedenfalls ganz weit vorn!

Ja, Blues, Classic Rock und alles was dazwischenliegt sind genau seine Baustellen 8-)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8810
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon partscaster » Mittwoch 20. Januar 2016, 13:31

Magman hat geschrieben:Ich hab den Tweaker auch schon gespielt. Ebenso ein toller Amp, aber mir selbst gefiel der Rebel um einiges besser. Unglaublich was der Rebel20 eine Kraft hat. Den drehst du eigentlich nie ganz auf. Im direkten Vergleich zum TM18 hat er die Nase jedenfalls ganz weit vorn!

Ja, Blues, Classic Rock und alles was dazwischenliegt sind genau seine Baustellen 8-)


Kannst du so gaaanz grob aus der Erinnerung sagen, was dir am Rebel besser gefällt. In Youtube Videos (nicht die beste Referenz) scheint mir der Tweaker etwas "flach" und "steril" zumindest im Clean-Bereich. Einer der Blueser hier aus der Gegend spielt ne Vintage Gibson ES-345 über den Rebel 30 mit 2 1x12er Cabs. Ohne Effekte. Ein absolut sahniger Blues/Rock-Ton(e)! :sabber:

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2725
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon Magman » Mittwoch 20. Januar 2016, 23:29

partscaster hat geschrieben:
Kannst du so gaaanz grob aus der Erinnerung sagen, was dir am Rebel besser gefällt.

Grüße
Michael



Michael, es ist zwar schon etwas länger her, aber wir fanden den Rebellen insgesamt etwas wärmer, voller und breiter im Sound. Ich glaube, die Mischung aus den Röhren macht's aus beim Rebellen. Ich meine auch der hätte etwas stärkere Trafos an Bord.
Aber nicht desto trotz ist auch der Tweaker ein toller Amp und ich bin der Meinung, das man ihn mit anderen Röhren noch ein wenig auffrischen kann. Beim Rebel 20 hatte ich auch erst vor mal die Röhren zu tauschen. Aber dann dachte ich warum?, der Amp klingt doch Sahne. Mir macht der Amp wirklich viel Spaß. Ich hatte ihn testweise mal an eine Statesman 212er Box angeschlossen die ein Kollege hier bei mir gerade abgestellt hat weil er am umziehen ist. Mein lieber Schwan geht da die Post ab! Sehr geil 8-)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8810
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon partscaster » Donnerstag 21. Januar 2016, 06:51

Magman hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:
Kannst du so gaaanz grob aus der Erinnerung sagen, was dir am Rebel besser gefällt.

Grüße
Michael



Michael, es ist zwar schon etwas länger her, aber wir fanden den Rebellen insgesamt etwas wärmer, voller und breiter im Sound.


Das ist auch mein erster Eindruck. Ich muss sagen, dass mir der Rebel richtig gut gefällt, der Tweaker nur so mittel.
Und das heisst doch eigentlich ganz klar Finger weg vom Tweaker auch wenn er grad günstig zu haben ist. Am Ende landet er eh in den Kleinanzeigen. :lol:
partscaster
 
Beiträge: 2725
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon FretNoize » Donnerstag 21. Januar 2016, 09:33

Mir gefällt der Tweaker sehr gut. Das Konzept des Amps spricht mich sehr an, dieses Basteln (tweaken) am Ton mit ich glaube 13 Schaltern. Da ist *fast* für alles gesorgt.

Warum fast? Ich las oben etwas vom Clean "steril" und "flach". Der Tweaker hat keinen Clean channel, der heisst auch nicht mal so, sondern Rhythm. Und mit meinen Gitarren (Edwards LPs, z.T. mit Duncan Antiquities und SH-4) gibt es kein clean. Bei Singlecoils mag das sein. Und richtig, wenn man das Gain weit runterstellt, dann klingt er irgendwie verhungert. Für mich ist der Tweaker der Amp für Crunch bis Gain. Das Pendant zum Shiva, der einen tollen Cleankanal und einen guten, komprimierenden Leadchannel besitzt. Der Tweaker liegt für mich dazwischen. 1001 Crunchwelten.

Mein Insel-Amp wäre derzeit der Shiva, einfach wegen des Cleankanals. Das ist Glitzer, da ist Bass, da ist einfach alles dran. Der Tweaker wäre für mich aber der Liveamp, denn da brauch ich kein Clean. Mangels Band hab ich das aber noch nicht ausprobiert.

Aber wer den Tweaker (oder den Shiva) anspielen will, in Wasserliesch bei Trier gibts Kaffee, Bier und Rotwein ;)
Aloha,
Holger

Lauter klingt alles besser. Ausser einem Banjo.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 938
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon Magman » Donnerstag 21. Januar 2016, 09:35

FretNoize hat geschrieben:Aber wer den Tweaker (oder den Shiva) anspielen will, in Wasserliesch bei Trier gibts Kaffee, Bier und Rotwein ;)


Au ja Holger, lass uns mal ein Treffen im Frühjahr machen, ich bring dann auch mal den kleinen Rebellen mit ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8810
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon FretNoize » Donnerstag 21. Januar 2016, 13:50

Top! ;)
Aloha,
Holger

Lauter klingt alles besser. Ausser einem Banjo.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 938
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon Kershaw » Samstag 23. Januar 2016, 09:05

So, der erste Gig mit dem Rebel 30 ist gelaufen. Unser zweiter Gitarrist will jetzt auch einen....
Benutzeravatar
Kershaw
 
Beiträge: 426
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Egnater Rebellen

Beitragvon Magman » Samstag 23. Januar 2016, 10:11

Kershaw hat geschrieben:So, der erste Gig mit dem Rebel 30 ist gelaufen. Unser zweiter Gitarrist will jetzt auch einen....


Hahahahaha :lol: ....diese Situation kenne ich zu gut. Welcher Speaker ist denn in Deinem Combo, der Originale oder?
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8810
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

x