Fender Tweed Thread

Amps, Boxen, Speaker & Co.
Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 3656
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von Diet » Freitag 19. Januar 2018, 11:31

telly45 hat geschrieben:Hier noch der Link zu einem kleinen Video vom Testen des Tweed gestern.

[youtube]http://youtu.be/RngsBNMsSfI[/youtube]
Moin,

klingt klasse!
Ihr drei passt bestens zusammen, Captain, Strat und Rainer :thumbsup02: :D

Gruß Diet

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 7372
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von Batz Benzer » Freitag 19. Januar 2018, 11:33

Sounds quite Keithish...!!! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Online
Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 3660
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von telly45 » Freitag 19. Januar 2018, 11:43

Batz Benzer hat geschrieben:Sounds quite Keithish...!!! :thumbsup03:
Ziel erreicht :boing01: :banana01:

Danke für all die freundlichen Rückmeldungen. Ich bin wirklich sehr happy mit dem Amp :prost:
Gruß Rainer

Benutzeravatar
SilviaGold
Beiträge: 3812
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von SilviaGold » Freitag 19. Januar 2018, 17:30

Ich höre es röchelt :thumbsup03:
ICH bin kein ROBOTER - WIR sind die MENSCHEN :-)

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 4948
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von tommy » Freitag 19. Januar 2018, 18:21

Klasse, der Amp klingt schön schnippisch......oder wie der Franzose sagt....snappy! :thumbsup02:
LG Tommy


Nur noch 1 Tag, dann ist Morgen!

Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
Beiträge: 843
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von Rainer Mumpitz » Freitag 19. Januar 2018, 20:03

telly45 hat geschrieben:Hier noch der Link zu einem kleinen Video vom Testen des Tweed gestern.

[youtube]http://youtu.be/RngsBNMsSfI[/youtube]

:thumbsup03: :mosh:
Muffin Man

Online
Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 3660
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von telly45 » Freitag 26. Januar 2018, 10:42

Ich war jetzt nochmal einen Nachmittag mit dem Amp und meinem T-Rex Vorgerödel im Proberaum. I.S. Amp gibt es wirklich viele Möglichkeiten, den Klang zu beeinflussen. Von den Einstellungen her habe ich jetzt nochmals etwas getweakt und bin aktuell bei folgenden Einstellungen (alle Regler gehen bis 12):

Bass - 3,5
Treble - 3
Presence - 9
Vol Bright - 5
Vol Normal - 5
Gleichrichtung mittels Diode

Klingt für mich noch etwas "runder". Von den Einstellungen der Klangregelung darf man sich bei Tweed-Amps ja nicht so sehr am klassischen Tonestack orientieren, die agieren ungemein interaktiv und haben neben dem Klang auch noch immensen Einfluss auf Grad und Art der Verzerrung. Dadurch, dass die beiden (gestackten) Vol-Regler mit 5 doch schon ziemlich weit auf sind, muss der Bass runter, damit die Definition erhalten bleibt. Auch dieses Mal habe ich festgestellt, dass das PPIMV in diesem Amp fantastisch funktioniert und man damit wirklich effektiv und ohne Klangverlust in einem weiten Bereich einfach die Lautstärke regulieren kann. Der Amp ist so im Übergang von Clean zu Crunch, mit dem HB am Steg cruncht es schon deutlich. Beeindruckend ist für mich immer wieder die Definition in den Bässen und die Tiefe des Klangs. Wunderschön halt :D
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Duke
Beiträge: 1312
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von Duke » Samstag 27. Januar 2018, 10:33

Nochmals Glückwunsch - klingt top!

Durch den Klingelton am Ende bekommt man ein gutes Gefühl für die Lautstärke.
Wobei das Kamera-Mic schon etwas clippt. :kopf_kratz01:

Auf jeden Fall sehr geil, wenn man ein gut funktionierendes PPMIV verbaut hat - eigentlich unbezahlbar. :banana03:
LG
Uwe
Gear: RG Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin D28, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD + Rev + Comp, Andreas SoT, Dunlop Echoplex, RG 1x12 oval back G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Blug Bluebox, Realtone Blackface Amp

Online
Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 3660
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von telly45 » Samstag 27. Januar 2018, 13:14

Danke, Uwe :prost: .

Das mit dem Clippen habe ich natürlich auch festgestellt. Aber ich bin dennoch überrascht, welch gute Aufnahmen so ein Handy heutzutage macht (in meinem Fall ein Galaxy S7).
Gruß Rainer

Online
Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 3660
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: Fender Tweed Thread

Beitrag von telly45 » Freitag 9. Februar 2018, 19:21

So, nach zwei Proben mit dem Tweed Super und dem Soulmate davor bin ich grundsätzlich sehr zufrieden. Das betrifft vor allem den Amp, der einfach genial klingt und sich super im Bandgefüge durchsetzt :thumbsup02: .

Mit dem Soulmate bin ich etwas zwiegespalten, und das liegt vor allem an dem eingebauten Overdrive. Während der Distortion schön fett klingt und auch ein ordentliches Zerrbrett abliefert, dünnt mir der OD doch alles irgendwie sehr stark aus. Ich empfinde den Ton als sehr "spröde", das mag nicht sonderlich tragen beim Spielen. Etwas besser wird es, wenn man das Originalsignal maximal dazumischt, dann kommt der voluminöse dreidimensionale Sound des Amps wieder etwas zurück. Das ist sehr schade, weil das Soulmate sonst ein rundum gelungenes Tool ist, was die sonstigen Funktionen anbelangt.

Nach dem Skiurlaub kommt mal das andere Board vor den Amp, auf dem Andrea´s SoT, ein TC Spark als Solobooster und ein TC Flashbackdelay sind. Ich glaube, dass insbesondere der SoT dann doch deutlich das Rennen machen wird. Wenn sich meine Vermutung bestätigt, muss auf das kleine Board halt noch ein guter Hall drauf, vielleicht ein BOSS RV6.

Als überaus genial hingegen empfinde ich das T-Rex Shafter Wah, das klanglich, haptisch und von der Verarbeitung her voll überzeugt. Das löst definitiv das bisherige Hotone Soulpress ab.
Gruß Rainer

Antworten