Seite 1 von 22

Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 15:07
von Bencaster
Hallo zusammen,

da doch immer mal wieder Amps (vorwiegend Fender) in tweedigem Gewand hier diskutiert werden, dachte ich einen eigens dafür vorgesehenen Fredd ins Leben zu rufen.
Et voila! ;)

Starten wir doch mit einem echten Klassiker, dem Bassman.
Wer von Euch besitzt einen oder kann einschlägige Erfahrungen mitteilen?

Mein Interesse wurde vor kurzem geweckt als ich beim Händler meines Vertrauens mich nach einer neuen Strat umsah (dazu an anderer Stelle mehr) und dann eben auch mehrere Male an verschiedenen Tagen in unterschiedlichster Verfassung über einen Bassman (LTD) spielte - und mich dieser Sound doch nachhaltig gepackt hat :D

Wem ging's / geht's ähnlich?

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 16:02
von Wizard
Bin zwar kein Besitzer eines Bassman, aber Fan seit langer Zeit.
Warum hab ich mir verdammt nie einen gekauft??? Einen logischen Grund gibt's dafür nicht, wie bei so vielen Dingen in meinem Leben ...

Aaaber, wie ich im anderen Fred bereits schrob, wird der nächste Amp ein Bassman sein :D

Früher kam er mir wahrscheinlich ein bisschen zu 'altbacken' daher - aber inzwischen gehöre ich selbst zu den alten Säcken, womit ich nicht kokettiere sondern
ganz im Gegenteil hadere, manchmal sogar richtig leide aber was soll's, c'est la vie :motz01:

Ob ich ihn neu oder gebraucht kaufe weiß ich noch nicht, aber Jensen Speaker soll/muss er haben. Auf gewisse Weise hätte ich dann sogar meinem Lieblingsamp
JTM-45 eine kleine Referenz erwiesen, ist der frühe Marshall doch bekanntlicherweise eine zwar nicht 1:1 Kopie aber seeehr nah dran.

Bis dahin nehme ich vorlieb mit meinem Fender Tweed Champ 1957, dem ich bald einen 10er Speaker verpasse.

Einige hassen Tweed Sounds förmlich, ich liieebe Tweed. So, jetzt geh ich einkaufen - leider nur Lebensmittel im Supermarkt. :bb:

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 20:51
von Deluxeplayer
Hi!

Ja, Tweed Amps sind klasse!
Bevorzugt natürlich die originalen!

Es gibt aber - ganz grob gesagt - ZWEI SORTEN. Nämlich die mit "kathode bias", und die mit "fixed bias".
Die ersteren machen eher so das, was man sich unter dem "Tweed-Sound" vorstellt, die anderen kommen klanglich schon den späteren Amps nahe - insbesondere die "großen" wie der Bassman oder der Twin.

Aber egal - Spaß machen sie alle!


Hier eine kleine Erinnerung an meinen ´61er Champ.
Aktuell beitze ich einen Tweed Deluxe-"Clone" von "Cream" - der macht tatsächlich noch mehr Spaß als der Champ, weil er einfach MEHR von allem hat :thumbsup03:




LG - C.

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 08:29
von Bencaster
Wizard hat geschrieben:Bis dahin nehme ich vorlieb mit meinem Fender Tweed Champ 1957, dem ich bald einen 10er Speaker verpasse.



Hi,

welcher Speaker ist aktuell verbaut?
Gruß

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 08:32
von Bencaster
@ Deluxeplayer:

Sehr schön :-) Ja, die Cream Tweeds sind feine Amps. Ich mal bei einem lokalen Händler das Vergnügen als ein Kunde den im Schlepptau hatte.
Gruß

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 13:14
von Wizard
Bencaster hat geschrieben:
Wizard hat geschrieben:Bis dahin nehme ich vorlieb mit meinem Fender Tweed Champ 1957, dem ich bald einen 10er Speaker verpasse.



Hi,

welcher Speaker ist aktuell verbaut?
Gruß

Weber Special Design 8"
Reicht natürlich für zuhause, aber hätte halt lieber einen 10er drin. Der Amp ist sieben Jahre alt und wird so nicht mehr gebaut wegen Clapton Vibro Champ als Nachfolger.

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:11
von Magman
Die Tweed Amps gehören ja auch zu meinen Liebelingsamps und das nicht wegen der Optik, sondern eher wegen des etwas rauen Tweedsounds. Die Artverwandschaft mit einem Plexi ist nun halt mal hör- und fühlbar 8-)
Ich hatte bereits das Vergnügen über einen originalen 59er Bassman zu spielen. Oh Mann, das hat sich irgendwie in mir festgefressen :o Das war übrigens der Bassman der herhalten musste um den Zentera und den Zenamp mit Models zu versorgen. Dann habe ich einen neuzeitlichen gespielt und bin erschrocken. Nicht das der schlecht war, nein ganz gewiss nicht, aber er klang eben völlig anders als das Original. Bei Guitarpoint letztens dann wieder ein älteres Original gespielt über eine 68er Tele. Da war er wieder dieser besondere Ton!

Mein Harpspieler besitzt einen Bassman in den er sicherlich schon die gleiche Summe wie der Anschaffungspreis vor 20 Jahren an Mods reingesteckt hat beim TAD. Ich sag mal naja...

Erst kürzlich habe ich einen der aktuellen ganz neuen Cream Tweed Amps gespielt, ich glaube das war der Clubmaster 22 und ich war platt was die da nochmals an gutem Sound rausgetüftelt haben und die waren vorher schon klasse. Ganz ehrlich, wenn ich mir Jetzt einen Tweedamp kaufen würde dann wäre es definitiv ein Cream, selbst wenn ich 7ender sehr mag, da kommen sie definitiv nicht mit, egal welcher es auch ist! Zwei, drei dieser Amps stehen im Gitarrenstudio in Neustadt. Tuts euch mal an wenn ihr auf der Suche seit ;)

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:39
von Wizard
Martin, was würdest du sagen, bis zu welchem Baujahr wäre ein gebrauchter Bassman dem ursprünglichen Bassman relativ nahe?

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:56
von Magman
Wizard hat geschrieben:Martin, was würdest du sagen, bis zu welchem Baujahr wäre ein gebrauchter Bassman dem ursprünglichen Bassman relativ nahe?


Au mein Lieber diese Frage ist sehr schwer bis gar nicht zu beantworten. Die frühen Modelle wurden bis glaube ich 1985 gebaut und später kamen dann die Reissues dazu. Auch unter den Reissues gab sehr gute Amps, aber eben nicht in der Tonqualität wie die Modelle davor.

Ich selbst hatte mal einen 7ender Blues DeVille, also nix HotRod. Das war auch ein sehr guter Amp. Aber auch nicht vergleichbar mit den Alten. Man sollte auch bedenken, das der Bassman verdammt laut ist bevor er so richtig anfängt zu klingen, sich also im Sweetspot befindet! Das ist wirklich saulaut :o

Ein Deluxe 5E3 wäre da wohl eher eine Alternative. Das ist auch ein sehr geiler Tweedamp. Und genau diese hat Cream nochmals verbessert und zwar an den richtigen Stellen!

Ich hatte ja auch mal einen Cornell Romany. Allerallerfeinst kann ich nur sagen!

Re: Fender Tweed Thread

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 15:01
von Wizard
Dank dir Martin :thumbsup03: Naja, es hat ja noch Zeit. Werde mich mal intensivst schlau machen.
Manchmal läuft einem das Gesuchte ja unverhofft über den Weg ;)