Der VOX Amp Thread

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon Mintage » Dienstag 29. März 2016, 14:52

Moin,

Vox-Amps empfinde ich mit als die "ehrlichsten" Röhrenamps, die es auf dem Markt gibt: technische Mängel des Musikers - aber
eben auch "suboptimale" Gitarren werden gnadenlos aufgedeckt...!

Aaaaber: die Reaktion auf den Anschlag ist derart "spontan" /dynamisch /hörbar, das meine Lieblinge wie Fender Blackface-Amps
bzw. Marshall JTM45 fast schon träge dagegen wirken (was sie nicht sind !!).

Ich hatte eine zeitlang einen blonden AC30 und anschließend, in dem Glauben/der Hoffnung das es leiser gehen würde, einen AC15HW:
eine Strat hatte plötzlich keinen "dünnen" Steg-PU-Sound mehr - und bei der Tele wollte ich den Steg-PU gar nicht mehr "abschalten"
;)
Dafür sind Vöxe deutlich empfindlicher in Bezug zu gainigen Vorschaltgeräten.

Mein Problem habe ich ebenfalls mit einem (!) 10-Zöller: tut mir leid, auch mit Mikro davor, im Band-Kontext für mich nicht
ansatzweise überzeugend. Handelt es sich jedoch um 2x10er oder 4x10er, dann bin ich absoluter Fan dieses Speaker-Formates,
da dann einfach effektiv "Luft bewegt" wird - und das ist der Sweet-Spot, den ich bei der Musik brauche ;)
(Ich habe allerdings kein Projekt wie Martin, wo man quasi ohne Drummer/Bassist auftritt - da gelten definitiv andere
akustische Gesetze !)

Grüße
Rainer

(der sich irgendwann noch mal einen AC15HW zulegen wird :D )
Mintage
 
Beiträge: 811
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon Wizard » Dienstag 29. März 2016, 15:36

Mintage hat geschrieben:
Grüße
Rainer

(der sich irgendwann noch mal einen AC15HW zulegen wird :D )


Ja, das sind sehr leckere Teile und bei der Bezeichnung HW bei Fender, Marshall und Vöxen geht mir eh immer das Herz auf :oops: :sabber:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3502
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon THB » Dienstag 29. März 2016, 16:47

Mintage hat geschrieben:
Aaaaber: die Reaktion auf den Anschlag ist derart "spontan" /dynamisch /hörbar, das meine Lieblinge wie Fender Blackface-Amps
bzw. Marshall JTM45 fast schon träge dagegen wirken (was sie nicht sind !!).



Das kann ich _leider_ nicht teilen!
Mich macht gerade die "Latenz" beim AC-30 wahnsinnig. Ich habe immer das Gefühl gehabt, daß der Ton verspätet kommt. Deshalb habe ich damls schweren Herzens meinen AC-30 verkauft. Ich werde hin und wieder rückfällig und teste.... aber ich finde andere Amps (darunter Blackface und Marshall ) "schneller"... ansonsten finde ich den AC unübertroffen... ich mag diese Höhen.....
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 823
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon tommy » Dienstag 29. März 2016, 17:48

THB hat geschrieben:
Mintage hat geschrieben:
Aaaaber: die Reaktion auf den Anschlag ist derart "spontan" /dynamisch /hörbar, das meine Lieblinge wie Fender Blackface-Amps
bzw. Marshall JTM45 fast schon träge dagegen wirken (was sie nicht sind !!).



Das kann ich _leider_ nicht teilen!
Mich macht gerade die "Latenz" beim AC-30 wahnsinnig. Ich habe immer das Gefühl gehabt, daß der Ton verspätet kommt. Deshalb habe ich damls schweren Herzens meinen AC-30 verkauft. Ich werde hin und wieder rückfällig und teste.... aber ich finde andere Amps (darunter Blackface und Marshall ) "schneller"... ansonsten finde ich den AC unübertroffen... ich mag diese Höhen.....


Moin,

ich glaube ja, es gibt nicht DEN AC 30. Sicherlich kann man von einem gewissen Grundklang sprechen aber m.E. ist das Schaltungskonzept dermaßen kompliziert bis verworren, dass eine durchgehende Klangkonsistenz einfach nicht möglich ist. Die heutige Serienfertigung macht da sicherlich weniger Probleme, die alten haben aber allein schon durch Bauteiletoleranzen eine heftige Serienstreuung vorzuweisen.

Wenn ich früher mal richtig alte Schätzchen anspielen durfte, habe ich eigentlich immer irgendwelche Probleme festgestellt. Das ging von Rauschen, über derbe Oszillation bis Brummen und Dumpfklang. Irgendwas war immer. :kopf_kratz01:
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon Magman » Dienstag 29. März 2016, 21:11

Mintage hat geschrieben:....Ich habe allerdings kein Projekt wie Martin, wo man quasi ohne Drummer/Bassist auftritt - da gelten definitiv andere akustische Gesetze !)

Grüße
Rainer


Das ist korrekt Rainer. Ich habe lange Zeit in einer Band gespielt wo u.a. Hammond, Rhodes, Bluesharp und ein Saxophon (auch Bariton) ihr Unwesen trieben. Da wird die Luft für Gitarre schon sehr dünn! Du wirst da Erfahrung haben weil du ja mal geschrieben hattest, das du in einer Bigband spielst. Wo eigentlich?, will mal guggen! ;) 8-)

Ich hatte da u.a. auch mal nen 7ender Superchamp XD (15W mit 10") Der ging dort regelrecht baden wenn ich ihn nicht abgenommen hatte. Mit meinem Singleman Combo16 hatte ich da dank V30 absolut null Probleme.

Zurück zu dem AC10. Der ist weniger für mich interessant, sondern eher für meinen Harpspieler und die Allgemeinheit. Ich spiele ja in meinem Duo so ein Hugos Kettcar Comböchen mit 8 Zöller :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9181
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon Mintage » Mittwoch 30. März 2016, 13:03

Magman hat geschrieben:
Mintage hat geschrieben:....Ich habe allerdings kein Projekt wie Martin, wo man quasi ohne Drummer/Bassist auftritt - da gelten definitiv andere akustische Gesetze !)

Grüße
Rainer


Das ist korrekt Rainer. Ich habe lange Zeit in einer Band gespielt wo u.a. Hammond, Rhodes, Bluesharp und ein Saxophon (auch Bariton) ihr Unwesen trieben. Da wird die Luft für Gitarre schon sehr dünn! Du wirst da Erfahrung haben weil du ja mal geschrieben hattest, das du in einer Bigband spielst. Wo eigentlich?, will mal guggen! ;) 8-)


Moin Martin,

ich habe schon in sehr unterschiedlichen Formationen gespielt - aber definitiv noch nie (!) in einer Bigband... :shock:

Allerdings bin ich u.a. regelmässig mit einer Cover/Oldie/Party-Band unterwegs, aus der ich mich eigentlich so nach
und nach zurückziehen möchte 8-)

Grüsse
Rainer
Mintage
 
Beiträge: 811
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon Magman » Donnerstag 31. März 2016, 13:02

Sorry Rainer, da muss ich wohl irgendwie etwas verwechselt haben, dachte du wärst das mit der Bigband Erfahrung. Aber je nachdem wie groß die Party-Cover-Band ist hat man ja relativ ähnliche Voraussetzungen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9181
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon Magman » Donnerstag 31. März 2016, 17:02

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, das der AC4C1-12 auch gerade mit einer Bluesharp sehr gut harmoniert. Schade nur, das dieser keinen Hall mit an Bord hat. Aber dafür gibt's ja Mittelchen ;)
Ich denke, ohne das ich den AC10 bisher gehört habe, das dieser zu laut sein könnte für die Harp, weil die Sättigung bei Bluesharp aus der Endstufe kommen soll damit es entsprechend gut klingt.

Frage: der Amp hat ja einen Speakerausgang. Schaltet dieser den internen Speaker stumm wenn man ihn nutzt? Ich gehe davon aus, ja! Der wäre halt ideal um die RedBox anzuschließen.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9181
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon partscaster » Donnerstag 31. März 2016, 19:41

Magman hat geschrieben:Frage: der Amp hat ja einen Speakerausgang. Schaltet dieser den internen Speaker stumm wenn man ihn nutzt? Ich gehe davon aus, ja! Der wäre halt ideal um die RedBox anzuschließen.


Ja, der wird abgeschaltet.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Der VOX Amp Thread

Beitragvon HaWe » Donnerstag 31. März 2016, 20:03

Hallo Martin,
Ich könnte mir vorstellen, dass der VOX AC4 TV, als Top, mit einer Box (z.b. TT Studio oder Raptor), bestückt mit einem Cannabis Rex gut passen würde.
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1369
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x