Reußenzehn EL34

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Reußenzehn EL34

Beitragvon Bensen » Mittwoch 11. Mai 2016, 15:00

Hab diesen Amp schon lange ins Auge gefasst und hab jetzt endlich zugeschlagen. Und was soll ich sagen, der klingt wirklich gut. Hab ihn über einen Weber Silver 10" laufen und bin sehr angetan von dem was da raus kommt. Verschiedene Gitarren und Nuancen im Spiel werden gut rübergebracht und er kann laut oder auch leise (10W oder 19W) alles von clean bis heftig verzerrt.
Überrascht hat mich, das das Voicing gar nicht so britisch daherkommt. Erinnert mich ein ganz bisschen an den Boogie MK2a, den ich mal besessen hatte, oder an Aufnahmen von Trainwreck Verstärkern und kommt schon ziemlich fett daher. Das ist auch der einzige Minuspunkt aus meiner Sicht. Für manche Sachen mag ichs nämlich so richtig Höhenlastig und da hat mir der EL34 immer noch zu viel Bass + Mitten, selbst mit voll aufgedrehtem Tone-Regler und Trebble Switch. Das "Problem" behebe ich z. Z. mit einem vorgeschalteten EQ Pedal aber so richtig elegant ist das nicht. Wenn jemand eine Idee hat wie ich das Ding heller bekomme, immer her damit.
Cheers

Bild
Bild
Benutzeravatar
Bensen
 
Beiträge: 100
Registriert: Montag 13. April 2015, 20:25

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Magman » Mittwoch 11. Mai 2016, 15:52

Hallo Ben,

schön von dir mal wieder zu lesen :thumbsup03:

Ich kenne den kleinen Röhrenkäfig. Mein Keyboarder hatte sich den mal gekauft für die Hammond und ich hatte ihn mal für ein paar Tage hier. Nun, die EL34 hat Wumms und bringt einiges an Mitten mit und sollte aber auch genügend Höhen haben. Du weist, das du EL-34, 6L6, 6550 und KT-88 einsetzen kannst?

Was genau fehlt dir denn, sind es eher Hochmitten, oder sind die da? Das ist bereits der MKII wie ich sehe.

Hast du mal mit Thomas Reussenzehn gesprochen? Ein Tipp, lass es! Er würde dir nur helfen wenn du einen neuen Käfig bei ihm orderst. Das ist ein Problemmensch hoch11 :P

Ich kann gerne mal mit Jürgen Rath sprechen, der kennt den Amp auch.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9194
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Der60er » Mittwoch 11. Mai 2016, 16:05

Magman hat geschrieben:
Hast du mal mit Thomas Reussenzehn gesprochen? Ein Tipp, lass es! Er würde dir nur helfen wenn du einen neuen Käfig bei ihm orderst. Das ist ein Problemmensch hoch11 .......


was auch für mich der Grund war/ist, meine Finger von seinem Equipement zu lassen.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 678
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Bensen » Mittwoch 11. Mai 2016, 17:02

Der60er hat geschrieben:was auch für mich der Grund war/ist, meine Finger von seinem Equipement zu lassen.


Haha, ja der hat echt kurz angebunden auf meine Mail reagiert, ist mir aber Wurscht, will ja nicht mit ihm in den Urlaub sondern nur einen ordentlichen Amp (und den hat er gebaut).

@Maggi: Will einfach nur weniger Bass für manche Situationen. Der EQ sieht so aus:

Bild

Kann mir auch vorstellen, das mein Amptechniker das mit 1-2 Kondensatoren an der richtigen Stelle hinbekommt
Bild
Benutzeravatar
Bensen
 
Beiträge: 100
Registriert: Montag 13. April 2015, 20:25

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Bensen » Mittwoch 11. Mai 2016, 17:11

Hab den Eindruck er hat den Amp für Singlecoils gevoiced. Mit der Strat klingts komplett passend, nur mit Paula oder ES ist er zu mächtig
Bild
Benutzeravatar
Bensen
 
Beiträge: 100
Registriert: Montag 13. April 2015, 20:25

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Magman » Mittwoch 11. Mai 2016, 19:39

Ben du spielst doch hauptsächlich auch "dicke Gitarren", wäre es da nicht einfacher eine etwas schlanker arbeitende Box zu nutzen? Oder aber du spielst den Amp mal mit EL84 per Adapter, dann wird er auch etwas schlanker untenrum.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9194
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Bensen » Donnerstag 12. Mai 2016, 13:12

Magman hat geschrieben:Ben du spielst doch hauptsächlich auch "dicke Gitarren", wäre es da nicht einfacher eine etwas schlanker arbeitende Box zu nutzen? Oder aber du spielst den Amp mal mit EL84 per Adapter, dann wird er auch etwas schlanker untenrum.


Jepp, die Klampfen sind alle ein bisschen dicker ;D
Der Weber Silver 10 ist an sich schon sehr schlank, oder hast du nen anderen Tip?
Bild
Benutzeravatar
Bensen
 
Beiträge: 100
Registriert: Montag 13. April 2015, 20:25

Re: Reußenzehn EL34

Beitragvon Magman » Donnerstag 12. Mai 2016, 17:50

Bensen hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:Ben du spielst doch hauptsächlich auch "dicke Gitarren", wäre es da nicht einfacher eine etwas schlanker arbeitende Box zu nutzen? Oder aber du spielst den Amp mal mit EL84 per Adapter, dann wird er auch etwas schlanker untenrum.


Jepp, die Klampfen sind alle ein bisschen dicker ;D
Der Weber Silver 10 ist an sich schon sehr schlank, oder hast du nen anderen Tip?


Nee das mit dem Silver Bell sollte eigentlich passen, der ist nun wirklich nicht zu fett untenrum. Da würde ich nix ändern. Ich würde wenn, wirklich mal mit ein paar anderen Röhren testen, das bringt dich sicherlich dort hin, wo und was du möchtest.

Noch ne dumme Frage: hast du schon mal ein Vovox Kabel probiert? Wenn nicht leih dir mal eins aus, kann sein das es schon Linderung bringt in den Bässen und auch das Plus für dich an Höhen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9194
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17


Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x