Seite 1 von 1

Daisy chaining von Amps

BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2016, 11:27
von Air-Mike
Habe gerade das Vid von J.Segeborn:
https://www.youtube.com/watch?v=tMl0yPZrZ8g
gesehen, was muss man beachten, wenn man mehrere Amps miteinander verbindet und gleichzeitig spielen will? MIt Sicherheit muss an jedem Amp auch eine Cab angeschlossen sein- oder???
Würde mich mal so interessieren...
Mike

Re: Daisy chaining von Amps

BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2016, 12:05
von Gutmann
Im Prinzip nutzt er nur die parallele Verdrahtung der Eingangsbuchsen um das Signal zum nächsten Amp zu schleifen (wie beim patchen der Kanäle). Jeder Amp ist an seine 2 4x12er angeschlossen.

Re: Daisy chaining von Amps

BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2016, 10:13
von Air-Mike
Die Frage bleibt: kann man das mit jedem Amp machen (bei mir vielleicht Marshall SL und Valvetech Vac 25, oder Brunetti und Valvetech)??? Oder, was muss man beachten??? Kann etwas passieren, wenn man es einfach mal ausprobiert??

Re: Daisy chaining von Amps

BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2016, 10:36
von Batz Benzer
Das funktioniert mit allen Amps, die ähnlich parallele Eingangsbuchsen ihr Eigen nennen, also: Marshall SL-X = Nein, Valvetec Vac 25 = Ja. ;)

Sollte die Summe dann brummen, braucht es einen (oder mehrere) Trenntrafo(s). ;)

Lieben Gruß,

Batz. :smoke01:

Re: Daisy chaining von Amps

BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2016, 14:20
von Gutmann
Trotzdem kannst du vom valvetech in den slx weitergehen...