Cleaner Amp - Blues Jr.?

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Deluxeplayer » Dienstag 30. August 2016, 23:32

Hallo Karsten!

Karsten hat geschrieben:...Ich habe ja beim Statesman Sound eigentlich nichts vermisst, der kleinere HotRod hat das allerdings sofort über den Haufen geworfen ...ich bin beeindruckt.


Ja, das hört sich ja super an!
Freut mich, dass du etwas Schönes/Passendes gefunden hast!

Und ja, ich bin da ganz bei Uwich - diese Amps sind besser als ihr "Ruf" :thumbsup03:


LG - C.


P.S.:

Es gibt bei youtube ein paar Videos mit John Mayer auf einer "clinic" (oder wie das heisst...) und er spielt nur eine Strat und einen HrDeluxe - und klingt (natürlich) klasse!
If it´s good enough for him ... ;)
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1277
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Rio » Freitag 23. September 2016, 08:32

Der60er hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:..........
Carsten, ich glaube der Wolf meinte eher ob sich etwas geändert hat bei den aktuellen 2016er Modellen gegenüber den Vorgängern...


So isses, ich meinte keine Änderungen gegenüber den 65' RI', wie sie schon seit vielen Jahren verkauft werden, sondern gegenüber den Custom 68', die seit ca 11/2013 in den Handel gekommen sind.
Die wurden bemängelt in Richtung viel zu spitz/schrill, ab Werk mit reichlich unerwünschten Nebengeräuschen gesegnet (ala Fender Supersonic Combo), mangelnde Verarbeitung.
Und Martin meint wohl, das sich das zu den 2016ern Modellen was getan hat.


Ist da wirklich etwas geändert worden, oder hat der Freund nur ein besseres Exemplar erwischt?
Ich habe letztes Jahr um diese Zeit 3 Custom '68 Deluxe Amps direkt vor Ort bei Thomann getestet.
Der erste, welcher aus dem Lager kam, klang gut, rauschte heftig, knallte beim ein- ausschalten, das Vibrato tickte sehr laut. Er ging noch vor Ort, vor den Augen des Thomann Mitarbeiters nach dem 3. oder 4. ausschalten mit einem lauten "Plopp" kaputt.
Der 2. klang nicht gut, rauschte heftig und hatte ein über die Gebühr lautes Vibrato Ticken.
Der 3. klang wieder gut und rauschte wie ein Wasserfall, knallte beim ein- und ausschalten, das überlaut tickende Vibrato auch hier, scheinbar obligatorisch. Wahrscheinlich nur weil ich so weit gefahren war und unbedingt einen Amp haben wollte hatte ich ihn unter Vorbehalt mit nach Hause genommen. Zu Hause in ruhigerer Umgebung waren die Nebengeräusche allerdings unertragbar. Der '68 Custom rauschte bereits im Idle lauter als mein auf Bandlautstärke aufgedrehter JVM im Overdrivechannel. Das einzig gute daran ('68 custom), es rauscht immer gleich laut, sprich das rauschen nimmt nicht zu wenn man den Amp aufdreht. Bzw. erst wieder wenn man ihn sehr weit aufdreht. Eingeschaltetes (gut klingendes Reverb) verstärkt das Grundrauschen allerdings noch einmal nicht wenig. Dazu noch immer dieser ungut klingende Knall beim ein/ausschalten.
Zum Glück konnte ich den Amp anstandslos zurückschicken mit Money Back. Sonst wäre ich wohl ziemlich angepisst gewesen über das, was mir da für über 1200 Euro angedreht wurde.
In vielen Ami Foren liest man fast schon bücherweise über immer wieder die oben geschilderten Probleme mit den '68 Customs, so daß ich überzeugt bin, daß ich nicht nur einfach Pech hatte, sondern diese Ampserie halt einfach diese Macken hat.
Wäre wirklich angebracht, daß Fender da nacharbeitet. Falls sie das getan haben, wie erkennt man 2016er Modelle von außen?

Liebe Grüße,
Rio
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon telly45 » Freitag 23. September 2016, 08:47

Schon heftig, diese Mangelerscheinungen für das Geld. Und wie man sieht, ja nicht irgendwelche Ausreißer. Als großer Händler würde ich da auch mal überlegen, so einen Schrott überhaupt ins Programm zu nehmen.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3407
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Diet » Freitag 23. September 2016, 09:13

Rio hat geschrieben:
Geschriebenes...

Liebe Grüße,
Rio


Moin,

mannomann :?
Wie können die sowas auf den Markt bringen :kopf_kratz01: :irre01:

Ich finde das sehr schade, weil ich die Grundidee bzw. die Ausstattungsmerkmale des 68 Custom sehr klasse finde.
Gut funktionierend wäre das eigentlich meiner Meinung nach der perfekte Deluxe Reverb. Fehlte höchstens noch ptp.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3178
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Rio » Freitag 23. September 2016, 09:31

Diet hat geschrieben:Moin,

mannomann :?
Wie können die sowas auf den Markt bringen :kopf_kratz01: :irre01:

Ich finde das sehr schade, weil ich die Grundidee bzw. die Ausstattungsmerkmale des 68 Custom sehr klasse finde.
Gut funktionierend wäre das eigentlich meiner Meinung nach der perfekte Deluxe Reverb. Fehlte höchstens noch ptp.

Gruß Diet


Da bin ich ganz Deiner Meinung!
Die Grundidee ist klasse und der Sound und das Spielgefühl hatten es mir sehr angetan. Deswegen hatte ich die Rauschkiste trotz Bedenken ja mit nach Hause genommen.
Aber leider sind diese Probleme wohl die Crux mit diesen '68 Customs. Das Rauschen ist wohl auch teilweise den Modifikationen geschuldet, Reverb auf beiden Kanälen, negative Feedback Mod (zerrt früher). Allerdings muß das in diesem Ausmaß wohl auch nicht sein, denn Kloppmann bietet den Amp ohne Einschaltknall, mit deutlich reduzierten Rauschen an. Ich tue mich allerdings schwer damit, einen Aufpreis zu bezahlen, nur damit ich einen Amp bekomme der so funktioniert wie er eigentlich ab Werk funktionieren sollte. Und selbst entrauscht, endtickert und endknallt wäre da noch die Frage der Zuverlässigkeit?
Eine PTP Version in guter Qualität, das wäre vielleicht etwas.

Liebe Grüße,
Rio
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Roger X » Freitag 23. September 2016, 09:53

Hi,
vor zwei Jahren ich war auch von dem Gedanken besessen, ich bräuchte jetzt einen gescheiten Deluxe Reverb.
Habe 68iger und 65iger bei Session und im Rockshop Karlsruhe getestet und die gleichen Erfahrungen gemacht, nicht einmal der Sound gefiel mir.
So wurde es dann ein Drecks Butik-Amp :mrgreen: ( Toneking )
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 290
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Deluxeplayer » Freitag 23. September 2016, 09:56

Moin!

Ja, das hört sich ja wirklich alles ziemlich erschreckend an :shock:

Rio hat geschrieben:...
Eine PTP Version in guter Qualität, das wäre vielleicht etwas...


Na, gibt´s ja schon seit ca. 1968 - eben ein (echter/alter) Fender Deluxe Reverb ;)

Findet man mit etwas Geduld auch in der Preislage :thumbsup03:


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1277
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Magman » Freitag 23. September 2016, 11:37

Rio hat geschrieben:
Der60er hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:..........
Carsten, ich glaube der Wolf meinte eher ob sich etwas geändert hat bei den aktuellen 2016er Modellen gegenüber den Vorgängern...


So isses, ich meinte keine Änderungen gegenüber den 65' RI', wie sie schon seit vielen Jahren verkauft werden, sondern gegenüber den Custom 68', die seit ca 11/2013 in den Handel gekommen sind.
Die wurden bemängelt in Richtung viel zu spitz/schrill, ab Werk mit reichlich unerwünschten Nebengeräuschen gesegnet (ala Fender Supersonic Combo), mangelnde Verarbeitung.
Und Martin meint wohl, das sich das zu den 2016ern Modellen was getan hat.


Ist da wirklich etwas geändert worden, oder hat der Freund nur ein besseres Exemplar erwischt?

Liebe Grüße,
Rio


Servus Rio,

das ist natürlich schon ein Jammer und ich kenne ähnliche Geschichten von Session. Der Kollege hat einen aktuellen Blues Deluxe, keinen '68 DR. Äußewrlich findet man wohl keinen Unterschied bei den 2016er Modellen, aber vielleicht steht hinten, oder auf dem Chassis etwas drauf. Ich finds auch schade, weil diese Silverface Serie nicht nur optisch sehr schön ist.

Kloppmann hat sich dem Amp angenommen und ihm die Schwachstellen ausgetrieben. Sicherlich nicht verkehrt ;)

Kloppmann - Modded Version:

mit Cap & Wiring Update für einen “luftigeren” Ton und vor allen Dingen auch gegen das Rauschen,
Reverb Mod für eine schöne Reverb Tiefe,
Trem Mod, Ersatz des Tremolo Gerätes durch die org. Optokoppler Schaltung sowie Erweiterung des Einstellbereiches des Speed Reglers.
(optional Bias Tremolo Mod möglich, Aufpreis € 140.—)
und: JAA !!! Das Einschaltknacken (extrem nervig) ist enttarnt. Problem gelöst. Jetzt flüsterleise! Versprochen :-)



Oder aber man kauft sich nen Brunetti Singleman. Hatte schon einen und der war richtig klasse - damals sagte ich, es ist der beste Fender den ich je hatte. Heute sage ich zu meinem Bassbreaker, es ist der beste Marshall den ich je hatte :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9390
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Rio » Sonntag 25. September 2016, 13:00

Hallo,
ja, den Blues Deluxe hatte ich auch ausprobiert. Der klang prima, hatte keine nennenswerten Probleme mit Nebengeräuschen und wäre sogar eine ganze Ecke günstiger gewesen. Im Vergleich zum '68 Custom, war er auf eine Art kräftiger und straffer als der '68 Custom DR.

Liebe Grüße,
rio
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Cleaner Amp - Blues Jr.?

Beitragvon Karsten » Montag 10. Oktober 2016, 15:59

Heyho... ich bin jetzt beim Suchen nach einem HotRodDeluxe auf einen gestoßen, von dem der Verkäufer sagt, das eventuell die Röhren mal getauscht wurden.
Aktuell bestückt sind :
Fender Groove Tube 12 AX7 und Fender Groove Tube 6L6 "BLUE"

...sind das schon Neue? ...da sie von Fender sind, gehe ich davon aus das sie gut sind?
...ist es möglich das der Amp jetzt komplett anders klingt als einer der noch die ursprünglichen drin hat?


Kennt sich da jemand aus, ich frage weil 120km fahren müsste um den zu testen und das ist mir irgenwie unsicher.

LG Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 137
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 06:15

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x