Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon telly45 » Dienstag 13. September 2016, 21:58

Hier mal ein Shootout der anderen Art - 6 Orange Verstärker von alten bis neu über die gleiche Box und mit der gleichen Mikrofonierung, womit zumindest ein Kritikpunkt des zuletzt diskutierten Shootouts beseitigt wäre ;)

Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2932
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon Magman » Mittwoch 14. September 2016, 06:14

TH30 rulez :thumbsup02:

Ich finde diesen Amp hört man deutlich raus unter allen. Dagegen klingt vor allem der Tiny Terror dünn und wirklich klein. Der Dual Terror ist allerdings sehr nah dran an dem vollem Sound. Tolle Amps 8-)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8219
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon Keef » Mittwoch 14. September 2016, 08:56

Asl ehemaliger Orange-Spieler (Tiny Terror, OR 120, AD30 - Single Channel) muss ich sagen mr gefällt der AD30TwinChannel immer noch am besten.
Um den AD30 trauer ich immer noch ein bissel… das war ein Fehler :cry:
Der Tiny Terror is halt etwas dünne untenrum un hat zuwenig Eier - ging mir nur zuhause.
Der OR120 war zu brachial und um den zum Zerren zu bringen - puuh, das war Körperverletzung hoch 3. Mit 'nem guten Zerrer war's dann schon wieder gut.

Der 70er OR80 hat allerdings auch was
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 416
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon telly45 » Mittwoch 14. September 2016, 09:03

Keef hat geschrieben:...
Der Tiny Terror is halt etwas dünne untenrum un hat zuwenig Eier - ging mir nur zuhause.
....

Der 70er OR80 hat allerdings auch was


Ja, der TT hat einfach etwas wenig Druck, das ist bei meinem Dual Terror anders. Und den OR 80 finde ich auch richtig charmant, allerdings sind die Kisten wohl ebenfalls schweinelaut.

Der Thunder 30 hat mir persönlich zuviel Gain, den kann ich jenseits der 12 Uhr gar nicht mehr nutzen, aber dafür einen toll klingenden Cleanchannel, den ich allerdings auch nicht unbedingt brauche.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2932
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 14. September 2016, 09:10

Moin,

feine Sache, hat Spaß gemacht, sich ein Urteil zu bilden! :thumbsup03:

Für mich sind es zwei Amps, die absolut positiv hervorstechen: Und zwar, leider wenig überraschend, der Rockerverb - und zwar in allen Disziplinen - sowie, und das fand ich schon überraschend, der Tiny, der mir nur clean nicht so gut gefiel; verzerrt hat er den deutlichsten Ton, artikuliert für mich am klarsten, ist am ortbarsten.

Aber ich bin ja nicht der Johan, noch habe ich eine seiner Gitarren, sitze ich seinen Räumen, mikrofoniere und stelle Amps ein wie er... was mir am besten stehen würde, müsste ich dann wohl selbst heraus finden. :mrgreen:

Zumal ich den TH30 kenne und den cleanen Ton sehr schätze... ;)

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5438
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon Gutmann » Mittwoch 14. September 2016, 09:38

Mich überrascht, wie nah der Tina Terror an dem alten Sound ist, das ist ja schon echt geil! Der AD wäre mein Favorit, die moderneren eher etwas weniger - wobei die alle ziemlich beieinander liegen klanglich, das ist bei Marshall Innerhalb eines Modells ja nicht mal der Fall

:D

Tante Edit sagt, Tina Terror - danke Autokorrektur :banana01:
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 552
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon Magman » Mittwoch 14. September 2016, 09:49

Gutmann hat geschrieben:Mich überrascht, wie nah der Tiny Terror an dem alten Sound ist, das ist ja schon echt geil!


Das dachte ich mir auch, wirklich schon sehr geil :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8219
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 14. September 2016, 09:50

Da Good Man hat geschrieben:Mich überrascht, wie nah der Tina Terror an dem alten Sound ist, das ist ja schon echt geil! Der AD wäre mein Favorit, die moderneren eher etwas weniger - wobei die alle ziemlich beieinander liegen klanglich, das ist bei Marshall Innerhalb eines Modells ja nicht mal der Fall

:D

Tante Edit sagt, Tina Terror - danke Autokorrektur :banana01:


Tz, tz: Dabei muss das doch Tina Turner!!! :clown:

Bild
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5438
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon tommy » Mittwoch 14. September 2016, 10:17

Moin,

mir gefällt auch der Rockerverb am besten. Irgendwie das Beste aus beiden Welten. Nicht so harsch und bassarm wie der TT und wiederum obenrum offener und untenrum weniger wollig als der AD 30. Nah dran ist für mich der Dual Terror.

Der OR klingt mir irgendwie schon ein wenig zu abgehangen.

Komisch, ich kann mich immer mehr mit Orange anfreunden. Früher (nicht nur beim Händler sondern auch bei Konzertbesuchen und DVD Konsum) klangen sie mir immer ein wenig zu bratzig und brutal. Ob das wohl mit zunehmenden Gehörverlußt zusammenhängt? :kopf_kratz01:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3346
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Johan Segeborn goes Orange oder 6 ausgeschossene Orangen

Beitragvon telly45 » Mittwoch 14. September 2016, 10:24

tommy hat geschrieben:....Nah dran ist für mich der Dual Terror.



Poor man´s rockerverb :roll:

Der DT kann den offenen sehr wenig komprimierten und rauhen kratzigen Sound des TT, aber mit etwas mehr Fundament, und dazu einen moderneren fetteren Ton, und das alles bei gemäßigten Zerrgraden und sehr treterfreundlich :mosh: . Dazu nur 3 Knöppe pro Kanal, was mich Grobmotoriker absolut anspricht, außerdem kein FX-Loop, also alles in allem ein richtiger (Alt-) Männeramp, weil er auch noch so schnucklig zu tragen ist :clown:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2932
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

x