Speaker-Tipp erwünscht!

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon Rainer Mumpitz » Dienstag 29. November 2016, 16:13

heiko7471 hat geschrieben:Habe bei Bluguitar einen Speaker aus dem Nanocab erworben ... im direkten vergleich zum ET65 weniger nerviges Höhenklingeln bei 3-4 kHz und etwas cremiger mit mehr warmen Mitten... Clean als auch unter Gain sehr schöner, ausgeglichener Speaker ...

Hi Heiko, weiss man in etwa wo der Speaker im Nanocab herkommt bzw. welcher Speaker ihm zum Vorbild dient? Was ich bis jetzt vom Nanocab gehärt hab, war schon beeindruckend! :thumbsup03:
Muffin Man
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 625
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon finetone » Dienstag 29. November 2016, 16:33

Magman hat geschrieben: ... Jensen Neo Tornado ...



Hier setze ich mal noch einen drauf!

Wenn Du es Dir leisten wolltest ... dann empfehle ich statt des "Tornado" (den ich im übrigen auch habe und mag) den "Blackbird" aus der Jensen Jet-Serie.
Der war für mich die Offenbarung - und zwar aus der Kiste raus - und ohne "Einschwingen".
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 636
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon Roger X » Dienstag 29. November 2016, 17:15

Hi,
ich habe in einem fenderartigen Combo (Toneking) einen Celestion M65 Creamback und finde,
er leistet genau das was Du als Anforderung geschildert hast.
Gibs auch als "Neo"
Grüße
roger
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon Gutmann » Dienstag 29. November 2016, 17:48

Der neo creamback ist in der Tat sehr cool. Mein Lieblingsspeaker in einer offenen 112 ist allerdings ein Weber alnico silverbell. Der ist für sämtliche clean bis midgainsounds am allerbesten. Für tightere highgainsounds gibts vllt passenderes...
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 604
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon Duke » Dienstag 29. November 2016, 20:02

heiko7471 hat geschrieben:Habe bei Bluguitar einen Speaker aus dem Nanocab erworben ... im direkten vergleich zum ET65 weniger nerviges Höhenklingeln bei 3-4 kHz und etwas cremiger mit mehr warmen Mitten... Clean als auch unter Gain sehr schöner, ausgeglichener Speaker ...


Sehr schöner Speaker!
Lohnt sich überhaupt mal nen Greenback in die engere Wahl miteinzubeziehen. Fand die bis jetzt jedesmal in nem Fenderstyle sehr cool. Einziger Nachteil ist halt, dass sie nicht so tierisch laut sind, aber halt meistens doch laut genug.
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 996
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon lemmy » Mittwoch 30. November 2016, 06:48

Moin,

habe mir vor längerem einen Harley Benton VT30 (Peavy Classic 30 Clone. Sehr geile Amp wie ich finde) zugelegt, um bei kleineren Gigs nicht immer die 4x12er mitschleppen zu müssen.
Den original verbaute Celestion V30 habe ich durch einen Eminence the Governor ersetzt.

Der Cleankanal des VT30 geht schwer in Richtung 7 Twin (hab ich auch im Original, kann da also ganz gut vergleichen). Der Drive in Richtung JCM (ebenfalls im Original vorhanden).
Der Governer meistert beide Kanäle richtig gut. Dämpft aber leicht die Höhen, was mir sehr gelegen kommt.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 277
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon heiko7471 » Mittwoch 30. November 2016, 07:46

Rainer Mumpitz hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben:Habe bei Bluguitar einen Speaker aus dem Nanocab erworben ... im direkten vergleich zum ET65 weniger nerviges Höhenklingeln bei 3-4 kHz und etwas cremiger mit mehr warmen Mitten... Clean als auch unter Gain sehr schöner, ausgeglichener Speaker ...

Hi Heiko, weiss man in etwa wo der Speaker im Nanocab herkommt bzw. welcher Speaker ihm zum Vorbild dient? Was ich bis jetzt vom Nanocab gehärt hab, war schon beeindruckend! :thumbsup03:


Vorbild Greenback, ein Hauch V30 und mehr Belastbarkeit - ist aber kein V-Type. Wo genau der herkommt und was dahintersteckt kein Plan, klingt aber und hat einen hübschen blauen Korb, da isst/hört auch das Auge mit :lol: :lol: :lol:
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 606
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon Gutmann » Mittwoch 30. November 2016, 08:49

heiko7471 hat geschrieben:
Rainer Mumpitz hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben:Habe bei Bluguitar einen Speaker aus dem Nanocab erworben ... im direkten vergleich zum ET65 weniger nerviges Höhenklingeln bei 3-4 kHz und etwas cremiger mit mehr warmen Mitten... Clean als auch unter Gain sehr schöner, ausgeglichener Speaker ...

Hi Heiko, weiss man in etwa wo der Speaker im Nanocab herkommt bzw. welcher Speaker ihm zum Vorbild dient? Was ich bis jetzt vom Nanocab gehärt hab, war schon beeindruckend! :thumbsup03:


Vorbild Greenback, ein Hauch V30 und mehr Belastbarkeit - ist aber kein V-Type. Wo genau der herkommt und was dahintersteckt kein Plan, klingt aber und hat einen hübschen blauen Korb, da isst/hört auch das Auge mit :lol: :lol: :lol:



Kennst den V-Type im Vergleich dazu?
Es gibt ja 2 bluguitar-Speaker, den fat und den classic. Von welchem redest du? Und wo liegt der so preislich?
Der V-Type wäre sonst auf jeden Fall auch eine Empfehlung, bei Fender findet der ja sogar Verwendung im aktuellen Deluxe Reverb also sollte er doch auch gut zum singleman passen...
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 604
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon Magman » Mittwoch 30. November 2016, 09:24

Ich kenne die Geschichte. Thomas war schon immer auf der Suche nach Speakern die nach Greenback klingen, aber leistungsstärker sind. Ich kenne niemanden der mehr von diesen Speakern gefetzt hat :lol: 2014 hat Thomas auf der Messe mit seinem Amp1 über einen Albion Amp gespielt, welcher genau DEN Speaker-Sound hatte den er so lange suchte. Albion ist eine skandinavische Ampschmiede unter Führung von Steve Grindrod. Steve hat eigene Speaker entwickelt. Die Speaker aus den Nano Cabs sind exakt die gleichen. Ich gehe davon aus, sie werden wie viele in China bei Goldpeak hergestellt und dann entsprechend gelabelt. Die Speaker sind allerdings sehr speziell, das muss man mögen! Ich mochte Greenbacks in geschlossenen, aber noch nie in offenen Boxen.

Den V-Type nutze ich selbst auch. Toller Speaker mit viel Druck untenrum. Klingt gegenüber einem V30 nicht ganz so mittig und weniger "voll in die Fresse". Angenehmes Frequenzbild, typisch britisch. Könnte dir auch sehr gut gefallen.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8799
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Speaker-Tipp erwünscht!

Beitragvon THB » Mittwoch 30. November 2016, 09:28

Was ist denn mit einem Celestion Classic Lead 80 Watt? M.W. spielen der Joe B. und Keef und Ronnie den Speaker......
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron

x