100 Watt

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: 100 Watt

Beitragvon Gutmann » Dienstag 3. Januar 2017, 14:30

Ich hab für mich auch meinen "Wohlfühlen-Leistungsbereich" entdeckt. So ab 25W bis 40W ist für mich passend. Darunter fehlt mir Klarheit und Headroom, wenn es gegen 100W geht wurde sie mir zu tight. Ich mag es wenn die Endstufe etwas arbeitet und ich mit meinem anschlag darauf Einfluss habe. Ohne sie gleich zu überfordern.
Bei den 100W-Amps die ich hatte war es unmöglich, die Endstufe zum arbeiten zu bringen. Vom Feeling stimmt das für mich dann nicht. Das ist für mich auch eine Art Dynamik, die Endstufe mit der Spielweise zu beeinflussen - einen 100 Watt Amp juckt das nicht...
Der für mich aber fast noch wichtigere Grund: ich mag offene 1x12 und 2x12 cabs mit greenbackartigen Speakern, mit Amos in diesem mittleren Leistungssegment passt das perfekt, wo der 100watter schon Grenzwertig wird.
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 555
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: 100 Watt

Beitragvon Magman » Dienstag 3. Januar 2017, 19:41

Ich komme grade aus dem Proberaum und hatte Besuch von zwei Kollegen denen ich Modifikationen an ihren Gitarren gemacht hatte. Einer der Gitarristen wollte gerne mal den Puretone spielen. Da war auch mir mal wieder aufgefallen wie geil dieser EL34 Bolide auch etwas leiser klingt und zwar ganz ohne Silencer. Der leise Cleanton ist da schon richtig klasse und sehr lebendig mit viel Federn. Das kommt u.a. durch den fetten schweren Trafo!

Mir ist dabei dann klar geworden, was der Dieter so gern mag. Es ist nicht (nur) das Plus an Lautstärke, sondern die extra Portion an Wärme und das daraus konsultierete Feeling und Response was einem die Mundwinkel weit nach oben zieht :P
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8253
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: 100 Watt

Beitragvon Deluxeplayer » Dienstag 3. Januar 2017, 19:55

Hach, Männer!

Ihr erinnert mich (etwas schmerzlich) an meinen blackface Pro Reverb...

Der hatte 40 Watt und 2x12" und hatte - so ungefähr - den schönsten Clean-Sound (für Zuhause) den ich je hatte.

Leider kam ich in der Band nie mit ihm zurecht.
Da war er immer zu clean/lieb - oder zu LAUT.

Aber ich bin ziemlich sicher, dass mein nächster Amp wieder in dieser Gewichtsklasse spielen wird ;)

LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1076
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: 100 Watt

Beitragvon Keef » Dienstag 3. Januar 2017, 20:17

Es geht eben nichts gegen Hubraum - ausser NOCH MEHR Hubraum :thumbsup03:
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 422
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: 100 Watt

Beitragvon Wizard » Dienstag 3. Januar 2017, 21:08

Ich kann das Ganze nur bestätigen. Die Response eines großen Amps (also 40-100 W) - selbst in Zimmerlautstärke - gibt dir ein Amp unter 20 W nicht :!:
Ich hab mich schon des öfteren geärgert, dass meine kleineren Amps nicht wirklich gegen den 60 W Marshall und den 85 W Twin Reverb klanglich im
Vorteil sind. Aber das hab ich schon vor Ewigkeiten festgestellt mit anderen großen und kleineren Vollröhrenamps. :bb:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3058
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: 100 Watt

Beitragvon tommy » Dienstag 3. Januar 2017, 21:13

Das Problem sind nicht die Amps sondern der Mangel an Roadies! :mrgreen:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3381
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: 100 Watt

Beitragvon Magman » Dienstag 3. Januar 2017, 21:34

:thumbsup03: :lol02:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8253
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: 100 Watt

Beitragvon HaWe » Dienstag 3. Januar 2017, 23:19

Er hat zwar nur 35 Watt, aber riesige, schwere Trafos und wenn ihn mir jemand schleppen würde, täte ich ihn sicherlich öfter spielen. :shock: :)

Ich muss ihn morgen mal wieder anwerfen, meinen Matchless Clubman 35. :D :sabber: :D
Ich wünsche Euch allzeit schöne Töne!
Benutzeravatar
HaWe
 
Beiträge: 1129
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: 100 Watt

Beitragvon Wizard » Dienstag 3. Januar 2017, 23:40

HaWe hat geschrieben:Ich muss ihn morgen mal wieder anwerfen, meinen Matchless Clubman 35. :D :sabber: :D

Ja apropos: Der satte Plong! beim Aktivieren eines 'Hochwatters' flößt bereits Respekt ein irgendwie :mrgreen:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3058
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: 100 Watt

Beitragvon Manuel » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:11

Moin!

ich bin seit Jahrzehnten im Proberaum und bei größeren Gigs nur mit 100 Watt Tops und 4 x 12" unterwegs. Das wird sich auch nicht ändern.
Wie ich schon im Small Amp Thread schrob:

Manuel hat geschrieben:Momentan habe ich zwei kleine Röhren-Tops (Marshall und Laboga, 15 - 30 Watt), die ich sehr zufrieden zuhause
und auch als Club-Rig nutze. Letztes WE war ich mit beiden Amps im Proberaum und habe getestet, mein 100 Watt Top war auch da.

Hier musste ich dann feststellen, das ich bei gleicher Lautstärke (Es war laut!) diese sehr beliebte Kompression der kleinen Amps
im Gegensatz zu meinem Großen garnicht so mag. Ich mag es eher, den großen Amp nicht ganz so auszufahren,
die Zerre aus einem guten Pedal kommen zu lassen und die Gewissheit zu haben, das noch ordentlich Reserven am Start sind.

Die kleinen Amps haben bei mir trotzdem ihre Berechtigung als Club-Rig. Nicht so viel zu schleppen und trotzdem ausreichend für kleinere Locations.
Beide Amps sind zuhause total oversized, aber man kann sie trotzdem auch gut daheim nutzen. Haben ja beide ein Master-Volumen.
Da ich einen komprimierenden Amp an der Leistungsgrenze nicht so mag, macht eine weiterer Mini-Amp mit 1 - 5 Watt also für mich keinen Sinn.


Das würde ich auch weiterhin so unterschreiben, bis auf das ich jetzt doch noch einen kleinen 0,1 - 5-Watter zuhause habe ... ;)

100 Watt mit mit viel Headroom und einem ordentlichen Clean-Sound plus ein, zwei gute Zerrer und ich bin in meinem Element.
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 1874
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

x