Modeller, wer braucht die?

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon Ede Wolf » Donnerstag 26. Januar 2017, 17:40

Na ja, ob mir der E-book Reader auf der Nase lieber ist weiß ich jetzt auch nicht...

Für mich als Spät-Quereinsteiger schienen die Modeller auch erstmal der schnelle Weg zum Heil zu sein, da ich aber nicht so der Download-Update-Tüftler bin, waren mir das tatsächlich zu viele Möglichkeiten. Zumal ich auch wohl nicht mehr als 3-4 Sounds brauche. Bin dann also erstmal zum Klassiker Amp mit Pedalen zurück. Das deckt erstmal meine Wünsche ab und ich kann mir aus Spaß an der Freude immer mal wieder ein kleines buntes Kästchen dazu kaufen.

Für die Zukunft garantiere ich allerdings für nix.

Grüße von Wolfgang
"Rock'n Roll, du hast mich nie geliebt, hast nicht mal gewusst, dass es mich gibt..." (Jürgen von der Lippe)
Benutzeravatar
Ede Wolf
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2016, 13:36
Wohnort: Wilder Süden

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon Loki » Sonntag 4. Februar 2018, 17:00

Ich bin vom AX8 immer noch begeistert. Keine Ahnung, ob das Modelling das Original genau trifft, aber da sind fantastische Töne drin. Trainwrecker und Shiver sind derzeit meine Favoritenfür clean, JTM45 für crunch.und der SVT mit 8x10 am Bass ist eine Offenbahrung
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 564
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon Guitarthunder » Sonntag 4. Februar 2018, 17:34

Ich spiele einen Peavey Vypyr zuhause. Mit dem kann ich schnell gute Sounds hinbekommen. Mit meinem Line 6 HD500X bin ich noch nicht warm geworden. Wahrscheinlich zu kompliziert für mich. :cry: :cry: .Im Proberaum spiele ich über meinen Engl 3 Kanal Combo. Da verwende ich z. Zt. ausschließlich den Clean Kanal. Den Rest machen die Harley Benzon Treter.Die habe ich an eine Joyo PXL-Pro Fußleiste angeschlossen um nicht Steptanzen zu müssen. Da hängt noch ein NUX-Timeforce und ein Alesis Quadraverb dran. Damit habe ich für mich den geilsten Sound,den ich je hatte.

Gruß Michael
Benutzeravatar
Guitarthunder
 
Beiträge: 244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:09
Wohnort: 68519 Viernheim

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon Duke » Sonntag 4. Februar 2018, 23:09

Loki hat geschrieben:Ich bin vom AX8 immer noch begeistert...


Tja, was soll ich sagen, ist bei mir genauso. Irgendwie schrecklich ernüchternd, da mir an der Ecke nix mehr fehlt.

Amp und Boxen-mäßig auch alles tacko. Gitarrensaitig sowieso - gerade schrecklich langweilig auf der Gitarren-Gear-Schiene... :lol:
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci, Höfner Beatles, Baldringer Amp + DD, Celestion G12H30, Jensen Blackbird, Weber 10'' Alnico (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Bluguitar Blubox, Andreas SoT, AX8
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1188
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon HaWe » Sonntag 4. Februar 2018, 23:25

Ich sach mal ...... Boss Katana.
Das Ding klingt wirklich klasse!
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1482
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon FretNoize » Montag 5. Februar 2018, 10:56

Ich hab mich jetzt entschlossen, alle meine Amps und Cabs und 90% meiner Pedale zu verkaufen. Ich brauch echt nur noch das Axe-Fx.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 991
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon heiko7471 » Montag 5. Februar 2018, 11:06

FretNoize hat geschrieben:Ich hab mich jetzt entschlossen, alle meine Amps und Cabs und 90% meiner Pedale zu verkaufen. Ich brauch echt nur noch das Axe-Fx.

... back to the roots in deinem Fall ...
heiko7471
 
Beiträge: 780
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon FretNoize » Montag 5. Februar 2018, 11:22

heiko7471 hat geschrieben:
FretNoize hat geschrieben:Ich hab mich jetzt entschlossen, alle meine Amps und Cabs und 90% meiner Pedale zu verkaufen. Ich brauch echt nur noch das Axe-Fx.

... back to the roots in deinem Fall ...

Genau ;) Bin halt ein digitaler Mensch, bei mir geht nur 0 oder 1: Entweder Müde oder Hungrig.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 991
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Modeller, wer braucht die?

Beitragvon Stratspieler » Donnerstag 8. Februar 2018, 09:32

Ich brauche Modeller.

Seit Jahren spiele ich über mein Vox Tonelab LE. Inzwischen hat sich zu diesem Multi ein zweites dazugesellt. Das kann ich am Rechner 1:1 mit Copy + Paste programmieren und somit habe ich eine Redundanz, falls mal bei einem Gig das Vox Nr.1 ausfällt. Dank der Namm schmeißen Viele ihre angeblich veralteten und schlechten* Multis nun billig auf den Gebrauchtmarkt und so konnte ich mich einfach günstig mit dem Vox Nr.2 bedienen. :D

Alles in einer Aktentasche. Kein Stepptanz, kein Gesuche nach neuen oder anderen Pedalen, Keine Kabel- und Kontaktprobleme, die ich auf meinem Pedalboard selbst mit hochwertigen Kabeln bekam. :)

*Wobei meine Erfahrung immer wieder die ist, dass viele sich einfach nur zuwenig Zeit nehmen, ein Multi / Modeller richtig einzustellen. Die Werkspreset sind grundsätzlich Mist und der Aufwand ist immens hoch (!), die Effekte / Ampmodellierungen wirklich gut einzustellen, nicht überzudosieren, usw. Dazu braucht man sehr lange (!) und es bedarf eines wirklich intensiven Aufwandes (!). Viele haben dazu einfach nicht die Geduld. OK, und dann gibt es natürlich auch gute und schlechte Modeller / Multis. BOSS mag ich zum Beispiel gar nicht.


kiroy hat geschrieben:...Mir fällt keine Situation ein, in der man einen Modeller braucht. Ich finde, ein "normaler" Amp (egal welche Marke, ggf. mit Pedalen) ist eigentlich immer besser...


Spontan fällt mir da mein JTM45 ein. Und mein Vox Tonelab LE. :D

Wenn ich den JTM45 so aufdrehe, wie es das Tonelab mit seiner IMHO absolut gelungenen Ampsim des JTM45 bei relativ geringer Lautstärke schafft (das ist nämlich meine Simulationsenistellung, die ich spiele), dann hätte das Publikum möglicherweise ein Trommelfellproblem.

Gerade das Vermögen des VOX, die Ampübersteuerung bei relativ geringer Lautstärke zu simulieren - und das noch vergleichsweise so überzeugend - ist für mich der entscheidende Punkt.

Dann erst kommen die im Vox quasi "nebenher" gelieferten Effekte und Pedale, die zum netten, aber vorsichtigen Würzen geeignet sind... ;)

Keine (in meinem Fall) zwei Boxen für den Marshall, kein Schleppen des Tops... Das Türmchen steht bei mir daheim schön im Keller und gut ist. :)

Just my 2 cents.
Zuletzt geändert von Stratspieler am Donnerstag 8. Februar 2018, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stratspieler
 
Beiträge: 81
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 15:57

Vorherige

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x