Derzeit Schnäppchen: Rote Knöpfe Amps

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Derzeit Schnäppchen: Rote Knöpfe Amps

Beitragvon heiko7471 » Mittwoch 22. Februar 2017, 21:42

tommy hat geschrieben:
Wizard hat geschrieben:Ist angekommen, Tommy.



Das war keinesfalls sarkastisch oder wertend gemeint. Ich finde nur, auch solche Beiträge haben eine Daseinsberechtigung und sind ja doch eher unterrepräsentiert.
Ich habe halt ein Faible für solche Berichte. :prost:


Couch und Livebetrieb haben halt auch völlig unterschiedliche Anforderungen ans Equipment ... ich sag nur HiFi vs. Bandgefüge ...
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 688
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Derzeit Schnäppchen: Rote Knöpfe Amps

Beitragvon Paulasyl » Mittwoch 22. Februar 2017, 23:05

Willkommen im Marshalluniversum! :boing01: Ganz im Ernst: Die Frage ist doch nicht, ob ein Amp in einem bestimmten Umfeld funktioniert, sondern ob er in JEDEM Umfeld funktioniert. Durchsetzung hängt auch immer damit zusammen, was die Kollegen veranstalten, seien es Organisten, Gitarristen oder gar mittenliebende Bassmänner.
Meiner ketzerischen Anicht nach funktionieren in einer Band durchaus zwei "Gibsonartige" mit "Marshallartigen", komischerweise aber selten zwei "Fenderartige" mit egal was für Amps.
Gemischt klappt durchgehend irgendwie. Und wenn ich so zurückdenke: 2 Paulas gehen immer, 2 Strats ..hmm ja, wer macht das? Ist etwas off topic, aber das schlägt auf die Amps durch.
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.
Benutzeravatar
Paulasyl
 
Beiträge: 251
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr

Re: Derzeit Schnäppchen: Rote Knöpfe Amps

Beitragvon Wizard » Mittwoch 22. Februar 2017, 23:44

Naja, wenn ich da an die Flut von Strats bei Iron Maiden denke ...
Die Maiden Richtung ist zwar nicht die meine, aber die Jungs haben es echt drauf mit ihren Strats. Oder Stones, meistens zwei Fender Gitarren
über zwei Fender Amps (Tweed und Blackface meistens) - und die Reihe liesse sich fortsetzen ;)
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3503
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Derzeit Schnäppchen: Rote Knöpfe Amps

Beitragvon tommy » Mittwoch 22. Februar 2017, 23:45

heiko7471 hat geschrieben:
tommy hat geschrieben:
Wizard hat geschrieben:Ist angekommen, Tommy.



Das war keinesfalls sarkastisch oder wertend gemeint. Ich finde nur, auch solche Beiträge haben eine Daseinsberechtigung und sind ja doch eher unterrepräsentiert.
Ich habe halt ein Faible für solche Berichte. :prost:


Couch und Livebetrieb haben halt auch völlig unterschiedliche Anforderungen ans Equipment ... ich sag nur HiFi vs. Bandgefüge ...



Eben!
Insofern ist es m.E. auch sehr interessant, wie bestimmtes Equipment diesen Anforderungen standhält. Neben dem sicherlich wichtigem Thema Sound sind auch Langzeitstabilität, universelle Durchsetzungsfähigkeit, Robustheit und Reparaturfreundlichkeit im praktizierendem Bandbetrieb ein wichtiges Thema.

Alles Dinge, die im reinen Hobbybetrieb mit einmal wöchentlicher Probe, hin und wieder Gigs und Anwendungen zuhause nicht so zwingend ein Thema sind.

Ich fand es bspw. befremdlich, dass Martins Bassbreaker offensichtlich genau dann die Gretsche machte, als er im semiprofessionellen Bereich Anwendung fand.
Interessant auch, dass hier im Thread dann im genannten Zusammenhang plötzlich olle Redknopp Fender etc. wieder Erwähnung finden. Todgesagte leben offensichtlich doch länger und kommen zu neuen Ehren. Das finde ich gut!
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Derzeit Schnäppchen: Rote Knöpfe Amps

Beitragvon Wizard » Donnerstag 23. Februar 2017, 00:02

@Tommy: Nee, is schon klar, hatte versäumt das nochmal klar zu stellen.

Ich bin ja auch kein Greenhorn und weiß aus eigener Erfahrung, dass 'live on stage' was ganz anderes als 'live at home'.

Und wie du schon schriebst, hatte mir das Aus von Martins Bassbreaker auch wiedermal vor Augen geführt, dass sich live eben die Spreu vom Weizen trennt.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3503
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ElectroDan und 4 Gäste

x