Amps und Stromversorgung

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Amps und Stromversorgung

Beitragvon Keef » Mittwoch 24. Mai 2017, 13:27

Blues-Verne hat geschrieben:… Ich verwende(te) z.B. bei Gigs immer meinen 1Kw Trenntrafo vor meinem Gerödel. Der hat vier Stromausgänge, …

Der bewirkt was?
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Amps und Stromversorgung

Beitragvon M. L. Schwan » Mittwoch 24. Mai 2017, 17:13

Blues-Verne hat geschrieben:
Ich verwende(te) z.B. bei Gigs immer meinen 1Kw Trenntrafo vor meinem Gerödel.


Hattest Du viele Gigs mit dem Trafo? :twisted:
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 644
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: Amps und Stromversorgung

Beitragvon Blues-Verne » Donnerstag 25. Mai 2017, 09:34

Keef hat geschrieben:
Blues-Verne hat geschrieben:… Ich verwende(te) z.B. bei Gigs immer meinen 1Kw Trenntrafo vor meinem Gerödel. Der hat vier Stromausgänge, …

Der bewirkt was?


Das hat mehrere positive Auswirkungen:
1. durch die galvanische Trennung vom Allgemeinstromnetz wird ein Grossteil der Störkomponenten in der Versorgung - welcome to the digital noise - sozusagen weggefiltert.
2. der Trafo hat eingangsseitig eine Spannungsanpassung: 190 - 200 -210 - 220 - 240 Volt (ist noch ein älteres Industrie-Exemplar).
Wenn ich vor Ort die Effektivspannung messe, kann ich entsprechen kompensieren.
3. durch die gnadenlose Überdimensionierung hat das TrafoTrumm-Kupfer-Blechpaket eine Wirkung ähnlich einer Speicherdrossel und kann kurzzeitige Spannungsschwankungen abfangen ...wenn der Veranstalter z.B. sein defekte Fritteuse ein und ausschaltet. :panic: :panic:

In einem Fall war neben der GigKneipe eine Metzgerei. Dessen Kühlhaus hatte einen Defekt. Mitten im Song plötzlich Brown Out. Alles dunkel, alles still, nur unsere kleine PA und mein Gitarrenton klangen noch kurz nach. Klang wie ein geplantes Fade Out.

Ich habe auch schon etliche USA-110V-Amps mit Anpasstrafos umbestückt. Die stolzen Importbesitzer hatten alle schon für 230V sog. Einphasentrafos drin. Die Umbestückung auf echte Trenntrafos brachte nach einstimmigem Urteil deutliche Klang- und Dynamikgewinne. Nicht zuletzt auch weil ich generell 40% überdimensioniere - dann gehen die Trafos nie in die Sättigung. Nachteil: es dauert i.d.R. bis zu ner halben Stunde, bis die Feldenergie komplett und stabil aufgebaut (aufmagnetisiert) ist.

Heutzutage bin ich ja allenfalls noch auf Sessions unterwegs, da reicht das kleine Besteck ...ein 200W TT. Aber auch das kann jeder hören.

Übrigens hab ich vor vielen Jahren schon Bühnenaufbauten von Neill Young mit Trenntrafo gesehen. und alle grossen Tonstudios, aber auch viele kleinere, die ich kenne haben Trenntrafos und optimierte Stromversorgungen installiert. Bei mir in der Werkstatt bzw. Proberaum nebenan steht ein 5 Kilowatt Trenntrafo, der als sog. Rollout von dem Rechenzentrum einer Grossbank stammt. Neu kosten solche Teile mal eben locker hoch dreistellig...

Martin weiss, der Proberaum liegt 30m Luftlinie neben der Bundesbahntrasse nach Paris.
mit freundlicher Empfehlung

Verne
____________________________________________
Ach, und überhaupt! Wenns denn reicht... na dann!
Benutzeravatar
Blues-Verne
 
Beiträge: 91
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 13:53

Re: Amps und Stromversorgung

Beitragvon schobbe » Donnerstag 25. Mai 2017, 16:32

Keef hat geschrieben:
Blues-Verne hat geschrieben:… Ich verwende(te) z.B. bei Gigs immer meinen 1Kw Trenntrafo vor meinem Gerödel. Der hat vier Stromausgänge, …

Der bewirkt was?

Hi Keef, der wichtigste Punkt ist dass du keine geschossen bekommst wenn du der Amp einen Fehler hat und du ein Micro anfasst.
Aus Wikipedia.

Man erzeugt eine nicht mit der Erde verbundene Ausgangsspannung, die Potentialdifferenz zur Erde kann jeden beliebigen Wert bis zur Isolationsfestigkeit (in der Regel 4 kV) annehmen, ohne dass bei Berührung eines einzelnen Leiters auf der Sekundärseite ein Strom durch den Körper gegen Erde abfließen kann
Benutzeravatar
schobbe
 
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 10:59

Re: Amps und Stromversorgung

Beitragvon M. L. Schwan » Donnerstag 25. Mai 2017, 21:49

edit: Sorry, unnötiger Post von mir
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 644
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Vorherige

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x