Weg mit dem Amp! Oder?

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon OhNoNoNo » Mittwoch 22. November 2017, 17:06

Von meinem Commodore 64 gesendet
Benutzeravatar
OhNoNoNo
 
Beiträge: 191
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon kiroy » Mittwoch 22. November 2017, 17:09

uwich hat geschrieben:Ich denke auch, ein Preamp und DI löst das Problem nicht.
Hm... meint Ihr wirklich? :kopf_kratz01:

Ich hätte eben mein System umgestellt:
Gitarren und Bass mit DI ins Pult und auf meinen Monitor den Frontsound gelegt. Dann höre ich alles, was vorne rausgeht und kann ggf. nachregeln. Mit dem Amp als Personal-Monitor ist eine verlässliche Einschätzung der Abstimmung was "vorne raus geht" nicht möglich ist.

Mit Funk spiele ich schon, aber wenn die Fläche vor der Bühne rappelvoll ist (wie diesen Samstag), ist da kein Durchkommen mehr. Zum Glück war ja ein Musiker-Kollege da, der mich darauf aufmerksam gemacht hat. Den hat man eben nicht immer dabei.

So sah das letzten Samstag aus:
Da standen die PA-Boxen so weit hinten, dass ich meine Monitor-Box ausschalten konnte. Dass der Amp aber auf der PA zu leise war, konnte ich nicht hören.

Bild

Bild

Bild

:mrgreen:
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon kiroy » Mittwoch 22. November 2017, 17:23

OhNoNoNo hat geschrieben:*klick* :thumbsup03:

Aaaaah! Danke für den Hinweis! :thumbs: :thumbsup03:
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon Mintage » Mittwoch 22. November 2017, 17:51

Moin,

in meiner Arbeitsband sind es der Drummer und ich, die noch mit
Natur-Schlagzeug bzw. Amp spielen - der Rest nimmt Simulationen, alles
via In-Ear. Da der Schlagzeuger kräftig spielt, fällt die Lautstärke meines
Amps nicht ins Gewicht...!
Meine Gitarre ist zugleich mein Monitor - ich hasse den externen Monitorsound ;-)
Der Amp wird via e906 abgenommen - und wir haben immer (!) einen
Soundmann dabei, der PA und Licht betreut: das war soundmässig der
größte Sprung nach vorne gewesen, da er in die Menge geht und hört, wie es vor Ort klingt. Das wäre mein Rat an Dich - besorg Dir nen Mixer ;-)

Grüße
Rainer
Mintage
 
Beiträge: 811
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon kiroy » Mittwoch 22. November 2017, 20:07

Mintage hat geschrieben:...wir haben immer (!) einen Soundmann dabei, der PA und Licht betreut: das war soundmässig der größte Sprung nach vorne gewesen...

Das glaube ich Dir gerne. Leider haben wir nur schlechte Erfahrungen gemacht und den eigenen Tontech wieder abgeschafft. Das war letztlich jedes Mal mehr Stress, als ohne Tech. :(
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon Duke » Mittwoch 22. November 2017, 22:04

Wenn die Gitarre zu leise ist - einfach lauter machen. ;)

Außerdem gibt ja schlimmeres, als das die Gitarre zu leise ist. Die Leute hatten ja Spaß...

Deswegen sofort so ein Fass aufmachen? :kopf_kratz01:

Nee, würde ich lassen...
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci, Höfner Beatles, Baldringer Amp + DD, Celestion G12H30, Jensen Blackbird, Weber 10'' Alnico (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Bluguitar Blubox, Andreas SoT, AX8
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1096
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon kiroy » Donnerstag 23. November 2017, 12:57

Duke hat geschrieben:Wenn die Gitarre zu leise ist - einfach lauter machen. ;)
:mrgreen: Ja, Welt-Idee! Dass da noch keiner draufgekommen ist. :rofl:
Es geht ja darum, dass die Gitarre für das Publikum zu leise war und ich das nicht registrieren konnte, weil's "auf der Bühne" laut genug war.
Das betraf vor allem das etwas weiter hinten stehende/sitzende Publikum, weil die Leute direkt vor uns den Direktschall der Amps abgefangen haben.

Duke hat geschrieben:Deswegen sofort so ein Fass aufmachen? :kopf_kratz01:
Ich sehe das gar nicht als ein sooo großes Fass. Es ist einfach ein Versuch, eine Unzulänglichkeit mit relativ geringem Aufwand*) zu beseitigen.

*) Amps ersetzen durch kleinere Preamps, weniger Geraffel und weniger Lärm auf der Bühne, weniger Transportraum, weniger Gewicht. Eigentlich müssten am Ende alle happy sein. ;)
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon Keef » Donnerstag 23. November 2017, 13:33

Duke hat geschrieben:Wenn die Gitarre zu leise ist - einfach lauter machen. ;)

+1 :thumbsup02:


Duke hat geschrieben:Außerdem gibt ja schlimmeres, als das die Gitarre zu leise ist. Die Leute hatten ja Spaß...

Die ham Spaß weil bekannte Nummern gespielt werden und nicht weil die Gitarre so geil hörbar is…


Duke hat geschrieben:Deswegen sofort so ein Fass aufmachen? :kopf_kratz01:

Ei ja…


Duke hat geschrieben:Nee, würde ich lassen...

Ebent - du hast doch bestimmt immer jemand bekanntes dabei. Wenn's anfängt einfach ma nach hinten schicken für Rückmeldung was zu leise is.
Nach der 2. oder 3. Nummer - je nachdem wieviele am Anfang durchgespielt werden - nachregeln. It's easy… (So läufts bei den "großen" und bei uns z.B. auch :mrgreen: )
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 563
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 23. November 2017, 13:36

Keef hat geschrieben:
Duke hat geschrieben:Außerdem gibt ja schlimmeres, als das die Gitarre zu leise ist. Die Leute hatten ja Spaß...

Die ham Spaß weil bekannte Nummern gespielt werden und nicht weil die Gitarre so geil hörbar is…


Soooo...! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6156
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Weg mit dem Amp! Oder?

Beitragvon Ingolf » Donnerstag 23. November 2017, 13:39

Es ist eigentlich ganz einfach:
Je nach Füllungszustandes des Raumes mit Menschen/Zuhörern muß die gitarre am Pult um den Betrag x nachgeregelt werden.
Das hat man nach ein paar Testrunden problemlos raus.
Ich würde auf keinen Fall deswegen neues Equipment anschaffen.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 905
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x