Seite 2 von 2

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 14:01
von Manuel
inselwissen hat geschrieben:Hallo liebe Gitarrenbudler! Ich bin neu hier und bräuchte mal Input in Sachen Speakerwahl.

Seit einigen Wochen bin ich im Besitz einer PCL Vintage-Amp 2x12er. Eine ziemlich interessante Box ist das: Sehr leicht, geschlossen und gekammert, mit zwei kleinen Bassreflex-Ports neben jedem der Speaker.


Auch von mir Herzlich Willkommen!

Geschlossen, gekammert und Bassreflexöffnungen hören sich für mich nach 2 x EV12L an!

inselwissen hat geschrieben:Natürlich könnte ich die Celestions einfach in die PCL schrauben, dann hätte sich das Projekt “leichte Box” aber auch schon wieder erledigt. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, wäre das ein Zuwachs von knapp 5 Kilogramm. Mit den Jensens wiegt die PCL 18 kg, ich würde gern unter 20 bleiben.


Ups, mit 2 EV12L wären es 17,2 kg, ohne Gehäuse ... :mrgreen:

Sorry, aber ich liebe diesen Speaker und schlepp ne Mesa 4 x 12" mit 2 davon mit mir rum. Da schockt einen nicht mehr viel ... ;)

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 14:04
von Magman
inselwissen hat geschrieben:Hast du Erfahrung mit dem G12M-65 Creamback, Magman?


Ja, ein wenig. Aber ich mag ihn ganz und gar nicht, finde ihn ehrlich gesagt etwas langweilig. Aber da siehst du mal, der Tommy findet ihn in seiner BB Box wunderbar. So unterschiedlich empfinden wir alle ;)

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 14:30
von tommy
Magman hat geschrieben:
inselwissen hat geschrieben:Hast du Erfahrung mit dem G12M-65 Creamback, Magman?


Ja, ein wenig. Aber ich mag ihn ganz und gar nicht, finde ihn ehrlich gesagt etwas langweilig. Aber da siehst du mal, der Tommy findet ihn in seiner BB Box wunderbar. So unterschiedlich empfinden wir alle ;)


:D Ich glaube, das ist sehr stark der Musikrichtung und entsprechenden Präferenzen geschuldet. Genauso wie Fender und Marshallsounds m.E. 2 völlig unterschiedliche Paar Schuhe sind.
Darüber hinaus ist natürlich auch ganz entscheidend, was vor dem Speaker hängt (inklusive Spieler :mrgreen: ).

Martin, ich kenne ja Deinen großartigen Sound (im Kontext gesehen) und kann Dich verstehen.

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 13:58
von inselwissen
Mit jeder Antwort komme ich immer mehr und mehr ins Grübeln. So war das nicht gedacht! :mrgreen:

Die EV12L fallen auf jeden Fall raus, Manuel, aber das hast du ja schon selbst angemerkt. Mal ganz abgesehen vom Gewicht sind mir schon meine dicken Celestions zu starr und "ehrlich." Die EVs stehen ja nun in dem Ruf, vollkommen unnachgiebige Monolithen zu sein. Das gibt nichts, fürchte ich.

Den Gedanken, auf eine Mischbestückung mit einem Jensen CH/12-70 zu setzen, habe ich jetzt auch wieder verworfen. Das ist mir zu viel Aufwand. Ein CH/12-70 braucht für meine Ohren einen deutlich wärmeren Partner-Lautsprecher und dann müsste ich für das volle Klangerlebnis immer genau mittig im Strahl dieser sowieso etwas direktionalen Box stehen und, und, und... Dann lieber doch raus mit den Teilen, auch wenn es finanziell mehr schmerzt.

Ich suche mir jetzt zum vorhandenen Tornado einen Jensen Neo und einen Celestion V-Type und dann wird auf Bandpegel verglichen. Vielleicht kann ich sogar meine Rhythmusgruppe bestechen, mich beim Test zu unterstützen. Die können dann halt Pizza essen, während ich schraube. Der Sieger des Shootouts kriegt einen identischen Partner zur Seite gestellt und gut ist.

Was könnte ich mir denn noch für Lautsprecher organisieren? Sagen wir, Höchstgrenze 4kg und mindestens 60 Watt Leistung?

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 20:43
von Magman
Vernünftige Vorgehensweise :prost:

Nun, was ich mir da noch sehr gut vorstellen könnte wäre wohl ein Eminence Legend GB128. Total unterschätzer Speaker. Und keine Angst, der kann weitaus mehr als 50 Watt ab ;)

Schau dass du eingespielte Speaker bekommst für deinen Vergleich. Frische Speaker werden dir da nichts bringen.

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Sonntag 26. November 2017, 14:29
von inselwissen
Der GB12 steht auf der Liste! Die Beschreibungen lesen sich ja ziemlich gut. Warm, holzig, aber mit durchsetzungsstarken Hochmitten und Höhen wäre eigentlich mein idealer Sound. Ich weiß auch nicht, warum ich mir den noch nie genauer angesehen habe. :kopf_kratz01:

Dass ich mit fabrikneuen Speakern keinen anständigen Vergleich machen kann, habe ich mir auch schon gedacht. So wird es länger dauern, bis ich alles zusammen habe, aber dafür gibt es ja die Funktion "Suche speichern" bei eBay Kleinanzeigen. :lol:

Re: Geschlossene 2x12er - Jensen Tornado + ...?

BeitragVerfasst: Sonntag 3. Dezember 2017, 19:39
von inselwissen
Entschuldigt den Doppelpost, ich wollte mal eben ein kleines Update liefern:

Ich konnte mir zwei Celestion V-Types zum Paketpreis schnappen. Die Dinger kommen wahrscheinlich morgen oder übermorgen an. Ich vergleiche die V-Types dann bald mit dem Jensen Tornado, einem Eminence V12 und einem Eminence Cannabis Rex und ziehe dann meine Schlüsse.

Der Cannabis Rex sitzt übrigens aktuell in einer PCL 1x12-Box, die ebenfalls auf dem Weg zu mir ist. GAS ist ne Seuche, ich sag's euch. Es wird wohl bald einen Bazar-Thread von mir geben (müssen)... :lol:

Gestern haben wir einen Club-Gig gespielt, bei dem ich meine offene Jet City 1x12 mit Jensen Tornado dabei hatte. Verstärkt wurde mit einem Harley Benton American Tone als Preamp über die Endstufe meines reparaturbedürftigen PCL VA1956. Unorthodoxes Setup, es klang aber wirklich astrein. Fett und rund, mit minimal entschärftem Ton, der sich dabei trotzdem super durchgesetzt hat. Genau richtig für mich und meine Gitarren.

Ich bin echt gespannt, wie der Tornado sich in der geschlossenen 2x12-Box macht. Ich fürchte, offen steht ihm etwas besser. :)