Vaporizer

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Vaporizer

Beitragvon Batz Benzer » Samstag 20. Januar 2018, 15:08

Korrekt. 8-)

Aber lass uns noch 'ne Woche warten, bis die meisten bemustert sind. :mrgreen:

:prost: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6419
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Vaporizer

Beitragvon OhNoNoNo » Samstag 20. Januar 2018, 15:42

Chris_1981 hat geschrieben:... für "laut zuhause" ist das ding vor allem mal eins: "ZU Laut zuhause" Ach du liebe Zeit. ...


Nette Umschreibung für 'sehr schmalbandig einsetzbar". :mrgreen:

:banana03: :boing02:
Von meinem Commodore 64 gesendet
Benutzeravatar
OhNoNoNo
 
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: Vaporizer

Beitragvon tommy » Samstag 20. Januar 2018, 16:09

Keef hat geschrieben:Die „Abkaufen-wollen-Fraktion“ is am Start :lol: :lol: :lol:

Bild



WARUM?



:mrgreen:
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4217
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Vaporizer

Beitragvon Paulasyl » Samstag 20. Januar 2018, 16:57

Ich glaube nicht...ich hatte schon teurere Amps mit weniger Spassfaktor.
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.
Benutzeravatar
Paulasyl
 
Beiträge: 280
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr

Re: Vaporizer

Beitragvon Magman » Samstag 20. Januar 2018, 22:41

Ingolf hat geschrieben:Bei Vollanschlag des Volume Poti klingt die Zerre/der Amp sowohl mit der Junior als auch mit der Tele in etwa wie die Distortion von YOU REALLY GOT ME (und zwar die Originalversion der Kinks aus den 60ern, nicht die Version von Van Halen). Also rauh, fauchend, etwas spröde und etwas steif. Das mag im stillen Kämmerlein erstmal etwas problematisch sein, im Zusammenspiel mit einer Band ist das bestimmt ganz prima.
Prädikat: Rauhbein.



Exakt passend ‚prädikaniert‘ :thumbs:

Das ist mMn auch die Stärke des Fenders, ein supergeiler Rock’n’Roll Sound :mosh:

Ich war damals einer der ersten der sich son Ding schnappte. Gerade zusammen mit P90 ist der Amp der Burner!

[youtube]http://youtu.be/BLNI0HbGx2w[/youtube]

[youtube]http://youtu.be/ztRM3uGHUAI[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9405
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Vaporizer

Beitragvon uwich » Sonntag 21. Januar 2018, 18:26

Mein Vaporizer ist gestern angekommen und ich habe ihn bis dato rund 15 min Probespielen können. Mehr ging nicht, da wir gestern einen Gig bis 4 Uhr morgens hatten. Nebenbei: war richtig gut.

Mein erster Eindruck ist: das Ding ist ein One-Trick-Pony und kann eines: kratzige, laute Rockmusik in Bühnenlautstärke nur mit Gitarre, Volumepoti und Kabel. Ein Sound: kratzig, dreckig. Der Sound ist das Gegenteil von neutral und von dem, was man unter Fender clean versteht. Nix perlig. Der Hall ist auf Anhieb eher nicht mein Ding. Minimal eingestellt kann man ihn aber gut gebrauchen. Mit Pedalen geht der bislang nicht, zumindest nicht mit den Einstellungen, die ich bislang hatte.
Das Ding kann laut, lauter oder superlaut. Ist aber auch klar - ein Einkanaler ohne Master. Mich erinnert der Amp vom Sound an den Fender 5e3-Klon, den ich habe und mit dem ich bislang nicht gut zurecht komme.
Die Vaporizer-Funktion kann man nur im Bandkontext beurteilen. So in der Wohnung kriegt man erst einmal einen Schreck. Da versteht man plötzlich die Namensgebung. Das ist offensichtlich volle Granate rein in die Endstufe ohne Vorstufe (oder bei max. Vorstufe?).

Vorläufiges Fazit: Ein extrem günstiger Verstärker, der Gitarren sehr laut machen kann und den man wohl eher als Instrument sehen muss, da er der Gitarre seinen Klang aufzwingt. Neutrale Klangverstärkung ist nix. Kratzig und rauhbeinig wird er sich sicher vom Sound und von der Lautstärke in JEDER Band durchsetzen. Ob der Sound gut ist, muss ich noch sehen. Bisher ist er mir zu kratzig.
Wenn, dann gehört der Amp in einen Proberaum oder auf die Bühne. Zum Üben in Zimmerlautstärke ist der definitiv nicht zu gebrauchen. Dafür gibt es viele bessere Amps, die z.T. auch nicht so teuer sind. Für den Proberaum könnte er eventuell auch zu laut sein. Muss ich ausprobieren.

Ich behalte meinen vermutlich noch mindestens ein paar Tage und entscheide dann, ob ich verkaufe oder an Thomann zurückschicke. Habe eine Version in Mintgrün für 149 Euro.

Vorteile sind sicher, dass er verhältnismäßig leicht ist (17kg). Und er brummt weniger, als die meisten anderen.

Nebenbei: beim ersten Hingucken habe ich nichts gefunden, was auf die Firma "Fender" hinweist. Weder auf dem Amp noch auf dem Karton. Klar ist das Ding aus China. Aber ein Hinweis auf den Auftraggeber und hoffentlich QM-Beauftragten könnte schon sein. Oder habe ich da etwas übersehen? Muss nochmal gucken.
Benutzeravatar
uwich
 
Beiträge: 501
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: Vaporizer

Beitragvon Deluxeplayer » Sonntag 21. Januar 2018, 18:36

Hey Uwe!

Super!
Vielen Dank für die "klare Ansage" :thumbsup03:

Vielleicht schaffst du es ja irgendwie ihn bis zur Session im April durchzufüttern :mrgreen:


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1279
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Vaporizer

Beitragvon Wizard » Montag 22. Januar 2018, 14:36

uwich hat geschrieben:Nebenbei: beim ersten Hingucken habe ich nichts gefunden, was auf die Firma "Fender" hinweist. Weder auf dem Amp noch auf dem Karton. Klar ist das Ding aus China. Aber ein Hinweis auf den Auftraggeber und hoffentlich QM-Beauftragten könnte schon sein. Oder habe ich da etwas übersehen? Muss nochmal gucken.

Ich hab zwar keinen Vaporizer, aber auf der Rückseite unter dem Namen Vaporizer steht 'Fender Musical Instruments'
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3641
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vaporizer

Beitragvon Magman » Montag 22. Januar 2018, 15:16

Wizard hat geschrieben:Ich hab zwar keinen Vaporizer, aber auf der Rückseite unter dem Namen Vaporizer steht 'Fender Musical Instruments'


Ja, das ist mWn bei all diesen Pawnshop Modellen so, so auch bei meinem Excelsior.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9405
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Vaporizer

Beitragvon uwich » Donnerstag 25. Januar 2018, 09:22

Meinen Vaporizer habe ich wieder abgegeben an jemanden, der dafür die passende Verwendung hat. Der spielt in einer 60er Jahre Rockband und kann dreckige Sounds gebrauchen. Und er besitzt 2 mintgrüne Halbakustikgitarren, die wie die Faust aufs Auge passen.

Mein Fazit: ein bühnentauglicher Amp, der für eckigen Rock und/oder Surfmusik gut ist zu einem unglaublich niedrigen Preis (bei mir 149 Euro im Angebot). Außerdem ist er mit 17kg viel besser tragbar als alle meine anderen Amps. Für Top40 oder Metal ist er aus meiner Sicht ebensowenig wie für Jazz geeignet. Ein gutes Nischenprodukt. Ich selber habe aber genug andere Amps, die für mich besser sind.
Benutzeravatar
uwich
 
Beiträge: 501
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x