Der Boss Katana Fred

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon HaWe » Freitag 9. März 2018, 16:43

Martin, der eingebaute Schrägsteller bringt nur was, wenn der Amp mindestens 2 bis 3 m von Dir weg steht und Du sitzt. ;)
Die Fender-Schrägsteller oder z.B. dieses Kunststoffdreiech bringen da deutlich mehr.
Das hat man wohl auch gemerkt und die Mehrkosten eingespart. ;)
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1535
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon Magman » Freitag 9. März 2018, 16:51

HaWe hat geschrieben:Martin, der eingebaute Schrägsteller bringt nur was, wenn der Amp mindestens 2 bis 3 m von Dir weg steht und Du sitzt. ;)


Muss ich ja meistens :roll: :P

Aber ich bin grade am schauen nach Alternativen des Boss Teils. Ansonsten habe ich ja meinen Gummipümpel, den ich vorne immer unterlege. Der entkoppelt auch noch :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon telly45 » Freitag 9. März 2018, 17:27

Ich mag immer noch den hier am liebsten zum Schrägstellen.

https://www.thomann.de/de/standback_ampstand.htm

Funzt absolut problemlos :thumbsup02:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3518
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon Ingolf » Freitag 9. März 2018, 21:10

telly45 hat geschrieben:Ich mag immer noch den hier am liebsten zum Schrägstellen.

https://www.thomann.de/de/standback_ampstand.htm

Funzt absolut problemlos :thumbsup02:


Echt? Ich hab das Teil auch, aber mir sind schon Amps abgeschmiert damit auf der Bühne.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 1081
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon telly45 » Freitag 9. März 2018, 22:52

Ingolf hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:Ich mag immer noch den hier am liebsten zum Schrägstellen.

https://www.thomann.de/de/standback_ampstand.htm

Funzt absolut problemlos :thumbsup02:


Echt? Ich hab das Teil auch, aber mir sind schon Amps abgeschmiert damit auf der Bühne.


Ich hatte noch nie ein Problem damit :kopf_kratz01:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3518
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon partscaster » Freitag 9. März 2018, 22:54

Ingolf hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:Ich mag immer noch den hier am liebsten zum Schrägstellen.

https://www.thomann.de/de/standback_ampstand.htm

Funzt absolut problemlos :thumbsup02:


Echt? Ich hab das Teil auch, aber mir sind schon Amps abgeschmiert damit auf der Bühne.



Ich hab auch noch so einen rumfliegen. Mir ist auf einer Bühne mit Holzbühne auch mal der Amp umgefallen. Hat ordentlich gescheppert und auch Stecker verbogen. Entweder nur auf Teppich o.ä. nutzen, oder irgendwas drunterkleben wie Moosgummi...

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2844
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon HaWe » Samstag 10. März 2018, 01:12

telly45 hat geschrieben:
Ingolf hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:Ich mag immer noch den hier am liebsten zum Schrägstellen.

https://www.thomann.de/de/standback_ampstand.htm

Funzt absolut problemlos :thumbsup02:


Echt? Ich hab das Teil auch, aber mir sind schon Amps abgeschmiert damit auf der Bühne.


Ich hatte noch nie ein Problem damit :kopf_kratz01:

Ich auch nicht. :kopf_kratz01:

Sogar auf glattem Parkett. ........ ok .... man muß halt darauf achten, dass die Gummifüße des Amps sicher stehen und nicht verrutschen können.
Bei Amps ohne Gummifüße, ist eine Gummimatte in der Tat hilfreich. ;)

Aber der KATANA hat ja zum Glück Gummifüße. ;)
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1535
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon Magman » Samstag 10. März 2018, 09:52

Wir sind zwar im Katana Thread, aber da dieser ja nen eingebauten Schrägsteller hat....

Wenn du einen Fender Amp mit dem Standback nutzt musst du die Blechfüße durch Gummifüße ersetzen. Mir ist das nämlich auch schon passiert, das mir der Carvin Combo umgefallen ist. Am besten ist immer noch ein passendes Hardcase, auf welches man dann den Combo stellt. Machen wir beim Pro Junior meines Harpspielers auch. Ich werd mir nun auch ein leichtes Case bauen lassen für meinen Combo, u.a. eben genau aus dem Grund.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon telly45 » Samstag 10. März 2018, 11:31

Ok, mein Tweed Amp hat ja auch Blechfüße. Gab bislang allerdings keine Probleme, weil der Amp an sich ja nicht von den Füßen gehalten wird, sondern von dem Schaumstoffkeil.

Aber aus traditionellen Gründen und weil es tatsächlich besser ist, habe ich mir vorher Tilt Back Legs bestellt. Das ist dann das einfachste :thumbsup02:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3518
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Der Boss Katana Fred

Beitragvon HaWe » Samstag 10. März 2018, 12:13

telly45 hat geschrieben:.....weil der Amp an sich ja nicht von den Füßen gehalten wird, sondern von dem Schaumstoffkeil.

Jain ...... da durch den Schaumstoffkeil eine Einpunktlagerung der Mitte ausbildet und daher die Seiten wegrutschen könnten und damit die Lagerung instabil werden könnte. Daher sind Gummifüße, als zusätzliche Sicherung schon recht gut. ;)
Sehr wichtig bei dem Dreieck ist übrigens der Winkel, in dem es aufgestellt wird. Der darf auf keinen Fall zu steil sein!
OK ... ist sehe schon es könnte Einiges falsch gemacht werden. ;)


PS:
Ein Stuhl oder Hocker tust auch, wenn kein Case zur Hand ist. ;)
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1535
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x