Ich kenn nur Röhrenjeans....

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Nico » Freitag 28. November 2014, 10:03

...aber es gibt ja auch welche für den Verstärker, also Röhren. Nur kenne ich mich da wesentlich weniger aus als
mit den besagten Kleidungsstücken.

Deshalb eine Frage, aber zuerst wünsche ich mal einen guten Morgen zusammen!

Ich habe einen Blackstar HT 5, der zumindest für mich im Gainbereich nur schwer zu regeln ist, da er auf
Veränderung der Regler im Millimeterbereich reagiert. Und das, so finde ich, recht heftig. Irgendwo habe ich beim
stöbern gelesen, dass andere Röhren als die verbaute AX 7 hier helfen könnten, das Ganze etwas sanfter und besser regelbar
zu machen. Ich glaube, es wurden AY 7 empfohlen.

Mir fehlen da jegliche Erfahrungen. Bevor ich also wild Röhren bestelle wollte ich mich an Euren Erkenntnissen laben.

Also, alles nur Voodoo oder auch für einen, der altersbedingt nicht mehr das Gras wachsen hört hörbar?

Viele Grüße
Nico
Benutzeravatar
Nico
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 08:05

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Magman » Freitag 28. November 2014, 10:21

Hi Nico,

manche wollen das nicht glauben aber es gibt nicht mehr viele wirklich gute Röhren. Wenn ich dir hier nun etwas empfehlen sollte dann wären das Röhren von JJ. Aber auch hier empfiehlt es sich nicht nur eine zu kaufen da es eben wegen der Qualität teils große Streuungen gibt. Ich würde dir wenn am ehesten eine JJ 12AT7 Selected Gold empfehlen. Falls du jemanden kennst der ein paar dieser Exemplare und auch anderer Typen zur Verfügung hat bitte ihn mit dir zusammen zu testen und suche dir dann das aus was dir gefällt. Ich habe ein ganzes Arsenal an Röhren, aber ich glaube das Saarland ist zu weit weg von dir? :)

Schau mal bei Dirk von Tubetown vorbei, da bekommst du schon gute Ware zu fairen Preisen: http://www.tube-town.net
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8226
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon MiBe » Freitag 28. November 2014, 10:31

Hi und guten Morgen,

Ich habe auch eine HT5R als Combo. Dein Problem habe ich zwar nicht, da ich eh meist nur den Clean-Kanal benutze und den Gain-Kanal nur ab und an für Highgain. Für Crunch habe ich andere, bessere, Amps.

Die 12AY7 ist mit der 12AX7 kompatibel, hat aber weniger Verstärkung. Das bedeutet das der Amp insgesamt weniger Gain produziert, aber durchaus feiner zu regeln ist. Versuch macht in diesem Fall Klug. ;)

Mit JJ Röhren machst Du nichts falsch. Die sind vom Preis und Qualität wirklich gut.
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Wizard » Freitag 28. November 2014, 14:27

JJ empfiehlt auch der Amp Tech meines Vertrauens und so sind auch meine Amps seit langer Zeit :cool01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3056
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Ferdi » Freitag 28. November 2014, 21:40

Ich hatte mehrere Schuhkartons und habe aktuell etwa einen Schuhkarton voller Röhren aller Arten, überwiegend Vorstufenröhren. Bei jedem Amp fummele ich, bis es nicht mehr besser geht. Ich habe dazu im Aussensaiterforum schon viel geschrieben, ich schicke einfach mal ein paar Links:

http://www.aussensaiter.de/archiv/posti ... rk=12ax7wa
http://www.aussensaiter.de/archiv/posti ... rk=12ax7wa
http://www.aussensaiter.de/forum/messag ... 05439.html

Ich mag es, wenn Vorstufenröhren clean volle Brillianz haben und erst unter Drive / bei höherer Auslastung die Mitten dick werden. Sind Obertöne/Knalligkeit/Direktheit und Brillianz neben Wärme und wohlklingenden Bässen nicht da, nun, dann ist die Röhre eben scheiße. Die JAN Philips 12AX/WA ist für mich daher die unerreicht beste Vorstufenröhre der Welt und in gutem, nicht mikrofonischen Zustand 75€/Stück absolut wert. Die General Electrics 5751 sollte man als Freund klassischer Fender-Sounds auch unbedingt im Haus haben, wenn man es ernst meint. Das letzte Bisschen SRV wird man ohjne die GE5751 niemals aus seinem Fender holen. Es ist einfach so - und die Vorstufenröhren aus der guten, alten Zeit US-amerikanischer Produktion halten viele Jahre. Von den Röhren aus akuteller Produktion liegen mMn die TungSol und die Mullard Ri recht weit vorne, die long plate JJECC803 auch. Die JJECC83 mag ich überhaupt nicht, viel zu warm-mittig, kaum Biss, die TAD-Vorstufenröhren finde ich ohne Ausnahme alle scheiße (viel zu hohe Verstärkung). Sovtek baut genau eine akzeptable Vorstufenröhre, die 12AX7-LPS. Gegen die JAN Philips sind sie jedoch alle Dreck :)

Man muss sich im Klaren darüber sein, dass Vorstufenröhrentuning wenige Prozent Klangveränderung erreicht. In V1, der ersten Verstärkungsstufe, vielleicht grob geschätzt/gefühlt knapp 10% (=willkürlich aus der Luft gegriffene Zahl), während der Tausch der Speaker immens größeren Einfluss hat. Ob die eine oder die andere echt gut klingender Vorstufenröhre in V1 sitzt, hört man nicht mehr, wenn alle Mitmusiker Vollgas geben. Bei einem ruhigen bluesigen Solo mit viel Luft aber schon.

Die unterschiedliche Spannungsverstärkung der Vorstufenröhrentypen hat natürlich teils drastische Auswirkungen.
Hierzu mal zwei Links:

http://www.thetubestore.com/Resources/G ... ain-Factor
https://www.kcanostubes.com/content/pre ... lity-guide
http://www.kcanostubes.com/content/fend ... mendations

Die Stromverstärkung wird dabei meist vernachlässigt. In V3 meiner 18W Marshalls verwende ich zB 12AU-Röhren, die zwar nur etwa 20% der Spannungsverstärkung einer 12Ax liefern, aber immens mehr Stromverstärkung, was die Bässe deutlich tighter macht. Laustärkemäßig ein hörbarer, aber kein wesentlicher Unterschied.

Brauchbare Testbericht findet ihr bei Watfordvalves und KCA. Thetubestore geht so. Alle anderen, vor allem der TAD, schreibt reine Reklametexte.

Ich bin kein Fachmann, sondern Gitarrist, probiere aber gerne alles aus, was mich interessiert. Vor zehn Jahren hatte ich noch missionarischen Eifer ... heute nicht mehr. Wenn jemand da keine Unterschiede hört, bitte, soll er doch TADs benutzen. Meine Erfahrung mit Vorstufenröhren macht mich weder zu einem besseren Gitarristen noch zu einem glücklicheren Menschen. Aber die Gitarrenamps in unserer Band klingen super, das sagt jeder. Wenn jemand aus dem Bauch eine Empfehlung für eine standard 12AX7 haben will, sage ich Tung Sol.
Ferdi
 

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Magman » Freitag 28. November 2014, 21:58

Sehr interessant geschrieben Ferdi, danke dafür :thumbs:

Ich denke es ist wichtig genau zu wissen wo man vom Sound her hin möchte. Für jemand der so speziell wie du hinhört ist das sehr interessant, für die meisten Leute aber eher nicht, ja die meisten hören auch keine Unterschiede. Ich hab mal jemanden - ein Sound-Gourmet - ne Hand voller guter alter Röhren vorgeführt und ihm ganz zum Schluss drei mal immer wieder die gleiche Röhre eingepflanzt ohne das er was gemerkt hat. Die letze meinte er wäre mit weitem Abstand die beste gewesen, viel viel besser als die beiden davor. Ich hab sie dann wieder angeblich getauscht und die gleiche wieder gesteckt. Da gefiel ihm der Sound wiederum nicht so gut. Okay das war gemein, aber die Realität :? :lol:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8226
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Ferdi » Freitag 28. November 2014, 22:01

Ist so ähnlich wie mit Biersorten.
Ferdi
 

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Magman » Freitag 28. November 2014, 22:15

Ferdi hat geschrieben:Ist so ähnlich wie mit Biersorten.


Genau :D
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8226
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Nico » Samstag 29. November 2014, 06:05

Moin zusammen,

ein dickes Danke für Eure Antworten, hat mir sehr geholfen.
Vor allem der Hinweis mit der Decke.....

Grüße
Nico
Benutzeravatar
Nico
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 08:05

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon telly45 » Samstag 29. November 2014, 08:59

Magman hat geschrieben:
Ferdi hat geschrieben:Ist so ähnlich wie mit Biersorten.


Genau :D


Naja, nach dem 10. Bier shmecke ich die Unnerschiiiieedde auch nisch mäährrr soo rüschtisch :muahaha:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2947
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

x