Ich kenn nur Röhrenjeans....

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon SilviaGold » Samstag 29. November 2014, 18:42

Da bin ich aber jetzt ganz bei Ferdi, die 3 Beispiele ordne ich auch so ein wie er.

Für mich selbst halte ich es allerdings mittlerweile sogar auch so - das ich sage:

Auch die Dinge die sich einerseits logisch und verstandesmäßig gegenseitig widersprechen/ ausschließen, tun dies andereseits gar nicht. Ich schaffe das - sie parallel existieren zu lassen. Das findet aber eben nicht auf logischer Denkebene statt, sondern eher auf einer gewissen übersinnlichen Ebene.

Deshalb ist das mit dem Recht und Unrecht haben immer relativ. Bei grundlegenden, für den Menschen existenziellen Fragen braucht man zur Wahrheitsfindung meistensfalls allerdings nur sein Herz und Gewisssen herbeizuziehen um klare Antworten zu finden. :P
Die Erde ist relativ flach. Der Ton ist relativ rund. Die Liebe ist relativ gesund.
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3553
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Ferdi » Samstag 29. November 2014, 20:39

SilviaGold hat geschrieben:Auch die Dinge die sich einerseits logisch und verstandesmäßig gegenseitig widersprechen/ ausschließen, tun dies andereseits gar nicht. Ich schaffe das - sie parallel existieren zu lassen. Das findet aber eben nicht auf logischer Denkebene statt, sondern eher auf einer gewissen übersinnlichen Ebene.


Für fernöstliche Philosophie ist das das Natürlichste der welt. Das ist die Idee von Yin und Yang.
Die berüüüüüüüüüüüüüüüühmte aristotelische Dialektik ist eben nur eine von mehreren möglichen Sichtweisen.

Ich verrenne mich aber auch regelmäßig in "entweder oder" - immer noch.
Ferdi
 

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon tommy » Sonntag 30. November 2014, 01:34

Tolles Thema, welches mich oft beschäftigt!


Vielleicht kennt es der ein oder andere noch nicht:


[youtube]http://youtu.be/Ahg6qcgoay4[/youtube]
LG Tommy


Der "heisseste Scheiß" für Saitenhexer: "Nasentapping"!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4567
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Ferdi » Sonntag 30. November 2014, 10:26

Schönes Thema, in der Tat.

Bisschen Lektüre gefällig?

Paul Watzlawick: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wahn Täuschung Verstehen. Serie Piper, ISBN 3-492-10174-7
Christopher Chabris & Daniel Simons: Der unsichtbare Gorilla. Wie sich unser Gehirn täuschen lässt. Piper Verlag, ISBN 978-3-492-05351-8

Schönes Zitat hierzu:
"Drei Dinge sind äußerst hart: Stahl, Diamanten und sich selbst zu erkennen"

Aus: Bejamin Franklin: Poor Richard's Almanack" (1750)
Ferdi
 

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 30. November 2014, 12:16

Moin Ferdi,

ich möchte Dir gerne noch kurz und knapp auf Deinen Beitrag antworten:

Ja, ich meinte die Tonhöhe; hier liegt bei einer begrenzten Anzahl Menschen eine Form der objektiven Wahrnehmung vor.

Dasselbe bei Synästhetikern: Sie assoziieren z.B. dieselbe Farbe mit demselben Ton, nehmen in diesem Punkt also ebenfalls objektiv wahr.

Beim Höhlengleichnis hast Du natürlich Recht: Es dient u.a. als Beispiel dafür, dass die wenigsten Menschen verstehen, was sie umgibt. Aber damit ist das Höhlengleichnis nicht vollständig wiedergegeben: Es gibt nämlich eine Person dieser Gruppe, die von anderen, die "bereits die Wahrheit sehen können" und somit objektiv wahrnehmen, aus dem Höhensetting herausgerissen wird. Zu dieser Gruppe zugehörig wird unser Herausgerissener durch den Anblick der Wahrheit automatisch, und wenn er wieder zurück in die Höhle kehrt, ist es seine Aufgabe, den anderen den Weg zu weisen, auf dass auch sie sehend werden (wer die Sonne sieht, kennt das Gute, etc.). Und dies ist das eine objektive Wahrnehmung des Seins; diesen Aspekt darf man nicht vergessen, wenn man das Gleichnis in seiner Gänze betrachtet. ;)

Ähnlich bei Kant: Kant appelliert an den Menschen, sich seiner von Gott gegebenen Vernunft zu bedienen, da diese objektiv ist und stets zu den gleichen Ergebnissen führt, egal wer "den Computer füttert"; hier liegt also ebenfalls eine objektive Wahrnehmung dank der Vernunft vor.

GANZ WICHTIG: Ich mache mir keine dieser Thesen zueigen, ich weise diese Aspekte nur auf. ;)

Auch die Dinge die sich einerseits logisch und verstandesmäßig gegenseitig widersprechen/ ausschließen, tun dies andereseits gar nicht. Ich schaffe das - sie parallel existieren zu lassen. Das findet aber eben nicht auf logischer Denkebene statt, sondern eher auf einer gewissen übersinnlichen Ebene
.

Das erinnert mich stark an quantenphysikalische Ansätze - die ich extrem spannende finde: Dort, wo sich Physik und Philosophie küssen, wird's für mich wirklich spannend...!!!

Euch allen einen schönen Sonntag,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6758
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon SilviaGold » Montag 1. Dezember 2014, 13:30

Guten Morgen :)

Der Mensch nimmt Objekte voneinander getrennt war. Er benutzt seine Sinne aber kann Objekte nur wahrnemen/betrachten wenn/weil sie getrennnt sind - so ist unsere Welt bedingt. Durch Unterschiede: unter-scheiden, unter-teilen, unter-Trennung!

Die menschliche Sicht/ und Errfassung auf/von Objekten bleibt abgetrennt von der Ganzheit. Somit bleiben Objekte für ihn nur erkennbare Subjektiviitäten. Subjektive Erfassungen, Auffassungen, Erkenntnisse.

Sobald er sich seiner begrenzten Sinne "bewusst" bedient, trennt er sich sogleich selbst wieder: von dem sich ALLLEM SELBST BEWUSST SEIENDEM ab. Seine "aktive"" " bewusste" "freie" "einzigartige" "ENTSCHEIDUNG" dazu ist paradoxerweise selbst der vollkommene schöpferische Akt.

:kopf_kratz01: :lol:
Die Erde ist relativ flach. Der Ton ist relativ rund. Die Liebe ist relativ gesund.
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3553
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Diet » Montag 1. Dezember 2014, 14:27

Ha,

und das mir keiner mehr sagt, Röhrenjeans und Philosopie sind zwei Paar Schuh oder hätten gar miteinander nichts zu tun :!: :thumbsup03:

:D ;)

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon Batz Benzer » Montag 1. Dezember 2014, 14:29

:muahaha: ;)
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6758
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon espedro » Montag 1. Dezember 2014, 14:31

SilviaGold hat geschrieben:Guten Morgen :)
Sobald er sich seiner begrenzten Sinne "bewusst" bedient, trennt er sich sogleich selbst wieder: von dem sich ALLLEM SELBST BEWUSST SEIENDEM ab. Seine "aktive"" " bewusste" "freie" "einzigartige" "ENTSCHEIDUNG" dazu ist paradoxerweise selbst der vollkommene schöpferische Akt.

:kopf_kratz01: :lol:


Ich könnte mich täuschen, aber ich habe das Gefühl, der Faden hier ist ganz gut aus dem Ruder gelaufen :D .

Wie war die ursprüngliche Fragestellung nochmal????? :undwech:

Ich halt ja jetzt meinen Schnabel, lese aber gerne mit. Selbst alte Eifelbauern sind nicht immer bildungsresistent :roll: .
Gruß
Peter (immer noch Stratverweigerer)

Wenn du auf der Schattenseite der Welt bist, denk daran:
Die Erde dreht sich!
Benutzeravatar
espedro
 
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:32
Wohnort: Echternach (LU)

Re: Ich kenn nur Röhrenjeans....

Beitragvon SilviaGold » Montag 1. Dezember 2014, 14:50

Der Faden ist also beispielhaft die "Seele zum Ursprung" oder eben genauer hier:
evtl ein Wolframfaden in einer Röhre und die Auswirkungen seiner Eigenschaften im komplexen Systemzusammenhang ... genauer die objektive oder subjektive Definition: was wir davon hören können. Also praktisch nur "relativ" relevant. Weil laut ist es allemal :mrgreen:
Die Erde ist relativ flach. Der Ton ist relativ rund. Die Liebe ist relativ gesund.
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3553
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x