Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft habe .

Amps, Boxen, Speaker & Co.
Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 3997
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Wizard » Freitag 5. Dezember 2014, 21:20

Magman hat geschrieben: Hmmm so ne Melody Maker hat ja auch was.... :| :kopf_kratz01: :mrgreen:
Das waren wiedermal exakt auch meine ersten Gedanken... :thumbsup03:
Tjaaa, ne Melody Maker...wird im 'Hinterkopf' definitiv abgespeichert...hm...ich glaub ich geh mal ein bisschen surfen ...
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Deluxeplayer
Beiträge: 1458
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Deluxeplayer » Samstag 6. Dezember 2014, 09:44

Moin Maggie!
Magman hat geschrieben:
Deluxeplayer hat geschrieben:...https://soundcloud.com/diekleins/die-liebe
Gefällt mir! Doch das klingt wahrlich gut und keineswegs nach Flüsterlautstärke. Ich glaube das hätte eh nie jemand erraten was du da benutzt hast ;) ...
Auch dir - besten Dank :thumbsup03:

Ja, ich finde auch, dass das für so´n "kleines Besteck" ganz schön erwachsen klingt ;)

Andererseits war es ja auch schon ein ganz schöner Aufwand - ein kleiner Röhrenamp, ein Power-Soak UND ein OD-Pedal...

Magman hat geschrieben:...Hmmm so ne Melody Maker hat ja auch was.... :| :kopf_kratz01: :mrgreen:
Stay tuned, Freunde ;)
Ich bin gerade an einer "Junior" dran, und je nach dem wie der Direktvergleich ausfällt KANN es sein, dass ich mich von der MM (´59 Reissue-Modell) trenne...


LG - C.

Ferdi

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Ferdi » Samstag 6. Dezember 2014, 10:02

@ Magman - der Puretone leistet lediglich an 16 Ohm nur 25W, an vier acht Ohm bis 40W - steht sogar hinten drauf, müsste mich sehr irren, wenn es anders wäre!

@ all betreffs leise Leadsounds / Powersoaks / Loadboxen usw:
ich finde, die LEADSOUNS sind leise nie das Problem. Einen geilen knusprigen CLEANsound, für den brauche ich Lautstärke. Gerade die Cleansounds, die Soundbasis sozusagen, werden/wird beim beherzten Aufdrehen besser. Und beim Pegelabsenken mit Loadboxen usw werden sie entsprechend mieser, undynamischer, obertonärmer ... habt ihr andere Erfahrungen gemacht?

Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 3627
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von telly45 » Samstag 6. Dezember 2014, 10:08

Mich würde in dem Zusammenhang ja das London Power Scaling interessieren, das Suhr z.B. in seinen Badger Amps anbietet. Leider konnte ich das noch nie persönlich hören :?
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Deluxeplayer
Beiträge: 1458
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Deluxeplayer » Samstag 6. Dezember 2014, 10:50

Hi!
Ferdi hat geschrieben:... ich finde, die LEADSOUNS sind leise nie das Problem. Einen geilen knusprigen CLEANsound, für den brauche ich Lautstärke. Gerade die Cleansounds, die Soundbasis sozusagen, werden/wird beim beherzten Aufdrehen besser. Und beim Pegelabsenken mit Loadboxen usw werden sie entsprechend mieser, undynamischer, obertonärmer ... habt ihr andere Erfahrungen gemacht?
Mh, nö, kann ich so nicht bestätigen. Ich finde, wenn man eine Amp/Soak-Kombination hat die funktioniert, dann funktioniert sie auch für cleane Sounds...
Wobei man sich darüber klar sein muss, dass eben immer irgendwas "flöten" geht wenn man wirklich leise spielt - aber dafür ist es dann halt leise ;)

VG - C.

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10104
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Magman » Samstag 6. Dezember 2014, 10:56

Ferdi hat geschrieben:@ Magman - der Puretone leistet lediglich an 16 Ohm nur 25W, an vier acht Ohm bis 40W - steht sogar hinten drauf, müsste mich sehr irren, wenn es anders wäre!

@ all betreffs leise Leadsounds / Powersoaks / Loadboxen usw:
ich finde, die LEADSOUNS sind leise nie das Problem. Einen geilen knusprigen CLEANsound, für den brauche ich Lautstärke. Gerade die Cleansounds, die Soundbasis sozusagen, werden/wird beim beherzten Aufdrehen besser. Und beim Pegelabsenken mit Loadboxen usw werden sie entsprechend mieser, undynamischer, obertonärmer ... habt ihr andere Erfahrungen gemacht?
Das mit der Angabe ist korrekt Ferdi. H&K hat den Amp selbst allerdings mit 25 Watt ClassA angegeben. Die Watt Angabe sagt bei einem Amp aber eh nicht viel aus, vielmehr ist es die Wirkung und Headroom selbst und das habe ich selten bei einem anderen Amp so gewaltig erlebt außer vielleicht bei meinem 64er Showman Top. Der Puretone ist ein Clean- und Crunchmonster :ugeek:

Und da oben hast du genau das angesprochen was ich bei diesen Amps besonders geil finde wenn sie eben etwas lauter sind und in Zusammenarbeit mit den Speakern anfangen zu knuspern und zu federn. Und nun sind wir wieder einmal genau dort angelangt was einen guten Tubeamp-Sound ausmacht, der braucht nämlich eben genau diese Lautheit bei Clean- und Crunchsounds. Das ist dann der Punkt wo es anfängt Spaß zu machen, wo man durch den Sound inspiriert wird, wo man Sound nicht nur angenehm findet im Ohr sondern am ganzen Körper - er fließt sozusagen durch den Körpern bis zu den Fingerspitzen! Und da kommt dann eben kein anderer Amp, egal welcher Art und Technik mit - das kann nur ein guter Tubeamp ab einer gewissen Leistung!!!

Falls es jemanden interessiert wie sich das anfühlt und wo die Unterschiede liegen, mein "Probewohnzimmer" ist jederzeit für jeden hier offen, kommt und fühlt ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Guitarthunder
Beiträge: 247
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:09
Wohnort: 68519 Viernheim

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Guitarthunder » Samstag 6. Dezember 2014, 11:41

Magman hat geschrieben:
Ferdi hat geschrieben:@ Magman - der Puretone leistet lediglich an 16 Ohm nur 25W, an vier acht Ohm bis 40W - steht sogar hinten drauf, müsste mich sehr irren, wenn es anders wäre!

@ all betreffs leise Leadsounds / Powersoaks / Loadboxen usw:
ich finde, die LEADSOUNS sind leise nie das Problem. Einen geilen knusprigen CLEANsound, für den brauche ich Lautstärke. Gerade die Cleansounds, die Soundbasis sozusagen, werden/wird beim beherzten Aufdrehen besser. Und beim Pegelabsenken mit Loadboxen usw werden sie entsprechend mieser, undynamischer, obertonärmer ... habt ihr andere Erfahrungen gemacht?
Das mit der Angabe ist korrekt Ferdi. H&K hat den Amp selbst allerdings mit 25 Watt ClassA angegeben. Die Watt Angabe sagt bei einem Amp aber eh nicht viel aus, vielmehr ist es die Wirkung und Headroom selbst und das habe ich selten bei einem anderen Amp so gewaltig erlebt außer vielleicht bei meinem 64er Showman Top. Der Puretone ist ein Clean- und Crunchmonster :ugeek:

Und da oben hast du genau das angesprochen was ich bei diesen Amps besonders geil finde wenn sie eben etwas lauter sind und in Zusammenarbeit mit den Speakern anfangen zu knuspern. Und nun sind wir wieder einmal genau dort angelangt was einen guten Tubeamp-Sound ausmacht, der braucht nämlich eben genau diese Lautheit bei Clean- und Crunchsounds. Das ist dann der Punkt wo es anfängt Spaß zu machen, wo man Sound nicht nur angenehm findet im Ohr sondern am ganzen Körper - das ist dann Feel! Und da kommt dann eben kein anderer Amp, egal welcher Art und Technik mit - das kann nur ein Tubeamp mit einer gewissen Leistung!!!
Falls es jemanden interessiert, mein "Probewohnzimmer" ist jederzeit für jeden hier offen, kommt und fühlt ;)
Hi
warum leistet der Puretone an 16 Ohm wenigerr
als an 8 Ohm. Das ist doch keine Transistorendstufe. Beim Röhrenamp hat man durch eine andere Ohmzahl normalerweise keine andere Leistung. Dafür hat man ja einen Ausgangsübertrager an den man verschiedene Impedanzen anschließen kann.
Gruß Michael

Ferdi

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Ferdi » Samstag 6. Dezember 2014, 12:57

Hi
warum leistet der Puretone an 16 Ohm wenigerr
als an 8 Ohm. Das ist doch keine Transistorendstufe. Beim Röhrenamp hat man durch eine andere Ohmzahl normalerweise keine andere Leistung. Dafür hat man ja einen Ausgangsübertrager an den man verschiedene Impedanzen anschließen kann.
Ganz einfach: weil der Ausgangsübertrager des Puretone keine umschaltbaren Ausgangsimpedanzen hat. Je höher der Anschlusswiderstand, desto geringer die Leistung und umgekehrt. Guckstu:

Bild

Und da oben hast du genau das angesprochen was ich bei diesen Amps besonders geil finde wenn sie eben etwas lauter sind und in Zusammenarbeit mit den Speakern anfangen zu knuspern und zu federn. Und nun sind wir wieder einmal genau dort angelangt was einen guten Tubeamp-Sound ausmacht, der braucht nämlich eben genau diese Lautheit bei Clean- und Crunchsounds. Das ist dann der Punkt wo es anfängt Spaß zu machen, wo man durch den Sound inspiriert wird, wo man Sound nicht nur angenehm findet im Ohr sondern am ganzen Körper - er fließt sozusagen durch den Körpern bis zu den Fingerspitzen! Und da kommt dann eben kein anderer Amp, egal welcher Art und Technik mit - das kann nur ein guter Tubeamp ab einer gewissen Leistung!!!
So sieht es aus. :mosh: Was mich angeht, beginnt der Leistungsbereich mit vollem Spaßfaktor bei 18W aus zwei EL84 ...
Heute Abend nehme ich daher mit viel Vorfreude meinen blonden 18-Watter an einer oval back 2x12 mit G12H (unten) und G12-35XC (oben) in einer kleinen Kneipe randvoll mit rockerprobtem Publikum. Den 18W kann ich dort bequem halb aufdrehen. Dort ist es auf der Bühne so eng, dass garantiert kein Platz für das Deeflexx ist ... scheißegal :prost:

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10104
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von Magman » Samstag 6. Dezember 2014, 13:05

Dann erst mal viel Spaß Ferdi - hau rein :banana03: :mosh:

Ja mir macht es ja auch (wieder) viel Spaß mit etwas "mehr Druck" zu spielen - seit dem der jazzige Keyboarder draußen ist um so mehr! :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

HaWe
Beiträge: 1630
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Was bin ich froh, dass ich das/den ... nicht verkauft ha

Beitrag von HaWe » Samstag 6. Dezember 2014, 13:31

So...... Ich habe den Jensen Neo (8 Ohm) jetzt mal gegen den 12/35 (16 Ohm) getauscht und ...

Ich werde ihn behalten!

Zwar ist die Lautstärke etwas geringer, aber, wie erwartet ,nicht halb so laut wie mit dem Neo, jedoch durchaus spürbar, ohne dass der vom Clubman erzeugte "Druck" verloren geht.
Aufgrund seiner nur 35W kommt er jedoch ins Arbeiten und das macht sich m.E. sehr positiv bemerkbar.
Sehr schönes Bassfundament und perlende Höhen, ohne dass die wichtigen Mitten leiden.
Der Neo wirkt dagegen "härter" .... "kälter".
Für die rund 50€ auf jeden Fall ein Test wert! :thumbsup02:

Das sind natürlich nur meine ganz persönlichen Eindrücke. ;)


Und nachher werde ich auch noch mal testen, wie sich der kleine VOX AC4 mit der Box verträgt.
Ich erwarte Positives.... :D



Edit:
Kleiner Nachtrag zum Test mit dem AC4:
Passt hervorragend! Dagegen klingt der eingebaute Lautsprecher richtig pappig.
Obwohl, der entwickelt sich auch noch und klingt übrigens auch nicht übel.
Aber, derzeit kein Vergleich. Der 12/35 klingt um Längen besser.


Das Teil ist echt gut!
Und schön leicht ist er auch noch.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. :boing01:
Gruß HaWe

Antworten