Suhr Badger 30

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Suhr Badger 30

Beitragvon telly45 » Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:59

Liebe Budisten,

hatte jemand den Badger 30 schon mal an der Strippe, oder vielleicht auch einen der beiden anderen Badger, und mag mir ein paar persönliche Erfahrungen dazu mitteilen?

Ich träume gerade von einem zusätzlichen Retro-Besteck aus dem Badger und einem Carl Martin Quattro :thumbs: :smoke01:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2964
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon Der60er » Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:18

telly45 hat geschrieben:..........
Ich träume gerade von einem zusätzlichen Retro-Besteck aus dem Badger und einem Carl Martin Quattro :thumbs: :smoke01:


So ein Traum verdient es gelebt zu werden :thumbs:

Die Badgers sind klasse Amps, aber eben 1trick Pony’s.
Ich wollte mir immer einen anschaffen, habs aber aufgrund der Einseitigkeit nicht getan, sind ja nicht ganz so billig.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 592
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon telly45 » Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:06

Der60er hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:..........
Ich träume gerade von einem zusätzlichen Retro-Besteck aus dem Badger und einem Carl Martin Quattro :thumbs: :smoke01:


So ein Traum verdient es gelebt zu werden :thumbs:

Die Badgers sind klasse Amps, aber eben 1trick Pony’s.
Ich wollte mir immer einen anschaffen, habs aber aufgrund der Einseitigkeit nicht getan, sind ja nicht ganz so billig.


Mir gefällt die Optik aus einem Head und der passenden kleinen 1x12 Box sehr gut

http://www.station-musicshop.de/epages/64398533.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64398533/Products/0010423

und das integrierte London Power Scaling macht ihn ja zusätzlich interessant. Für vielseitig habe ich ja bereits etwas (siehe Avatar).
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2964
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon Roger X » Freitag 24. Oktober 2014, 11:49

hi,

vor 4 Jahren habe ich mir einen Badger 30 gekauft, und das war die beste Entscheidung hinsichtlich Amps die ich je getroffen habe.

-" one trick pony ", okay.. heavy metel oder Top 40 , da ist mann mit Axe oder Kemper besser bedient.

Alles andere kann der Badger problemlos, das Powerscaling funktionert super, seit ich ihn habe gab es keine Klagen wegen der Lautstärke,

der Ton ist für meine Vorstellungen überragend, Pedale verträgt er ohne Murren, der Einschleifweg ist Röhrengebuffert und arbeitet makellos.

Ich betreibe ihn je nach Räumlichkeit mit einer 2x12 mit Celestion Gold oder einer 1x12 mit Eminence C.Rex und das passt jeweils gut.

Also ohne Übertreibung nur :thumbsup03:

Ahoi
roger
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon telly45 » Freitag 24. Oktober 2014, 11:54

Roger,

wie würdest du den cleanen Sound in etwa einstufen? Ich hätte gesagt marshallig, aber wie? Eher Plexi, oder doch JTM?

Ansonsten schon mal danke für deine Beschreibung.

Haben wollen :sabber:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2964
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon Der60er » Freitag 24. Oktober 2014, 13:05

Aus der Erinnerung her würde ich ihn niemals als marshallesk oder fenderisch einstufen, auch nicht dazwischen oder so.
Er hat seinen eigenen Grundsound - badgerisch. (jetzt nackt, ohne Pedale)

Bin gespannt, was der aktuelle User dazu sagt.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 592
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon telly45 » Freitag 24. Oktober 2014, 13:07

Der60er hat geschrieben:Bin gespannt, was der aktuelle User dazu sagt.


Ich jetzt auch umso mehr ;)
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2964
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon Gutmann » Freitag 24. Oktober 2014, 14:04

Benutzt du den Badger-Loop? Ich hatte den auch schon geraume Zeit im Visier habe aber auch schon gehört dass der Loop nicht ganz beschwerdefrei läuft.. Stimmt das? Kann ich mir bei suhr eigentlich nicht vorstellen...
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon telly45 » Freitag 24. Oktober 2014, 14:40

Hier mal noch ein Video von Pete Thorn, das sehr gut zeigt, was der Amp kann, finde ich.

Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2964
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Suhr Badger 30

Beitragvon Roger X » Freitag 24. Oktober 2014, 16:37

telly45 hat geschrieben:
wie würdest du den cleanen Sound in etwa einstufen? Ich hätte gesagt marshallig, aber wie? Eher Plexi, oder doch JTM?

Hi,
ich finde, eindeutig "marshallig", wobei du durch variieren der Eingangsverstärkung viele Möglichkeiten hast bis zu JCM.

Einen "John Mayer Cleansound " mit der Strat kriegt man aber auch gut hin.
Gutmann hat geschrieben:Benutzt du den Badger-Loop? Ich hatte den auch schon geraume Zeit im Visier habe aber auch schon gehört dass der Loop nicht ganz beschwerdefrei läuft.. Stimmt das? Kann ich mir bei suhr eigentlich nicht vorstellen...

Der Loop läuft einwandfrei, ich benutze ein Reverb von TC, habe aber auch schon andere Pedale zum Testen eingesetzt,.. keine Probleme.

Viele Grüße
roger
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Garry und 5 Gäste

x