Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon Karsten » Montag 27. Oktober 2014, 10:15

Ich hatte mal einen, bevor ich ihn in geistiger Umnachtung gegen einen Statesman getauscht habe, den Klang fand ich nämlich viel besser. Aber: Die Volumeregelung von dem Ding war dermassen furchtbar, von 0 auf 50% in den ersten Mikrometern vom Poti find ich nur bescheuert. Ich hatte auch nicht wirklich Lust ein neues Poti einzulöten.


Hab ich das richtig verstanden, der HotRod hat das blöde VolumePoti :idea:
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 06:15

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon telly45 » Montag 27. Oktober 2014, 10:41

Dejavu hat geschrieben:
Ich hatte mal einen, bevor ich ihn in geistiger Umnachtung gegen einen Statesman getauscht habe, den Klang fand ich nämlich viel besser. Aber: Die Volumeregelung von dem Ding war dermassen furchtbar, von 0 auf 50% in den ersten Mikrometern vom Poti find ich nur bescheuert. Ich hatte auch nicht wirklich Lust ein neues Poti einzulöten.


Hab ich das richtig verstanden, der HotRod hat das blöde VolumePoti :idea:


Ja, hat er, wobei die 3. Version da nach meinem Empfinden besser funktioniert. Was mich am HRD immer gestört hat, war dieses massive BOOOOOOM im Klang, also ein Aufblähen im Bassbereich, was dem Amp nur schlecht abzugewöhnen war. Alleine gespielt fand ich das ja ok, aber im Bandkontext wars teilweise ganz schön nervig.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2968
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon Diet » Montag 27. Oktober 2014, 23:02

Hi,

ich werfe mal den Peavey Classic 20 ins Rennen.
Wohlgemerkt nicht 30 sondern 20.
Die haben beide klanglich wirklich nicht viel miteinander zu tun.

ich hab das Originalgehäuse incl. Speaker noch, hab ihn aber in eine 1x12 verpflanzt.
Ich mochte eigentlich nie den Vintage 30 von Celestion, aber hier passt er!

Hier ein Video von ihm:
http://youtu.be/sUoHcHkkzuA

Da ist allerdings noch ein anderer Speaker am Werk gewesen.

Das Ding rummst und knallt und röchelt, wie ich es mag.
Mit dem originalen Gehäuse und dem 10ner klingts etwas eng, aber so geht echt die Sonne auf.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2686
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon NoiseZone » Montag 27. Oktober 2014, 23:23

Ohja, der Classic 20.

Steht schon länger bei mir auf der "will haben" Liste :sabber:
Benutzeravatar
NoiseZone
 
Beiträge: 285
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 23:30
Wohnort: Hamich bei Schweinfurt

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon Diet » Montag 27. Oktober 2014, 23:37

NoiseZone hat geschrieben:Ohja, der Classic 20.

Steht schon länger bei mir auf der "will haben" Liste :sabber:


Aber wie gesagt, so original ist er eine ziemliche Tröte mit dem 10ner und ins Originalgehäuse passt kein 12er!

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2686
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon SilviaGold » Dienstag 28. Oktober 2014, 01:14

Wow das klingt :bb: :thumbsup03:
Hurra Hurra die Schule brennt :mrgreen:
http://www.electriclove.bplaced.net
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 2855
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon Magman » Dienstag 28. Oktober 2014, 07:36

Diet hat geschrieben:
NoiseZone hat geschrieben:Ohja, der Classic 20.

Steht schon länger bei mir auf der "will haben" Liste :sabber:


Aber wie gesagt, so original ist er eine ziemliche Tröte mit dem 10ner und ins Originalgehäuse passt kein 12er!

Gruß Diet


Mir gefiel der 20'ger auch immer am besten aus der Serie. Sind allerdings rar gesät. Das gleiche was du gemacht hast hatte ich mit dem mMn sonst sehr guten 7 Superchamp XD welcher im 12er Gehäuse regelrecht aufging.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8246
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon bluesation » Dienstag 28. Oktober 2014, 09:30

Diet hat geschrieben:Das Ding rummst und knallt und röchelt, wie ich es mag.
Mit dem originalen Gehäuse und dem 10ner klingts etwas eng, aber so geht echt die Sonne auf.


Ja, mit einer Tele könnte ich mir das auch gut empfehlen. :banana02:
_________________
Stay tuned and may the TWANG be with you!
prima-audio.de
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 809
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: Geheimtip Amp&Speaker: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon Ferdi » Dienstag 28. Oktober 2014, 14:28

Achtung, off topic!!!

Ich stelle mal einen Geheimtipp-Speaker vor, und zwar den Celestion G12C:

Bild

Der G12C kommt serienmäßig in den Marshall Hendrix-4x12-Cabinets und in den Modern Vintage-Amps. Er ist nur in 16 Ohm erhältlich und einzeln von Celestion (bislang) nicht zu bekommen, sehr wohl aber über Marshall als Ersatzteil. Er geht zwar klar in die G12M-Richtung (die Geschichten, dass er Jimis Lieblings-Greenback nachempfunden ist, schenken wir uns an dieser Stelle), unterscheidet sich aber für meine Ohren doch deutlich davon. Die Bässe sind tighter, schmieren unter Last nicht so ab, und die Höhen beißen nicht ganz so stark wie beim G12M, dafür ist das Attack so gut ausgeprägt, wie ich es nur von meinen (ehemaligen) Weber Silver Bells kenne. Der Speaker hat serienmäßig kein Doping (=mMn immer ein Vorteil, es sei denn, man ist Schwermetaller) und geht für mein Empfinden klanglich deutlich in die Richtung des G12H, allerdings auf dem Lauststärkeniveau des G12M, eher noch einen Hauch darunter. Da sich Klang nicht sooo gut beschreiben lässt, sage ich, es ist ein Speaker, der besser als jeder andere zu Strat/Marshall passt.

Er ist wie gesagt schwer zu bekommen (ich kennen allerdings jemanden, der hat noch welche) und kaum jemand kennt ihn. Damit geht er jawohl eindeutig als Geheimtipp durch.
Ferdi
 

Re: Geheimtip Amp: Röhre, Transistor, Hybrid

Beitragvon DocBrown » Sonntag 2. November 2014, 15:47

Hat hier eigentlich schon mal jemand den HuK ATS 30 gespielt oder gar besessen ?
Der wird doch auch öfters genannt, wenn es um gute und transistorisierte, bezahlbare Geheimtipps geht, oder irre ich mich ?

Vorstellen könnte ich mir das ja durchaus, dass der gut klingt, HuK haben ja heute noch ein gutes Händchen dafür, auch Transistoramps dynamisch klingen zu lassen...

Wer weiß da Genaueres zu dem Teil. Ich kenne von der Firma aus der "alten" Zeit nur die beflockten Attax und die finde ich klasse :thumbsup03: .
DocBrown
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

x