Supro Amps

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Supro Amps

Beitragvon Magman » Freitag 21. April 2017, 11:09

Heute werde ich einen Supro 1610RT Comet testen können. Ein Kumpel hat sich einen gekauft. Maßgebend dafür war dieses Video hier:

[youtube]http://youtu.be/vBlw8KwPOO4[/youtube]


Der Black Magic gefällt mir auch saugut. Die Supros haben einfach nen geilen Tone :thumbsup03:

Hier im Test beim 'Redeschwall Olli' :P

[youtube]http://youtu.be/hO5HBeRnGL0[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9582
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Supro Amps

Beitragvon tommy » Freitag 21. April 2017, 15:12

Der ist aber grob! :panic:

Das ist nix für einen so zartbesaiteten Schöngeist wie mich! Der macht mich richtig bange! :mimimimi:
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4427
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Supro Amps

Beitragvon Diet » Freitag 21. April 2017, 21:16

Moin,

also den Sound, den das erste Video wiedergibt finde ich richtig klasse.
Aber ob der Kleine mit dem kleinen 10er so im Raum wenn man daneben steht auch so imposant groß und untenrum dick
rüber kommt...

Das würde mich doch sehr wundern.
Aber egal. Auch wenn es dann kleiner tönt. Das klingt geil für mich :banana03:

Gruß Diet
P.S.: Gerade gesehen: Über 1500 Euro. Nicht grad wenig für so einen Kleinen :?
Zuletzt geändert von Diet am Freitag 21. April 2017, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3295
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Supro Amps

Beitragvon Magman » Freitag 21. April 2017, 21:19

Wowwwww was für ein Amp, was für ein Tone :sabber: Der Comet ist wirklich ein phantastisch-spartanischer Combo für Soundgourmets, anders kann ich das kaum ausdrücken. Der Amp ist sehr ehrlich, will heißen shit in > shit out! Eigentlich braucht man keine Pedale bei dem Amp, aber er frisst sie alle und spiegelt sie von ihrer besten Seite wieder. Der 10" Speaker klingt sehr erwachsen und hupt nicht rum. Das Gehäuse des Combos ist sehr gut bemessen und klingt insgesamt sehr voll und groß. Hall und Tremolo sind auch sehr gut. Ich habe selten ein so gutes Tremolo gehört. Man kann es in etwa vergleichen mit dem Tremolo aus einem Toneking Sky King.

Einige wird die one knob Klangreglung dieses Amps vielleicht nicht genügen, ich muss sagen, sie greift sehr gut und bringt den Charakter der Gitarre auch voll auf den Punkt. Hammersound mit einer Tele, Strat und 335. Der Amp klingt leise gut, entwickelt aber seinen vollen Charakter erst mit etwas mehr Kraft aus dem Speaker. Für Effektzocker ist er fast zu schade.

Der Amp ist gut verarbeitet und macht auch einen wertigen Eindruck. Lohnt sich anzutesten und könnte für viele ein kleines Träumchen sein. Außerdem ist er in Natura wirklich bildhübsch :thumbs:

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9582
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Supro Amps

Beitragvon Gutmann » Samstag 22. April 2017, 09:17

Ich finde ihn sehr hübsch - aber der Preis ist total verrückt. Für ein Drittel davon ist der ac10c1 da klanglich nicht so weit weg davon. der hat halt kein Tremolo..
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Supro Amps

Beitragvon MonacoFranke » Samstag 22. April 2017, 09:25

Hi Martin,

ich kann mir vorstellen, dass für die Klangentfaltung des 10er Speakers weniger die Größe des Lautsprechers als die Abmessung des Gehäuses entscheidend ist. Der Supro ist ein ganzes Stück größer als zB ein Fender Pro Jr.

Ähnliche Erfahrungen habe ich mit einem Tone King gemacht: Das größere Gehäuse lässt den Speaker irgendwie mehr Luft zum Atmen.

Allerdings ist der Supro auch preismäßig eine andere Liga (als der Pro Jr.). Interessant finde ich ihn allemal, auch wegen des eigenwilligen Designs.

Danke für die Vorstellung!

Beste Grüße
Frank
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 766
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: Supro Amps

Beitragvon partscaster » Samstag 22. April 2017, 09:50

Gutmann hat geschrieben:Ich finde ihn sehr hübsch - aber der Preis ist total verrückt. Für ein Drittel davon ist der ac10c1 da klanglich nicht so weit weg davon. der hat halt kein Tremolo..


Findest du? Ich empfinde den Supro als deutlich erwachsener im Ton und als viel weniger "boxy". Er ist IMO auch dynamischer unterwegs.

Optisch sind die ja auch alle echte Leckerbissen. Ich war im Laden auch schon ganz verliebt. :sabber:

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2820
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Supro Amps

Beitragvon Magman » Samstag 22. April 2017, 10:17

Ja, der Preis schreckt schon ein wenig ab muss ich zugeben und das geht vielen anderen auch so. Aber der Sound ist wirklich klasse und nicht mit einem Fender PJ oder VOX AC10 zu vergleichen, das ist zumindest in meinen Ohren gleich zwei Ligen drüber. Zumal VOX, sowie Fender massive Verarbeitungs- und Qualitätsprobleme haben. Der Comet ist zwar auch "nur" auf Platine aufgebaut, macht aber einen aufgeräumten Eindruck und was man so sichten kann, ist er mit guten Parts und servicefreundlich aufgebaut.
Was mich selbst ein klein wenig abschreckt ist der Support, aber das ist ja bei Fender mittlerweile ja ebenso, in D gibt es keinen mehr. Den Vertrieb von Supro macht JHS/UK.

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9582
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Supro Amps

Beitragvon MonacoFranke » Samstag 22. April 2017, 12:28

Danke für das Foto! Sehe ich das richtig, dass die Röhren horizontal hinter dem Chassis eingesteckt sind? Ist das nicht etwas unpraktisch?
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 766
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: Supro Amps

Beitragvon Magman » Samstag 22. April 2017, 13:48

Naja, den Röhren macht's nix, aber es sieht wohl schon ein wenig ungewohnt aus. Man sieht es ja normalerweise nicht :P
Laut einem US Sessionmusiker hat der Amp nach rund 80 Gigs keinerlei Probleme gemacht. Der 1610 ist ja durch sein geringes Gewicht geradezu geeignet für solche Einsätze.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9582
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x