Der "kleine Helferlein" Thread

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon Der60er » Mittwoch 28. Februar 2018, 09:59

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer ABY Box.
Mangels Etrfahrung frage ich hier mal nach:
sie sollte ntrl Brummfrei arbeiten (galv Trennung, eh klar), aber auch absolut knackfrei beim Umschalten arbeiten.
Nun habe ich beim T gestöbert und teilweise in Userkommentaren bei relativ hochpreisigen Geräten (Lehle) gelesen, das knackfreies Schalten nicht machbar ist.

Und auch die Y Funktion sollte einwandfrei funzen,dh, keine Signalverluste beim Parallelbetrieb, da haben so manche ABY Boxen auch ihre Probleme.i

Um da jetzt langes Ausprobieren und Retounieren zu umgehen wollte ich hier mal nachfragen, ob es da Empfehlungen gibt.

Geschaltet werden soll eine Gitarre auf 2 Ampeingänge.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon tommy » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:23

Moin,

ich würde immer ein Gerät nehmen, welches über Relais geschaltet wird. Kostet allerdings auch mehr.
Lehle und Radial sind meine Favoriten (in der Reihenfolge).

Beispiele:

https://www.thomann.de/de/lehle_13_sgos.htm

https://www.thomann.de/de/radial_engineering_tonebone_twin_city_aby_switch.htm
Zuletzt geändert von tommy am Mittwoch 28. Februar 2018, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4209
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon Diet » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:27

Moin,

da wird ganz sicher der Name Lehle kommen.
Perfektes Zeug!
Ich hab eine aus der Reihe http://lehle.com/DE/ABC-Switcher
Nicht billig, aber eben perfekt.
Da knackt nix, bei mir jedenfalls nicht.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3184
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon Der60er » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:31

tommy hat geschrieben:.........
https://www.thomann.de/de/lehle_13_sgos.htm



dank dir, Naja, wenn ich da den allerersten Userkommentar so lese..........
Der Radial scheint alles zu erfüllen...ein Preis, da kaufen sich andere ganze Stacks für...aber egal.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:19

Der blaue Lehle 1at3 SGoS hat keine galvanische Trenung für zB gleicgzeitig spielen von 2 Amps!
Der rote Lehle Lehle Dual SGoS aber schon...deswegen kostet der auch noch ein weing mehr.

Da muss man bei Lehle auch drauf achten, Relais haben sie aber beide.

Ob man jetzt die Deutschen oder Canadier (Tonebone) nimmt... ich würde den Lehle kaufen da habe ich mehr Vertrauen auf längere Halbarkeit.

LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:22

SilviaGold hat geschrieben:Der blaue Lehle 1at3 SGoS hat keine galvanische Trenung für zB gleicgzeitig spielen von 2 Amps!


Verzeihung, aber das ist nicht richtig: Ich besitze die 1@3-Box, und diese hat sehr wohl galvanische Trennung für ZWEI Amps, aber nicht für drei. ;)

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6410
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:47

@Batz ...ich habe jetzt nochmals auf der Webseite und in der Bedienungsanleitung nachgeschaut.

Das rote Teil wird mit Übertragern beworben und beschrieben das Blaue jedoch nicht.

BEDIENUNGSANLEITUNG Lehle 1at3 SGoS

Allgemeine Beschreibung
...
4. Dieser Schalter verbindet im gedrückten Zustand die Massen der Ausgänge A ,B und C. Das ist sinnvoll wenn man zwischen Kanälen eines Amps schaltet. Diesen Schalter sollte man drücken, wenn die Ausgänge A, B und C gleichzeitig an verschiedenen Verstärkern betrieben werden. Da die Ausgänge nun nicht mehr galvanisch getrennt sind, muß ein Ausgang (z.B. A) direkt an den Verstärker angeschlossen werden. Bei jedem weiteren Ausgang, der für einen Verstärker benutzt wird, sollte ein Übertrager dazwischen geschaltet werden (wie z.BLehle P-Split), um Brummschleifen zu
verrmeiden.


LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:55

Lehle hat geschrieben:Die goldkontaktierten Relais arbeiten mit einer aktiven Umschaltknackunterdrückung und schalten nicht nur das Signal, sondern auch die Signalmasse. Dadurch können keine Brummschleifen entstehen, wenn man zwischen den Ausgängen A, B oder C hin- und herschaltet.


;) ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6410
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon Roger X » Mittwoch 28. Februar 2018, 12:24

ich benutze den Lehle Little Dual, um zwischen 2 Amps hin und her zu schalten bzw beide simultan zu nutzen,
da brummt oder knackt nix, und das seit Jahren
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 290
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: Der "kleine Helferlein" Thread

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 28. Februar 2018, 12:38

Gut wenn man bei Wikipedia nachliest kann mann sogar schon von galvanischer Trennung sprechen wenn sie mit Relais erreicht wird.

Ich wollte hier darauf hinweisen das der Rote Lehle mit Trenntrafos/ Übertragern arbeitet.

Also die 2 Varianten: 1.Trennug von Signalmasse mit Relais oder 2. eine Trennung mit Trafo bleiben bestehen.
In Bedienungsanleitung Punkt 4 wird, bestimmt nicht ohne Grund hingewiesen P- Splits zu nutzen...die ja einen Übertrager drinnen haben.

Wie sich das in der Praxis bemerkbar macht kann ich nicht sagen weil ich keine solche Umschalter besitze.
Wenn das alles auch mit dem blauen Switcher gut funktioniert prima, die Frage bleibt dann noch wofür nutzt Lehle bei dem roten die Trafos?

Mal sehen was die Schwarmintelligenz hier noch so einbringt :)

LG A.
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x