A Dumble in a box...

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o
Benutzeravatar
uwich
Beiträge: 543
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von uwich » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:47

Man müsste Gregor fragen, welches Pedal er da hatte.....

[youtube]http://youtu.be/ARiI7V4856U[/youtube]

Benutzeravatar
uwich
Beiträge: 543
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von uwich » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:50

Oder hier

[youtube]http://youtu.be/h0NAofXeieM[/youtube]

Benutzeravatar
uwich
Beiträge: 543
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von uwich » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:58

Gregor klingt aber auch mit anderem Geraffel praktisch genau so

[youtube]http://youtu.be/rQShPevwZfM[/youtube]

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10095
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von Magman » Dienstag 19. Dezember 2017, 23:00

63er Fender Vibrolux Reverb mit Okko Diablo halt. Gregor spielt kaum einen Song ohne dieses Pedal, es ist ein Stück seines Sounds. In Blue in Red spielt er den original Dumble, was man schon recht deutlich hört und was ihm viel Spaß gemacht hat. Er ist aber mit seiner Variante genau so glücklich.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Surfcaster
Beiträge: 230
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40
Wohnort: Ganz am Rand

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von Surfcaster » Samstag 6. Januar 2018, 14:48

Falsch noch jemand ein Dumble Overdrive Special sucht, in Holland bei Jaspers in Winterswijk steht einer.... :mosh:

Benutzeravatar
uwich
Beiträge: 543
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von uwich » Samstag 6. Januar 2018, 18:06

Ich werde in Kürze den Versuch unternehmen, mit einem Fender Vaporizer und einer günstigen Gitarre ohne Effektgerät wie ein Dumble zu klingen, was auch immer das bedeuten soll! Den Sound vom Timmy und seinem Clon TO V1 kenne ich jedenfalls gut. Werde mir Mühe geben und hier Soundfiles reinstellen.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 4841
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von tommy » Samstag 6. Januar 2018, 19:45

uwich hat geschrieben:Ich werde in Kürze den Versuch unternehmen, mit einem Fender Vaporizer und einer günstigen Gitarre ohne Effektgerät wie ein Dumble zu klingen, was auch immer das bedeuten soll! Den Sound vom Timmy und seinem Clon TO V1 kenne ich jedenfalls gut. Werde mir Mühe geben und hier Soundfiles reinstellen.

SPALTER! :mrgreen: :panic:
LG Tommy


Nur noch 1 Tag, dann ist Morgen!

Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 3580
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von Diet » Samstag 6. Januar 2018, 23:12

tommy hat geschrieben:
uwich hat geschrieben:Ich werde in Kürze den Versuch unternehmen, mit einem Fender Vaporizer und einer günstigen Gitarre ohne Effektgerät wie ein Dumble zu klingen, was auch immer das bedeuten soll! Den Sound vom Timmy und seinem Clon TO V1 kenne ich jedenfalls gut. Werde mir Mühe geben und hier Soundfiles reinstellen.

SPALTER! :mrgreen: :panic:
Moin,

ich bin gespannt :banana03:

mein ganz subjektiver "Dumblelizer" ist übrigens tatsächlich mein altes Fulldrive II in der ersten Version ohne Mosfet und
Kippschalter und so.
Das soll ja eigentlich ein "Tubescreamer" sein, hat für mich aber sogar mein Hermida Zendrive in der Disziplin geschlagen.
Den Zendrive hab ich verkauft, meinen Fulldrive II nehme ich mit ins Grab ;)

Ich glaube aber auch immer noch, dass für das, was allgemein als "Dumblesound" so verbreitet wird, eigentlich die Spielweise und der Gain/Zerrgrad
viel entscheidender ist als das Equipment :tuete01: :undwech:

Ist natürlich nur ganz subjektiver Senf :?

Gruß Diet

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10095
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von Magman » Samstag 6. Januar 2018, 23:45

Diet hat geschrieben: Ich glaube aber auch immer noch, dass für das, was allgemein als "Dumblesound" so verbreitet wird, eigentlich die Spielweise und der Gain/Zerrgrad viel entscheidender ist als das Equipment :tuete01: :undwech:

Ist natürlich nur ganz subjektiver Senf :?

Gruß Diet
Da stimme ich vollends mit dir ein Dieter :thumbsup03:

Ich hatte 2011 mal etwas live mit meiner Band im Proberaum eingespielt, um zu demonstrieren das man mit einem H&K Statesman Head ganz ohne Pedalerie auch in Nähe des Dumble Sounds kommen kann. Ich hatte damals ne Vintage AV3 gespielt, also eine 335-artige Gitarre.

Ich hoffe der Link funzt:

https://www.dropbox.com/s/ylyl4kfp4cbvc ... z.mp3?dl=0
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Vintage Deluxe
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Re: A Dumble in a box...

Beitrag von Vintage Deluxe » Dienstag 6. Februar 2018, 11:44

heiko7471 hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben: ... https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fam ... 040242-000 ...

Liefertermin 30.3.2018 :popcorn:

Wer nicht so lange warten und noch weniger bezahlen will fischt aus dem großen Fluss den von "Tom" . :smoke01:
Viele Grüße,
Thomas

Antworten