Multi-FX kontra Einzeleffekte

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon FretNoize » Montag 15. Mai 2017, 16:02

Ach deswegen schaust Du so niedergeschlagen auf Deinem Avatarbild aus ;)

(Hatte Deine Equipmentliste eben schon durchgeschaut... ;) )
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Duke » Montag 15. Mai 2017, 19:28

FretNoize hat geschrieben:Ach deswegen schaust Du so niedergeschlagen auf Deinem Avatarbild aus ;)

(Hatte Deine Equipmentliste eben schon durchgeschaut... ;) )


Mensch Martin das Dunlop Echoplex, da wäre ich auch niedergeschlagen. ;-)

Mal ohne Witz, so ein Pedal gibt man doch nicht her - geiler geht es doch nicht, wenn man auf Echoplex steht...

Wenn ich nur noch ein Pedal benutzen dürfte, das EP wärs. :kopf_kratz01:
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD, G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Blug Bluebox, SoT, AX8, Realtone Blackface
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Magman » Montag 15. Mai 2017, 20:43

Stimmt schon Uwe, das Dunlop Echoplex ist mit eines der besten Echopedale wenn es um den Original Sound geht. Wirklich jeden Cent wert! Aber ich will konsequent sein. Ich mit dem was ich jetzt benutze bin ich mehr als zufrieden. Ich freu mich, dir das auch mal vorstellen zu dürfen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9736
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon telly45 » Dienstag 16. Mai 2017, 06:20

Magman hat geschrieben:Stimmt schon Uwe, das Dunlop Echoplex ist mit eines der besten Echopedale wenn es um den Original Sound geht. Wirklich jeden Cent wert! Aber ich will konsequent sein. Ich mit dem was ich jetzt benutze bin ich mehr als zufrieden. Ich freu mich, dir das auch mal vorstellen zu dürfen ;)


Ich kann das Entrümpeln absolut nachvollziehen. Mich stresst es eher auch, wenn so ein Haufen Zeug rumliegt, der praktisch nicht zur Anwendung kommt. Ich bin in dem Sinne aber auch kein Soundgourmet, der in unterschiedlichsten Nuancen schwelgt und sich an so was erfreuen kann, sondern ich will Sachen verwenden, die für mich live und mit der Band funktionieren, das ist meine absolute Prämisse, der ich auch das Gear unterordne. Und in diesem Kontext ist meistens weniger einfach mehr :thumbs:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3519
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Diet » Dienstag 16. Mai 2017, 07:37

telly45 hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:Stimmt schon Uwe, das Dunlop Echoplex ist mit eines der besten Echopedale wenn es um den Original Sound geht. Wirklich jeden Cent wert! Aber ich will konsequent sein. Ich mit dem was ich jetzt benutze bin ich mehr als zufrieden. Ich freu mich, dir das auch mal vorstellen zu dürfen ;)


Ich kann das Entrümpeln absolut nachvollziehen. Mich stresst es eher auch, wenn so ein Haufen Zeug rumliegt, der praktisch nicht zur Anwendung kommt. Ich bin in dem Sinne aber auch kein Soundgourmet, der in unterschiedlichsten Nuancen schwelgt und sich an so was erfreuen kann, sondern ich will Sachen verwenden, die für mich live und mit der Band funktionieren, das ist meine absolute Prämisse, der ich auch das Gear unterordne. Und in diesem Kontext ist meistens weniger einfach mehr :thumbs:


Moin,

ich kann es auch nachvollziehen.

Ich hab immer wieder Ambitionen, auszumisten. Als ich das vor Kurzem mal konsequent anging, fiel dem nur ein Gitarrensynthie zum Opfer.
Was mir bei der Aktion aufgefallen ist: Ich brauche "leider" doch ziemlich viel :?
Nicht in der Band und live, da brauch ich auch kaum was und sehe das genau so, wie Telly45 es oben schreibt.
Ich brauch die Sachen aber für das homerecording. Und da "gebrauche" ich sie auch tatsächlich.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3410
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon partscaster » Dienstag 16. Mai 2017, 09:33

Diet hat geschrieben:
Ich hab immer wieder Ambitionen, auszumisten. Als ich das vor Kurzem mal konsequent anging, fiel dem nur ein Gitarrensynthie zum Opfer.
Was mir bei der Aktion aufgefallen ist: Ich brauche "leider" doch ziemlich viel :?
Nicht in der Band und live, da brauch ich auch kaum was und sehe das genau so, wie Telly45 es oben schreibt.
Ich brauch die Sachen aber für das homerecording. Und da "gebrauche" ich sie auch tatsächlich.



Man muss ja auch nicht immer alles weggeben. Solange man nicht am Hungertuch nagt, oder wegen des G.A.S. seine laufenden Kosten vernachlässigt. Vor allem wenn man weiß, dass man durch verschiedene Phasen geht.

Grüße
Michael
Zuletzt geändert von partscaster am Dienstag 16. Mai 2017, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
partscaster
 
Beiträge: 2846
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Roger X » Dienstag 16. Mai 2017, 09:37

Entrümpeln:
da hilft die Altersweisheit:
[youtube]http://youtu.be/0c8Kkg_Oi_4[/youtube]

8-) :D
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 291
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Mintage » Dienstag 16. Mai 2017, 10:12

Roger X hat geschrieben:Entrümpeln:
da hilft die Altersweisheit:
[youtube]http://youtu.be/0c8Kkg_Oi_4[/youtube]

8-) :D


Bzgl. des Stones-Sounds ist das nachvollziehbar - aber er muß diesen einen Sound
ja auch nicht in Kneipen/kleinst-locations realisieren ;-)
Mintage
 
Beiträge: 967
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Diet » Donnerstag 1. Juni 2017, 12:29

Moin,

passt zum Thema Multi versus Einzel.
Ganz interessant, das Gerät. Es verbindet beide Welten ganz gut, finde ich.

https://www.boss.info/de/products/ms-3/features/

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3410
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Multi-FX kontra Einzeleffekte

Beitragvon Magman » Donnerstag 1. Juni 2017, 14:47

Ja, das ist doch mal sehr durchdacht :thumbsup03: Wenn nun die internen Effekte von guter Qualität sind und sich auch einfach und schnell editieren lassen ist das was, was sich sicherlich viele kaufen, wenn auch nicht gerade ein Schnäppchen ;)

[youtube]http://youtu.be/q8AQeY3_t9c[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9736
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x