Line 6 HX Effects

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Line 6 HX Effects

Beitragvon Magman » Dienstag 2. Oktober 2018, 07:16

Hier wurde noch nichts über das Line 6 HX Effects geschrieben. Eigentlich ne tolle Kiste voller guter Effekte. Mittlerweile neu für 450 Euro zu haben. Man schreibt, die Effekte wären von erstklassiger Qualität, die Bedienung beispielhaft. Einige schreiben es würde sehr rauschen, stimmt das?

Wer hat Erfahrung, wer plant einen Kauf, oder hat verglichen mit anderem?

Hier im Vergleich zu hochwertigen Pedals. Gar nicht mal schlecht finde ich.

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon tommy » Dienstag 2. Oktober 2018, 09:26

Jepp, recht beeindruckend. Wobei für mich nicht der unmittelbare Vergleich entscheidend ist, sondern die Soundqualität an sich. Alles sehr geschmackvoll.
Der Knaller ist m.E. aber die Snapshot Funktion. Ich gehöre zu den Menschen, deren Ohren nur eine schwache Erinnerungsfunktion aufweisen. Ich brauche eigentlich immer den unmittelbaren A/B Vergleich, um beurteilen zu können. Habe ich den nicht, unterliege ich häufig dem Trugschluss, dass der zuletzt eingestellte Sound der beste ist, obwohl dem ggf. gar nicht so ist. Das führt dann nach einiger Zeit zu einer gewissen Unzufriedenheit und Unsicherheit, die nervt.
Hier ist die Snapshot Funktion sehr hilfreich. Geschmacklich "besser" ist dann auch wirklich "besser". Das unterdrückt in meinem Fall erheblich die latente Tweaksucht!
LG Tommy


Der "heisseste Scheiß" für Saitenhexer: "Nasentapping"!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4557
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Manuel » Dienstag 2. Oktober 2018, 10:20

Hört sich gut an!

Maße und Gewicht wären noch interessant. Hab ich weder bei Line6 noch beim T gefunden ...
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2045
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon BruderM » Dienstag 2. Oktober 2018, 11:27

Ich habs und bin sehr zufrieden.
Das Rauschen bezieht sich auf frühe Versionen, wo scheinbar einen Charge Probleme hatte.

Mich hat überzeugt, daß die Zerrer brauchbar sind, Delay und Co sind für mich digital schon länger OK.
Der OCD klingt so wie mein UltimateDrive, man kann zwischen V2 und V4 umschalten und ich höre den Unterschied, ohne die beiden Originale zu kennen. Gilt für andere Kisten ähnlich, ich wähle dem Klon-Klon (Minotaurus) und weiß jetzt, um welches Pedal es geht (auch den habe ich nicht persönlich kennengelernt...)

Läuft bei mir am Koch Jupiter, der jetzt nur noch klien laut machen muß.

4-Kabel geht auch, hab ich aber noch nicht probiert. Alles andere sehr fein, Stimmgerät taugt, TapTempe, Bedienung ohne zentrales Display ist erstaunlich gut, wenn nicht besser.

Mir gefallen kompakte Lösungen, aber diese hier wäre auch in größer gut. Mein G3 geht in Rente.

Ich würde es wieder tun.... :thumbsup03:
Gruß
Marc
Liebe ist möglich
Benutzeravatar
BruderM
 
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 09:48
Wohnort: Westzipfel

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Magman » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:20

Manuel hat geschrieben:Hört sich gut an!

Maße und Gewicht wären noch interessant. Hab ich weder bei Line6 noch beim T gefunden ...


Das hab ich gefunden Manu:

DIMENSIONS (W X D X H): 10.8” (27.43 cm) x 7.9” (20 cm) x 2.8” (7.11 cm)
WEIGHT: 4.75lbs (2.15 kg)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Manuel » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:22

Danke!!!
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2045
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Magman » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:26

Allen anderen vielen Dank für eure Statements. Das ließt sich echt gut. Mittlerweile habe ich auch mit einem Bekannten gesprochen der es getestet und verglichen hat mit seinem Fractal FX8. Er findet die Bedienung des HX wesentlich besser, aber die Effektqualität des FX8 doch ein mü besser. Würde man aber kaum hören und der Mehrpreis wäre es seiner Meinung nach nicht wert. Von daher ist das HX schon mal einen Test wert denke ich. Mal sehn....
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Pfaelzers KSM » Dienstag 2. Oktober 2018, 13:00

Das HX habe ich nicht, aber das Helix, in dem ja die gleichen FX werkeln.
Was die Zerrer angeht, sind die Algos der neueren Helix-Vestionen (d.h. unter Yamaha-Regie) die besten, die ich in Hardwareform kenne, vor allem Stacking machen sie wie die analogen Originale, was ich in der Qualität noch bei keiner anderen Hardwarelösung gehört habe. Außerdem enthält das Arsenal viele wirklich in der Realität brauchbare Zerrer, vor allem auch im Low-Gain-Bereich (z.B. klingt der Timmy-Algo vor meinem (echten) Vibrolux einfach göttlich). Das ist bei vielen Konkurrenzprodukten nicht so, da geht Low-Gain-mäßig nichts wirklich Brauchbares.
Modulation, Delay und klassische Reverbs sind beim Axe II ein My besser, die „natürlichen“ Hallräume kann das Axe II deutlich besser. Generell sind die Fractal-Audio-Produkte für Tüftler, die soundlich in die Tiefe gehen wollen, aufgrund der Mehrzahl der regelbaren Parameter besser geeignet, dafür ist das HX für den durchschnittlichen Drei-Knöppe-Schrauber wesentlich einfacher und vor allem intuitiv zu bedienen.

Ich kann das HX wirklich uneingeschränkt empfehlen, selbst für Leute, die es normalerweise nicht so mit digitalem Zeuch haben.
Pfaelzers KSM
 

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Wizard » Dienstag 2. Oktober 2018, 14:11

Magman hat geschrieben: Von daher ist das HX schon mal einen Test wert denke ich. Mal sehn....

Ich freu mich schon... :banana01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3818
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Line 6 HX Effects

Beitragvon Plaid » Dienstag 2. Oktober 2018, 18:55

Hi zusammen,

ich hab auch so ein Teil, benutze es im Moment für "Brot und Butter" - Effekte und um zwei Preamps wahlweise auf eine Endstufe zu schicken. Wirklich toll ist, dass es selbsterklärend ist, hab noch keinen Blick in die Anleitung geworfen. Die Effektqualität ist gut, allerdings finde ich die vom Axe II besser. Die eingebauten Verzerrer sind OK. Ich hab nen Klon KTR und die Variante vom HX klingt ähnlich genug. Die anderen sind auch brauchbar, wobei sich für mich echte Zerrer besser anfühlen und mehr "Kante" haben, weiss nicht, wie ich das anders beschreiben soll, die im HX sind irgendwie "runder"....egal... die Fuzz-Geschichten konnten mich jetzt nicht so überzeugen..
Insgesamt tolles Teil, ich stelle mir gerade ein "Spaß-Board" damit zusammen..

Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
Plaid
 
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Nächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x