Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon finetone » Dienstag 26. Mai 2015, 10:48

Mittlerweile hat sich bei mir aus diversen Einzelgeräten wieder ein neues Konzept-Board zusammengefügt:

Das "ich-machs-mir-selber-Board" ...

Bild

Eigentlich ist es relativ einfach gehalten - trotzdem hier noch mal von rechts nach links:

ZOOM MS 50G - Ein Multieffekt-Pedal mit diversen Drive-, Reverb-, Delays-, Modulationseffekten sowie einigen Amp-Sims

EH nano freeze - das Pedal friert auf Knopfdruck ca. 60ms des gerade angeschlagenen Akkord ein und spielt diesen ab (hierzu wurde aber schon vor einiger Zeit mal was geschrieben)

gerade neu hinzugekommen
Digitech TRIO Band Creator - man dengelt mit der Gitarre eine Akkordfolge in DER GERÄT rein und DER GERÄT berechnet daraus eine Drum-Begleitung sowie eine Baß-Begleitung. Dabei ist das Genre (Blues, Pop, Alt Rock, Rock, Country, R&B und Jazz ) frei wählbar sowie zu jedem Genre auch noch 12 verschiedene Styles. Außerdem kann man auch noch das Tempo nachträglich verringern oder erhöhen. Desweiteren sind bis zu drei Parts bzw. Songsequenzen abspeicherbar, die man mit einem optionalen Fußtaster (oder eben am Gerät bücken) weiterschalten kann. Ziemlich cool DER GERÄT - klingt sehr vernünftig. Diesen Part kann DER GERÄT definitiv viel besser als der daneben positionierte Klassiker von Boss. Dafür kann er aber nicht loopen!

Dafür ist dann die
Boss Loop Station RC-2 - mittlerweile ein gesuchter Klassiker unter den Loopern.

Die Fußschalter vorn sind jeweils die optionalen nutzbaren Schaltfunktionen - 2 für das Boss RC-2 (STOP und weitertakten der Sequenzen), 3 für den TRIO(START/STOP, Weitertakten der Songsequenzen , Weitertakten der Styles).


Momentan reicht es erst mal zum rumspielen aber es gibt einen Pferdefuß, wenn man ein paar Loops aufnehmen will:
Begleitung über den TRIO abzurufen und dazu Loops mit dem Boss RC-2 einzuspielen funktioniert nicht. Die Geräte laufen auseinander, da sie nicht synchronisiert werden können.
D.h. Die Begleitsequenz des TRIO muß als erste Aufnahme mit dem Boss aufgenommen werden, dann kann es weitergehen.

Mal sehen wie weit ich mit den 16 Minuten Aufnahmezeit beim Boss komme, gegebenenfalls muß ich dieses Gerät eintauschen gegen ein anderes - allerdings nur sehr ungern ;)
Zuletzt geändert von finetone am Dienstag 26. Mai 2015, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon Manuel » Dienstag 26. Mai 2015, 10:54

Sehr cool Bernd!

Sauber gemacht, wie immer. Die flachen Hicon Winkelstecker hätten noch etwas mehr Luft
in der oberen Reihe gegeben, aber passt ja auch so ...

Welches Netzteil hast du verwendet? Ist das unter dem Board?
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2045
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon finetone » Dienstag 26. Mai 2015, 11:09

Manuel hat geschrieben:Sehr cool Bernd!

Sauber gemacht, wie immer. Die flachen Hicon Winkelstecker hätten noch etwas mehr Luft
in der oberen Reihe gegeben, aber passt ja auch so ...

Welches Netzteil hast du verwendet? Ist das unter dem Board?


Na logischerweise so ein CP-05-Dingens ... hatte ja "auf Halde" gekauft.
Ich habe noch gefühlt eine halbe Tonne von diesen Patch-Kabeln, da löte ich doch nicht selber ... ;)
Der reine Aufbau hat keine halbe Stunde gedauert (die Fußleiste vorn mal außen vor gelassen).
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon Manuel » Dienstag 26. Mai 2015, 11:24

CP-05, dachte ich es mir doch! ;)

Ich würde gerne mal das ZOOM-Teil mit meinem VOX Stomplab vergleichen, falls du mal Zeit und Lust hast ...
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2045
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon finetone » Dienstag 26. Mai 2015, 12:44

Manuel hat geschrieben:CP-05, dachte ich es mir doch! ;)

Ich würde gerne mal das ZOOM-Teil mit meinem VOX Stomplab vergleichen, falls du mal Zeit und Lust hast ...


Zeit??? ... Was issn DAS???

VOX Stomplab ist mir zu groß. Das Zoom habe ich schon einige Zeit. Ist prinzipiell ganz ordentlich und gut zum Experimentieren und eben schön klein. Es läuft auch über zwei Mignon-Zellen (JA mit nur 3V) ca. 6 ...7 Std. Aber für Liveeinsatz wäre es mir zu umständlich, es sei denn man benutzt es als reine Effektbank für drei bis vier (Einzel-)Effekte oder man breaucht generell nur drei bis vier Sounds.

Ich kann es Dir gern bei Gelegenheit mal runterpflücken vom Board - in die Bedienung mußt Du dich dann aber selbst reinfuddeln. ICH finde, das ist nicht intuitiv zu bedienen, da brauchts ne Bruksanvisning
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon OhNoNoNo » Dienstag 26. Mai 2015, 13:15

finetone hat geschrieben:Mal sehen wie weit ich mit den 16 Minuten Aufnahmezeit beim Boss komme, gegebenenfalls muß ich dieses Gerät eintauschen gegen ein anderes - allerdings nur sehr ungern ;)

Goiles Board! Die drei linken EFX liebe ich. Nutze auch den RC2. Für mich in der Summe immer noch der praktikabelste Kleinlooper.
Für den Betrieb mit "Das Trio" werde mir wahrscheinlich noch einen Stereo-Jamman mit SD-Speicheroption holen. Ein Kanal für das Trio in die PA und der andere Kanal in den Amp. So läuft nix mehr auseinander. Vertisch. :D
Vielleicht bietet DigiT ja auch irgendwann ein Synchronisationsupdate via vorhandener USB-Schnittstellen.
Von meinem Commodore 64 gesendet
Benutzeravatar
OhNoNoNo
 
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon finetone » Dienstag 26. Mai 2015, 13:29

OhNoNoNo hat geschrieben:...
Für den Betrieb mit "Das Trio" werde mir wahrscheinlich noch einen Stereo-Jamman mit SD-Speicheroption holen. Ein Kanal für das Trio in die PA und der andere Kanal in den Amp. So läuft nix mehr auseinander
...

Das verstehe ich nicht, warum sollte das nicht mehr auseinanderlaufen?
Der Signalgeschwindigkeit vom TRIO ist es doch egal welchen Signalweg sie nimmt oder wie sie wiedergegeben wird.
Der Looper macht halt sein eigenes Ding. Zu Anfang geht das ja zwischen den beiden alles noch einigermaßen konform, aber nach 3 ... 4 Minuten ist der Versatz schon deutlich.
Das kriegt man mMn nur mit Syncronisation in den Griff. Oder aber so wie ich es jetzt mache ... die TRIO-Sequenz mit dem Looper aufnehmen.
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon finetone » Dienstag 26. Mai 2015, 13:42

Noch mal dazu ...

Manuel hat geschrieben:... Die flachen Hicon Winkelstecker hätten noch etwas mehr Luft
in der oberen Reihe gegeben, aber passt ja auch so ...


Wenn Du Dir mal genau den Abstand der beiden Buchsen (zumindest am Boss RC-2) ansiehst, würdest Du sehn, daß die flachen auf gar keinen Fall überall passen würden ;-)
Zuletzt geändert von finetone am Dienstag 26. Mai 2015, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon OhNoNoNo » Dienstag 26. Mai 2015, 13:56

... ganz einfach: Auf Kanal A wird das Trio gespeichert und auf Kanal B das Rythmusinstrument.
Anschließend brauchst Trio für den augenblicklichen Loop nicht mehr. :idea:
Von meinem Commodore 64 gesendet
Benutzeravatar
OhNoNoNo
 
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: Mein neues "ich-machs-mir-selber-Board"

Beitragvon finetone » Dienstag 26. Mai 2015, 14:13

Na ja klar, also so wie ich es jetzt auch mache, nur eben in zwei Kanäle aufgetrennt, die dann auch noch unterschiedliche Signal-Routen haben. Aber trotzdem verschenkt man sich ja so das Feature des TRIOs, drei verschiedenen Sequenzen für einen Song einzuspielen und diese live nach Belieben umschalten zu können bzw. den Looper abzuschalten und als "TRIO" weiterzuspielen ... weißt Du wie ich meine? ;)
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Nächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x