Seite 2 von 3

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 18:07
von Magman
Prima Rainer, mit dem Soulmate kann man echt glücklich werden. Gerade die beiden ODs sind ganz fantastisch, damit geht eigentlich alles was man so spielen möchte. Und das Ding ist robust gebaut für die Tour. Hab Spaß :thumbsup03:

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 18:49
von telly45
Hab ich :prost: . Gerade nochmals getestet, dieses Mal auch noch mit Paula. Es klingt wirklich durch die Bank sehr gut und ist somit jeden Euro wert :thumbsup02: . Klasse kompaktes Teil, robust gebaut und macht das Stressbrett tatsächlich überflüssig, wenn man mit der Zerre zurecht kommt (hier gibt's ja doch sehr verschiedene Geschmäcker).

In zwei Wochen dann der Test zusammen mit dem neuen Tweed Amp als letzte Entscheidungsinstanz.

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:01
von uwich
Nachdem ich ein paar Jahre den T-Rex Magnus spielte (und immer noch) hatte ich mir vor einem Jahr auch den Soulmate zugelegt. Das ist fest in meinem Setup seit dem Sommer. Geht super mit Strat und Paula. Nur eines ist wichtig (für mich):

immer den Booster anlassen und nicht benutzen. Dann klingt es clean wie direkt mit Kabel in den Amp. Booster aus ist wie runterdrehen am Volumeregler der Gitarre. Der Magnus klingt für mich genau so gut, so dass der Soulmate nur einen Vorteil hat: der 9V-Ausgang, um noch ein externes Effektgerät anzuschließen (bei mir ein Noisegate, da es gelegentlich heftiger wird).

Ansonsten: gebaut wie ein Panzer - guter Klang - alles Wichtige dabei - alles analog ohne Verzögerungen beim Umschalten.

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 09:43
von telly45
Einen wirklich merkbaren Soundverlust durch das Soulmate konnte ich bislang noch nicht feststellen. Ggf. am Amp etwas nachregeln, aber das ist ja fast immer so wenn man Effekte vorschaltet und demzufolge meist auch längere Kabelwege hat. Booster immer an wäre für mich jetzt ein Grund, das Ding wieder abzugeben, weil ich den Booster als Solofunktion schätze und benötige.

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 11:42
von Magman
Also ich hab den Soulmate ja auch ausgiebig testen können vor meinem Puretone. Da gabs keine Signalverluste. Wäre auch für mich ein Grund gewesen das Gerät abzulehnen. Das hört sich für mich nach eher „lauen“ Kabeln an. Aber so weit ich es noch weiß hast du doch damals auch von meinen guten Budenkabeln geordert Uwe, oder? Da kann ich garantieren, das es keine Verluste gibt ;)

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 13:29
von Beppo
Bei dem Nova System, das ich früher hatte, war das ähnlich gelöst. Der Booster wurde durch eine Signalabsenkung um voreinstellbare db realisiert, die dann bei "zuschalten" des Boosters wieder rausgenommen wurde. Ich habe das irgendwann einfach mal alles auf 0 gesetzt und einen Booster bei Bedarf mit dem Compressor realisiert.

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 12:21
von telly45
Gestern habe ich ja meinen neuen Tweed Combo übernommen :mosh: . Zum Antesten dabei hatte ich das Soulmate. Ich kann nur sagen: Holy shit :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: , das klingt mehr als geil und perfekt vor diesem Amp :thumbsup02:

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 12:30
von Magman
telly45 hat geschrieben:Gestern habe ich ja meinen neuen Tweed Combo übernommen :mosh: . Zum Antesten dabei hatte ich das Soulmate. Ich kann nur sagen: Holy shit :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: , das klingt mehr als geil und perfekt vor diesem Amp :thumbsup02:


Na dann ist dein Plan ja voll aufgegangen Rainer :thumbsup03:

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 13:39
von telly45
Nachher gehts in den Proberaum für lang, ausführlich, laut usw. testen. Hoffe, wir haben frisches Bier im Kühlschrank :shock: .

In Vorfreude habe ich mir gleich noch das T-Rex Shafter Wah bestellt. Das wäre dann die endgültige Ergänzung des Soulmate und ließe sich sogar von dem Soulmate mit Strom versorgen.

Re: T-Rex Soulmate

BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 13:47
von tommy
telly45 hat geschrieben:Nachher gehts in den Proberaum für lang, ausführlich, laut usw. testen. Hoffe, wir haben frisches Bier im Kühlschrank :shock: .

In Vorfreude habe ich mir gleich noch das T-Rex Shafter Wah bestellt. Das wäre dann die endgültige Ergänzung des Soulmate und ließe sich sogar von dem Soulmate mit Strom versorgen.


Rainer, sei bloß vorsichtig!
Es gab schon Fälle, da haben sich Gitarristen mit geilem Equipment und Mengen an Bier in ihrem Probenraum eingeschlossen und sind nicht wieder rausgekommen.
Man fand sie dann zufällig Monate später, völlig verwahrlost, dem Alkohol verfallen, mit einem latent glücklich dämlichen Grinsen im Gesicht, vollständig entrückt vor.
Eine erfolgreiche Resozialisierung ist bislang in keinem Fall überliefert! :shock: :panic:


:mrgreen: