Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlos

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon Batz Benzer » Montag 20. März 2017, 16:41

Chen. Wimpelchen... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

:undwech:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6140
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon Batz Benzer » Montag 20. März 2017, 17:15

Ich habe gestern übrigens nochmal den Ultimate Drive testen können; im Low-Gain-Bereich finde ich den ebenfalls sähhrrr ghodt!

Mein Fehler war wohl, ihn für einen HochGähn-Verzerrer zu halten... oder ich hatte eine maues Exemplar, was weiß ich, ist schon was her. Egal: Klasse Teil, so! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6140
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon mc fly » Montag 20. März 2017, 18:01

tommy hat geschrieben:Es fehlt "saftiges Fleisch", wobei wir wieder bei "nicht organisch" wären. Den gleichen Eindruck habe ich übrigens auch schon seit jeher bei Boss Verzerrern.


und genau da, kommt die Box of Rock wieder ins Spiel, wenn es um saftiges Fleisch geht! Der Burner sag ich nur! :undwech:
Stark!? Warum ist in der Zukunft alles Stark...???
Benutzeravatar
mc fly
 
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 19:15
Wohnort: Westwood Forest

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon tommy » Montag 20. März 2017, 18:06

Batz Benzer hat geschrieben:Chen. Wimpelchen... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

:undwech:



Sticker? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

:undwech:
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon SilviaGold » Montag 20. März 2017, 19:53

Ich bringe mal den Ultimate Drive, die Box of Rock und den King of Tone zur Budensession mit... dann werden einige Ohren Augen machen ;) :smoke01:
..oder wie sagt man da? :lol:

PS: + meine goldene Squier Strat :banana01:

LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3221
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon tommy » Montag 20. März 2017, 20:11

SilviaGold hat geschrieben:Ich bringe mal den Ultimate Drive, die Box of Rock und den King of Tone zur Budensession mit... dann werden einige Ohren Augen machen ;) :smoke01:
..oder wie sagt man da? :lol:

PS: + meine goldene Squier Strat :banana01:

LG Andrea



Prima Andrea, eine interessante Auswahl!


Ich bringe auch meine goldene Strat mit, dann können wir glänzen! :thumbsup03:
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon Magman » Montag 20. März 2017, 20:11

tommy hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Chen. Wimpelchen... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

:undwech:



Sticker? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

:undwech:


Mir brauche bei uns kenn Fahne unn Wimbel ihr Simbel, uns erkennt ma an de Sprooch und de gudd Laune, mir senn emma gudd druff :prost:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9181
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon Batz Benzer » Montag 20. März 2017, 21:38

Genau...:

Bild

:clown: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6140
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon HaWe » Montag 20. März 2017, 21:57

tommy hat geschrieben:
SilviaGold hat geschrieben:Ich bringe mal den Ultimate Drive, die Box of Rock und den King of Tone zur Budensession mit... dann werden einige Ohren Augen machen ;) :smoke01:
..oder wie sagt man da? :lol:

PS: + meine goldene Squier Strat :banana01:

LG Andrea



Prima Andrea, eine interessante Auswahl!


Ich bringe auch meine goldene Strat mit, dann können wir glänzen! :thumbsup03:


Und ich bringe meinen Tube Factor mit Okko-Mod mit.
Der kann auch hervorragend Looooooogaaaain. ;)
Achja ....... und meine Tele. :)

Ich freue mich auf die Vergleichsorgien. ;)
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1369
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Weehbo Plexdrive - Quickie-Test Marke Kurz und Schmerzlo

Beitragvon BB Kassel » Dienstag 1. August 2017, 10:00

Batz Benzer hat geschrieben:Interessant; ...

Die Monte Allums-Mods holen genau das Boxige und Spröde aus dem Pedalen raus, weshalb ich diese auch so sehr mag (ich habe noch 'nen DS-1 mit MA-Mod)...

Batz. :smoke01:


Hi Batz,

habe das oben beim Schmökern gerade erst jetzt gesehen.

Schön, dass Dir die Monteallumsmods gefallen. Tatsächlich sind die natürlich gnadenlos overpriced. Weiter hat er die Mods fast sämtlichst abgekupfert. Originär sind lediglich seine Aufkleber, damit mans auch erkennt.

Letztendlich ist auch unheimlich viel mojo, was hier wieder werkelt, wobei ich nicht in Abrede stellen will, dass Du Unterschiede zwischen den gemodddeten und den Werkspedalen hörst.

Erster Tipp: Brian Wampler. Der hat früher unter dem Pseudonym indyguitarist auch Pedale gemoddet und die Rezepte auch in einem (oder mehreren, da will ich jetzt nicht lügen) Buch veröffentlicht. Ebenso sind die Mods von Keeley mittlerweile bekannt. Wampler hat eine unglaubliche Menge an Mods zusammengetragen und beschreibt auch wie die wirken. Dh man kann sie nicht nur leicht nachbauen, sondern sogar weiterexperimentieren. Insbesondere die Boss- und Ibanezschaltungen sind mittlerweile quasi Industriestandard für Pedale und deshalb fürs modden bestens geeignet.

Zweiter Tipp: bunte LEDs. Leider ist der Boss da mächtig fantasielos. SD1 mit gelber LED oder Flanger mit lila, CS3 mit blauer LED sehen da doch eindeutig wertiger aus!!! Und Weiß geht auch immer. Dann noch den Vorwiderstand verringern und das Pedal strahlt heller als Mamas Weihnachtsbaum.

Dritter Tipp: IC-Tausch. Das bringt tatsächlich was, ist aber auch die kniffligste Operation, da das Pedal dabei erstmal kaputtgemacht wird und es u.U. auch bleibt. Monti, der alte Schwede tauscht gerne die Standard-ICs gegen BurrBrowns. Das bringt eine Menge, weil die BBs einfach besser sind, Rauschen, Tempo etc. Die kosten aber auch mehr als 4558 oder 072er. Unsere Hifi-Freunde lieben die auch. Wenn man die bei Banzai, Uk oder musikding kauft liegen da tatsächlich 1 bis 2 € Preisdifferenz zwischen.

Vierter Tipp: Kondensatortausch. Hier geht der mojo langsam los. Erstens tauscht Monti gerne Elkos gegen Tantalkondensatoren. Das bringt auch Rauschgewinne, wobei Monti sagt es bringt Glanz in die Hütte. Das ist wohl eher wieder Blödsinn, da die Elkos selten im Signalweg liegen. Aber Tantals kosten zehnmal so viel wie Elkos. Deshalb baut der Boss die nicht ein.
Zweitens tauscht Monti auch gerne die Folienkondensatoren. Hier muss man aber auch wieder zwei Dinge unterscheiden. Kondensatoren sind frequenzbeeinflussend. Aber das hängt nicht vom Typ, sondern vom Wert ab. Sehr interessant sind hier Wamplers Tipps für den Boss Bluesdriver. (Der BD ist von der Schaltung wesentlich komplexer als SD1 oder Iba TS, deswegen kann man da auch mehr beeinflussen.) Der Typ des Kondensators beeinflusst auch den Klang. Sagt der Pipper. Deswegen gibts hier nix zu spassen. Sieg oder Tod lautet die Devise. Nun ja. Es gibt selbstverständliche gute und bessere Kondensatoren. Aber... Die Amis schwärmen zum Beispiel von den einzigartigen WIMA Kondensatoren. Klar, die sind in den Staaten ja auch schweinteuer, weil die erst mit dem Flieger rüber gebracht werden müssen. Bei uns sind sie günstig und gut und damit basta. Aber eben kein mojo.

Fünfter Tipp: Diodentausch. Kann man wunderbar mit experimentieren. Dioden machen aus dem schönen sauberen welligem Frequenzgang einen rechteckigen und das klingt halt gezerrt. Die verschiedenen Diodentypen haben unterschiedliche Kennlinien und deshalb klingt die Zerre auch unterschiedlich. Und das machen die Modder eben oft. Und das tolle ist, man kann es auch schaltbar machen und das sieht zusätzlich zur bunten LED auch am besten moddig aus.

Sechster Tipp: Versorgungsspannung erhöhen. 12V oder 18V statt 9V. Kann man Unterschiede hören, der Eine mehr der Andere weniger. Einfach mehr Volt anschliessen, fertig. Dh. Eventuell sollte man hierfür doch die Kondensatoren tauschen, idR. die Elkos, da diese oft die höhere Spannung nicht vertragen. Kann man gleich wieder etwas mojo einbauen.

Also die klangverändernden bzw. klangverbessernden Teile der Mods von Monti sind eher wenige und das viele Geld nicht wert.

Aber Spass kann das modden schon machen :banana02:

Gerade bei dem Wetter.

Gruß

Werner
Zuletzt geändert von BB Kassel am Dienstag 1. August 2017, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
.....
Benutzeravatar
BB Kassel
 
Beiträge: 252
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 12:22

VorherigeNächste

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x