Electra Omega Prime Ceruse

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Re: Electra Omega Prime Ceruse

Beitragvon telly45 » Samstag 18. November 2017, 10:27

Blumenpflücker hat geschrieben:Sehr hübsch!
Viel Spass und magische Momente mit Deiner Paula Elektra.


Vielen Dank, ich werde berichten :prost:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3409
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Electra Omega Prime Ceruse

Beitragvon telly45 » Samstag 25. November 2017, 13:02

So, jetzt habe ich mich mal ausgiebig mit den neuen PUs befassen können und das klingt sehr sehr gut für mich. Die Abstimmung der PUs untereinander ist nun viel ausgewogener. Der Steg klingt Clean und crunchy nicht mehr so nölig wie zuvor, wobei er mir in der parallelen Verdrahtung schon wieder zu viel Höhen hat. Das werde ich nicht oft nutzen. In der Kombistellung hingegen passt das gut mit dem parallelen Neck PU. Am Hals hingegen ist die parallele Verdrahtung super. Klingt ausgedünnter, klar, aber sehr schön für klare Sounds auf dem Neck PU, irgendwo zwischen SC und P90. Aber auch als HB hat der AC4 wunderbare Höhen und mulmt nicht. Das ist richtig klasse.

Im Zerrbereich kann man nun den Steg PU viel differenzierter einsetzen, gerade für crunchy Sounds ist das prima. Und Lead kann er trotzdem, er braucht halt jetzt etwas mehr Schub vom Amp dafür. Alles in allem sehr gut investierte 100 Euro, die für mich die Gitarre deutlich aufgewertet haben. Wer eher in der härteren Fraktion mit modernen Sounds unterwegs ist, braucht aus meiner Sicht an der Electra Omega gar nichts zu ändern.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3409
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Electra Omega Prime Ceruse

Beitragvon Magman » Samstag 25. November 2017, 13:14

Na das liest sich doch für dich zufriedenstellend Rainer. Ich sagte ja, besonders der Halspickup klingt parallel geschaltet interessant und ist immer mal ne schöne Variante. Im übrigen hatte ich dir glaube noch gar nicht mitgeteilt, dass ich hier kein Treblebleed Bleed eingebaut habe. War absolut nicht nötig, die Pickups passten perfekt zu den Potis :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9401
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Electra Omega Prime Ceruse

Beitragvon telly45 » Samstag 25. November 2017, 14:54

Ja, sehe ich auch so. Klart schön auf bei viel Dampf :thumbs:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3409
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Electra Omega Prime Ceruse

Beitragvon setneck » Samstag 25. November 2017, 15:20

Magman hat geschrieben:... Ich sagte ja, besonders der Halspickup klingt parallel geschaltet interessant und ist immer mal ne schöne Variante...

Bin da auch ein großer Fan von, habe ich in mehreren Gitarren schaltbar.
Außerdem realisiere ich meine Cleansounds meist mit den parallel geschalteten Innenspulen der Humbucker, das ist noch etwas ausgewogener als der Hals-PU alleine parallel. :thumbsup03:
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1515
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Electra Omega Prime Ceruse

Beitragvon telly45 » Dienstag 5. Dezember 2017, 14:13

Nach einiger Zeit des Spielens lehne ich mich jetzt mal etwas aus dem Fenster:
Das ist eine Hammergitarre und klingt für mich so, wie ich mir eine Paula wünsche :mosh: . Nicht dieser superfette, aber gerne auch mal etwas matschende Sound, sondern genau dieses Zwischending mit genug Kante, aber schönen Höhen und null Mumpf, das auch im cleanen Bereich perfekt funktioniert. Isch bin bescheistert :banana01: .

Die parallele Schaltung am Hals ist ebenfalls sehr sehr toll gelungen, am Steg bleibe ich in Sachen parallel dabei, dass ich das nicht nutzen werde. Aber ich mag bei der Strat ja auch keine Steg-SC alleine :mrgreen: .


:danke: Martin, fürs Basteln,

:danke: an Tonerider für diese wirklich feinen PUs

und

:danke: an die Fa. Electra für die super Basis der Gitarre, was Verarbeitung, Qualität, Hals, Bundierung und Optik anbelangt.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3409
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Vorherige

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x