Thomann mal wieder - Harley Benton Sender

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10244
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Thomann mal wieder - Harley Benton Sender

Beitrag von Magman » Donnerstag 8. März 2018, 07:10

Ehrlich?

Also für professionelle Anwendungen kauft man sich das Thoman Ding ja eher nicht. Das ist IMO nettes Gear für zuhause. Wenn ich auf einen Sender angewiesen wäre, dann würde ich zu einem Top1 Hersteller für Wireless-Systeme greifen, wie zB dem Shure hier.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1655
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Thomann mal wieder - Harley Benton Sender

Beitrag von setneck » Donnerstag 8. März 2018, 07:15

telly45 hat geschrieben:
Butterkräm hat geschrieben:Mein erstes ging ja zurück, weil die Akku-Zeit nicht wie angegeben hielt!
Das Jetzige hält zwar länger, macht aber im ersten Kanal Probleme mit Knachsern etc., und das sowohl zu Hause als auch im Proberaum. Im zweiten Kanal funktioniert es, aber das Teil ist nach Aus- und Anschalten immer im ersten Kanal. Da muß man nach Pausen mit Ausschalten halt dran denken. Ich weiß nicht recht, ob ich das okay finde!? :kopf_kratz01:
dann probier doch mal das XVive. Das macht wirklich überhaupt keine Probleme und hat meines Wissens sogar 4 Kanäle, die auch gespeichert bleiben.
So ist es.
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
Garry
Beiträge: 279
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:49
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Thomann mal wieder - Harley Benton Sender

Beitrag von Garry » Donnerstag 8. März 2018, 07:53

Ich hatte bis jetzt 2 Live Auftritte mit dem Teil und es gab keine Probleme. Meine Bedenken waren, daß es eventuell zu irgendwelchen Einstreuungen kommen könnte, wenn so viele Leute im Saal sind und jeder hat ja heute ein Smartphone dabei, aber nicht´s bemerkt, lief wunderbar. Von der Akkulaufzeit auch keinerlei Probleme obwohl es beim letzten Gig von 18.00 bis 24 Uhr ging. Fazit, Preis / Leistung passt und das gute alte Gitarrenkabel ist ja auch noch dabei , falls es doch mal nicht so funzen sollte.

Benutzeravatar
OhNoNoNo
Beiträge: 217
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: Thomann mal wieder - Harley Benton Sender

Beitrag von OhNoNoNo » Donnerstag 15. März 2018, 15:20

OhNoNoNo hat geschrieben:So, neben dem XVive U2 nun auch das HB-Wirlessteil im Bestand.

...

Beide Fabrikate machen genau das, was sie sollen.
So, das muß ich nun nach drei Wochen Gebrauch revidieren:

XVive funktioniert seit einem Jahr stabil.

HB funktioniert mal - und mal funktioniert es unzuverlässig. Vielleicht, weil es ein B-Gerät ist. Geht zurück.

Das XVive scheint die technisch besseren Gene zu haben. Da nützt es auch nichts, dass das HB sowohl für die Hand, als auch in der Optik ein 'Schmeichler' ist.
Von meinem Commodore 64 gesendet

Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 929
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Thomann mal wieder - Harley Benton Sender

Beitrag von Motörheiko » Donnerstag 15. März 2018, 17:45

OhNoNoNo hat geschrieben:
OhNoNoNo hat geschrieben:So, neben dem XVive U2 nun auch das HB-Wirlessteil im Bestand.

...

Beide Fabrikate machen genau das, was sie sollen.
So, das muß ich nun nach drei Wochen Gebrauch revidieren:

XVive funktioniert seit einem Jahr stabil.

HB funktioniert mal - und mal funktioniert es unzuverlässig. Vielleicht, weil es ein B-Gerät ist. Geht zurück.

Das XVive scheint die technisch besseren Gene zu haben. Da nützt es auch nichts, dass das HB sowohl für die Hand, als auch in der Optik ein 'Schmeichler' ist.
Beim XVive hatte Thomas Blug seine Hände mit im Spiel ... denke darum läuft es auch stabil ... müsste ich funken wäre das XVive meine erst Wahl ...

Antworten