Squier Classic Vibe Limited Runs

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon Bencaster » Donnerstag 2. Juli 2015, 09:50

...ja stimmt, zumal es gerade dieser Serie gut zu Gesicht stehen würde. Klassische Vibes eben :thumbs:
PLAY LOUD
Benutzeravatar
Bencaster
 
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 06:36

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon Magman » Mittwoch 15. Juli 2015, 07:54

Man merkt halt doch die Herkunft dieser Gitarren. Bei den Asiaten ist ja vieles ein wenig kleiner und dünner :mrgreen:

Bei den 60' Modellen verstehe ich das ja noch, aber die 50' hatten ja fast alle recht kräftige Hälse.

Will man bei 7ender heut zutage etwas kräftigere Hälse muss man zu den teuren CS Gitarren greifen, echt schade :( Naja Warmoth, Allparts und Co wollen ja auch leben!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8234
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon partscaster » Mittwoch 15. Juli 2015, 10:35

Magman hat geschrieben:
Will man bei 7ender heut zutage etwas kräftigere Hälse muss man zu den teuren CS Gitarren greifen...


Ich vermute ehrlich gesagt, dass es genau darum geht. Will man die "richtigen" Spezifikationen, muss man tiefer in die Tasche greifen. Es wäre für Fender z.B. definitiv kein Problem kompatible Hardware (Vibratomaße!) verbauen zu lassen und die CNC-Fräsen mit Daten der US-Produktion zu füttern. Aber dann wird der Anreiz ein Original zu kaufen eventuell zu gering. :lol:

Grüße
Michael
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Aabye Kierkegaard)
partscaster
 
Beiträge: 2566
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon Wizard » Mittwoch 15. Juli 2015, 11:08

Es geht letztendlich so weit, dass man mit einer 'normalen' CS immer noch nicht zufrieden ist. Zuviel Lack auf Body und Hals, zuviel Glanzware etc....
Also greift man finanziell schweren Herzens dann doch gleich zur Relic, die es inzwischen auch in diversen Relic Zuständen gibt. :clown:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3056
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 15. Juli 2015, 11:17

Mein Tipp: leichte CV kaufen, kommoden Hals bei Warmoth ordern = sehr gute Gitarre um die 500€. :smoke01:

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5450
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon Magman » Mittwoch 15. Juli 2015, 11:31

Batz Benzer hat geschrieben:Mein Tipp: leichte CV kaufen, kommoden Hals bei Warmoth ordern = sehr gute Gitarre um die 500€. :smoke01:

Lieben Gruß,

Batz.


Mein Kollege kennt sich aus und weiß wie mans macht :thumbsup03:

Göldo hat derzeit wieder recht kräftige C-Profil Hälse in guter Qualität und dann gibts ja auch noch Kollitz Tonewood.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8234
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon tommy » Mittwoch 15. Juli 2015, 13:45

...muss nicht eigentlich bei jedem Nachrüsten mit einem dickeren Hals die Halstasche tiefer gefräst werden? Oder geht das gerade noch so mit dem Höherjustieren der Saitenreiter?
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3361
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 15. Juli 2015, 13:54

Musste nicht; das walten die Reiter. Und sorgen nebenher noch für 'nen höheren Andruck. ;)

Lieben Gruß,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5450
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon partscaster » Mittwoch 15. Juli 2015, 19:56

tommy hat geschrieben:...muss nicht eigentlich bei jedem Nachrüsten mit einem dickeren Hals die Halstasche tiefer gefräst werden? Oder geht das gerade noch so mit dem Höherjustieren der Saitenreiter?


Der Hals ist ja eher hinten dicker. Es gibt da zwar auch Ausnahmen, aber bei den besseren Squiers passt das in der Regel problemlos.

Grüße
Michael
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Aabye Kierkegaard)
partscaster
 
Beiträge: 2566
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Squier Classic Vibe Limited Runs

Beitragvon lemmy » Donnerstag 16. Juli 2015, 06:45

Batz Benzer hat geschrieben:Allerdings muss ich sagen, dass ich finde, die CV sind im Laufe der Zeit nicht besser geworden; die ersten haben mir holztechnisch besser gefallen.

Lieben Gruß,

Batz.


Sehe ich genauso! Habe eine CV Tele aus der ersten Serie. Die neueren CV's stinken da in Sachen Holz und Hardware doch leider deutlich ab.

Richtig super Hälse mit kräftigen Profilen gibt es auch bei TMG (ebay, nach "rockit Hals" suchen). Sind "Made in Japan" und wirklich von vorzüglicher Qualität!
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

VorherigeNächste

Zurück zu Produktinformationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x