Seite 4 von 4

Re: Fender Jaguar Switch

BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 14:37
von bald_rockstar
Staytrem ist drin. Wirklich eine Top Bridge! Wie auch immer konnte ich hierdurch sogar die Saitenlage etwas niedrieger bekommen. Ich vermute mal aufgrund der optimalen Anpassung an den Halsradius...

Weiterhin habe ich auf Reverb.com ein günstiges Control Plate für einen Tele-Schalter finden können. Diese ist bestellt und ich warte schon gespannt. :-)

Re: Fender Jaguar Switch

BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 09:10
von bald_rockstar
So, kurzer Rückschritt. Mein DiMarzio Chopper ist angekommen. Leider musste ich feststellen, dass er ein Stück zu tief ist :-/ Also das kleine Stück Platine, wo das Kabel angelötet ist, ist praktisch zu viel. Es sind vielleicht 0,5mm. (Und nein, es ist nicht die Telecaster Version des Choppers :-) )

Ich hoffe im Bild erkennt ihr, was ich meine
Bild

Nun hatte ich mir überlegt, im unteren Bereich der SingleCoil-Aussparung im Body mit einem Dremel etwas mehr Platz zu schaffen. Also nur im unteren Bereich, so dass ich den Chopper dort rein bekomme, aber nicht den Lack fräsen muss.

Ich hoffe ich ihr versteht was ich meine.

Ist der Gedankenweg aus eurer Sicht in Ordnung? Spricht was dagegen? Oder habt ihr bessere Vorschläge?

Re: Fender Jaguar Switch

BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 12:29
von tommy
Wenn er sonst reinpasst, ist das die naheliegendste Idee. :thumbsup03:

Achte auch darauf, dass die Schrauben die richtige Länge haben!

Erreichen sie hinterher nicht mehr den PU, sind sie zu kurz. Stehen sie nach dem Zusammenbau am Schlagbrett hoch, sind sie zu lang.

Re: Fender Jaguar Switch

BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Mai 2018, 14:24
von bald_rockstar
Um den Thread kurz aus meiner Sicht abzuschließen: Es ist vollbracht. Gitarre ist fertig, neuer Schalter, neue Potis, neuer PU...

Alles top!!!