Grande Malheur!

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten

Grande Malheur!

Beitragvon Lukethar » Sonntag 19. November 2017, 11:41

Hallo zusammen,

ich wollte meiner Billig Tele einen neuen Hals spendieren. Beim Zusammenbau sind 2 der 4 Schrauben gebrochen......... :tuete01:
Hat jemand eine Idee, wie ich beiden wieder Teile trennen kann, ohne das was kaputt geht........

Bitte keine Wertung ob solchen Dilettantismus......... :mad01:
Benutzeravatar
Lukethar
 
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 19:20
Wohnort: AC

Re: Grande Malheur!

Beitragvon Diet » Sonntag 19. November 2017, 12:25

Moin,

ich verstehe nicht ganz, wie Du das meinst :kopf_kratz01:

Zwei der vier Schrauben sind gebrochen.
Dann kannst du doch einfach die zwei heilen Schrauben herausdrehen und Hals und Korpus müssten auseinander gehen.
Die beiden gebrochenen Schrauben halten dann ja nichts mehr zusammen.

Falls Du abgebrochene Schraubenspitzen im Korpus herausholen musst, an die Du nicht heran kommst,
dann kann man die Schraubenreste mit einem kleineren Metallbohrer anbohren und
dann mit einem Linksausdreher herausdrehen.
Gibt's im Baumarkt. Google einfach mal Linksausdreher.

Das gilt auch, wenn z.B. die Schraubenköpfe so durchgenudelt sind, dass kein Schraubendreher mehr Halt findet.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2686
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Grande Malheur!

Beitragvon setneck » Sonntag 19. November 2017, 13:17

Diet hat geschrieben:Moin,

ich verstehe nicht ganz, wie Du das meinst :kopf_kratz01:

Zwei der vier Schrauben sind gebrochen.
Dann kannst du doch einfach die zwei heilen Schrauben herausdrehen und Hals und Korpus müssten auseinander gehen.
Die beiden gebrochenen Schrauben halten dann ja nichts mehr zusammen.

Falls Du abgebrochene Schraubenspitzen im Korpus herausholen musst, an die Du nicht heran kommst,
dann kann man die Schraubenreste mit einem kleineren Metallbohrer anbohren und
dann mit einem Linksausdreher herausdrehen.
Gibt's im Baumarkt. Google einfach mal Linksausdreher.

Das gilt auch, wenn z.B. die Schraubenköpfe so durchgenudelt sind, dass kein Schraubendreher mehr Halt findet.

Gruß Diet

Cool!
Kannte ich noch nicht.
Auch wenn ich das Problem nicht habe (hab ja immer noch keine Schraubhalsgitarre :mrgreen: ), ich hätte den Gitarrenbauer meines Vertrauens aufgesucht.
Wird ich mir wohl mal zulegen, hat mir hier und da im Haus schon mal gefehlt.
Danke, Diet! :danke:
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1283
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Grande Malheur!

Beitragvon partscaster » Sonntag 19. November 2017, 14:02

Das müssen aber sehr billige Schrauben gewesen sein!? Wie du die Reste rausbekommst, hat Diet ja schon geschrieben. :thumbsup02:

Wenn du das nächste Mal Schrauben in Holz eindrehen willst, solltest du ein Schmiermittel verwenden. Zum Beispiel die Gewinde an einer Kerze reiben. Dann braucht man nicht so viel Kraft.

Grüße
Michael
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Aabye Kierkegaard)
partscaster
 
Beiträge: 2566
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Grande Malheur!

Beitragvon tommy » Sonntag 19. November 2017, 15:14

Moin,

ich befürchte, mit einem Linksausdreher wird man bei dem geringen Schrauben Kerndurchmesser (max. 5mm?) nicht weiterkommen.
Man könnte versuchen, sofern die Schraube nicht unzugänglich im Loch abgerissen ist, einen Schlitz in die Abbruchstelle zu schleifen und dann mit einem Flachschraubendreher vorsichtig herauszudrehen.
Alle Maßnahmen dürften schwierig werden, da die Schrauben sehr fest sitzen. Sonst wären die Köpfe ja nicht abgerissen.

Mit einem Durchschlag und gezielten Hammerschlägen auf die Abrisstelle könnte man ggf. auch ans Ziel gelangen, wobei hier immer das Risiko eines ungewollten Holzausrisses besteht, wenn die Löcher im Body nicht weit genug sind, wovon ich hier ausgehe. Wie Dieter schon schrieb, würde der Hals ja sonst von alleine abgehen.

Ich würde einen Gitarrenbauer aufsuchen.

P.S. Du müsstest eigentlich mal erklären, wo genau die Schrauben gerissen sind (Foto?).
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3373
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Grande Malheur!

Beitragvon THB » Sonntag 19. November 2017, 15:46

Magst Du das genauer beschreiben?
Zwei Schrauben sind raus und zwei abgebrochene halten den Hals am Body?
So verstehe ich das....
Passiert, wenn nicht hinreichend vorgebohrt...
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Grande Malheur!

Beitragvon heiko7471 » Sonntag 19. November 2017, 16:03

Mach mal Bilder von der Katastrophe - dann kann man mehr sagen ...
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 516
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Grande Malheur!

Beitragvon Lukethar » Sonntag 19. November 2017, 16:07

THB hat geschrieben:Magst Du das genauer beschreiben?
Zwei Schrauben sind raus und zwei abgebrochene halten den Hals am Body?
So verstehe ich das....
Passiert, wenn nicht hinreichend vorgebohrt...


Du hast es beschrieben, als hättest du daneben gestanden............genau so ist es :mad01:
Benutzeravatar
Lukethar
 
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 19:20
Wohnort: AC

Re: Grande Malheur!

Beitragvon Loki » Sonntag 19. November 2017, 16:49

Wenn die Schraube aufgebohrt ist, dann hat sie keine Spannung mehr und der Hals sollte abgenommen werden können. Den Rest bekommt man mit der Zange raus. So hat es bei meinem Verstärker jedenfalls geklappt
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 351
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Grande Malheur!

Beitragvon THB » Sonntag 19. November 2017, 17:12

Lukethar hat geschrieben:
THB hat geschrieben:Magst Du das genauer beschreiben?
Zwei Schrauben sind raus und zwei abgebrochene halten den Hals am Body?
So verstehe ich das....
Passiert, wenn nicht hinreichend vorgebohrt...


Du hast es beschrieben, als hättest du daneben gestanden............genau so ist es :mad01:


Wirkt meist dramatischer als es ist.
Ich würde vorsichtig mit viel Gefühl mit einem recht dünnen Bohrer (3mm) die Reste schwächen um den Hals zu lösen. Das geht meist mit ein wenig Gewackel dann recht gut.
Häufig lassen sich dann die Reste der Schrauben mit einer Gripzange greifen - je mehr Gefühl und je weniger Bohren -s.o.- desto größer die Chancen dazu.

Danach gründliche Bestandsaufaufnahme ob Dübelung notwendig ist.
Dann gründlich vorbohren (ich tue dies meist in zwei Schritten: sehr dünner Bohrer sehr tief, größerer Durchmesser dann möglichst passend) , Schraube vorbehandeln und voila.....

Viel Glück und gerne weiter nachfragen. Nix mad01 sondern Erfahrungen sammeln...
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Nächste

Zurück zu DIY

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x