Schon wieder eine Strat...

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon lemmy » Sonntag 17. Dezember 2017, 16:21

Oh, die ist mal richtig nice :sabber:
Die würde mir auch gefallen!

Wie gesagt, an Heavy Relic hab ich mich inzwischen ziemlich satt gesehen. Dezentes Aging hat da eher was.

Also entlackte Halsrückseite und leicht mattierter Body sind absolut im Rahmen, und das werde ich meiner Strat auch angedeihen lassen.
Wenn ich es schaffe nicht durchzuschleifen (was ein nachlackieren bedürfte), sollte der Lack dünn genug sein um irgendwann echte Spielspuren zu haben.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon Wizard » Sonntag 17. Dezember 2017, 16:34

lemmy hat geschrieben:
Also entlackte Halsrückseite und leicht mattierter Body sind absolut im Rahmen, und das werde ich meiner Strat auch angedeihen lassen.

Aber bitte nicht mehr - obwohl ich ja auch Relics mag und auch schon hatte. Heute würde ich eine non-relic eindeutig vorziehen.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3138
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon lemmy » Sonntag 17. Dezember 2017, 17:57

Wizard hat geschrieben:
lemmy hat geschrieben:
Also entlackte Halsrückseite und leicht mattierter Body sind absolut im Rahmen, und das werde ich meiner Strat auch angedeihen lassen.

Aber bitte nicht mehr - obwohl ich ja auch Relics mag und auch schon hatte. Heute würde ich eine non-relic eindeutig vorziehen.


Nein, auf garkeinen Fall mehr!
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon heiko7471 » Sonntag 17. Dezember 2017, 22:29

Hallo Daniel,

Was mir auffällt - geiles Decal an der Kopfplatte - sieht sehr original aus, aber eben Fenster statt Fender ... ich suche so was in der Art für meine Tele, teilst du die Bezugsquelle?

Merci,
Heiko
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon lemmy » Montag 18. Dezember 2017, 10:12

Das Decal hab ich selbst erstellt.
Hab dir das mal schnell für deine Tele gemacht.
Papiergröße beim Drucken auf 10x15 einstellen. Dann passt das ganz genau mit der Größe.

Bild
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon Dreamrider » Montag 18. Dezember 2017, 13:47

lemmy hat geschrieben:Oh, die ist mal richtig nice :sabber:
Die würde mir auch gefallen!

Wie gesagt, an Heavy Relic hab ich mich inzwischen ziemlich satt gesehen. Dezentes Aging hat da eher was.

Also entlackte Halsrückseite und leicht mattierter Body sind absolut im Rahmen, und das werde ich meiner Strat auch angedeihen lassen.
Wenn ich es schaffe nicht durchzuschleifen (was ein nachlackieren bedürfte), sollte der Lack dünn genug sein um irgendwann echte Spielspuren zu haben.


Lemmy, das mit dem "Durchschleifen" ist ein echtes Problem. Meine Gitarrenbauerin hat, trotz vorsichtigem Anschleifen, ab und an versehentlich durchgeschliffen, was dann immer ein Nachlackieren notwendig machte :( . Allerdings - und ich wollte es anfangs nicht glauben, weil ich das selbst immer wieder in das "Reich der Fabel" verwiesen hatte: die blaue Strat klingt mit einem Body, der Nitro lackiert (etwa 5 dünne Schichten Nitro und zwei Schichten Nitro-Klarlack) ganz anders. Anders als mit dem damals noch vorhandenem Polyurethan, aber auch anders, als "nackt", d.h. Body ohne Lack! Ich habe dafür extra die Gitarre, nachdem der Body entlackt war, zum Soundcheck wieder montiert.

In meinem Falle war der Klang nach der Nitrolackierung am besten: offen, glockig, stratig und frisch. Natürlich trägt auch meine PU-Custom-Kombi mit Fender 69er Hals, Fender Fat 50 Mitte und dem Lynn Fralin Vintage-Custom an der Brücke dazu bei, aber die war auch schon im nackten Zustand montiert.

Ich denke jedenfalls: die Mühe mit der Nitrolackierung lohnt.

Grüße
Sven :prost:
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon Dreamrider » Montag 18. Dezember 2017, 13:51

Hallo Admins, bitte löschen! Versehentlicher Doppel-Thread.

Grüße
Sven :prost:
Zuletzt geändert von Dreamrider am Dienstag 19. Dezember 2017, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon lemmy » Montag 18. Dezember 2017, 14:17

Nitrolack ist richtig unangenehm zu schleifen. Ich mach mich da aber auch nimmer so sehr verrückt. Ich schleife erst einmal Vorder- und Rückseite "grob" mit Indasa super fine Pad an. Danach nochmal mit Indasa micro fine.
Dann lass ich das nochmal ne Nacht liegen, denn der Lack sackt danach nochmal ein bisschen ab. Warum das passiert hab ich noch nicht rausgefunden. Ich schätze aber mal dass das was mit der Oberflächenspannung zu tun hat.

Tags darauf nochmal mit Indasa micro fine. Schleift man jetzt weiter läuft man gefahr durchzuschleifen.
Den Rest ziehe ich mit Scotch Vlies grau ultra fine glatt.
Und zum Schluss poliere ich mit Autopolitur wenn's glänzen soll.
Für eine leicht matte Oberfläche nehme ich super feine Stahlwolle.

Zargen und Rundungen schleife ich nicht. Die glätte ich nur mit Vlies und anschließender Politur.

Der Lack fällt - trotz Porenfüller und Grundierung - immer weiter in die Poren ein (ausser natürlich man grundiert mit PUR oder Epoxi).
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon Magman » Montag 18. Dezember 2017, 15:59

Die Masterbuilder bei Fender nehmen für solche finale Polierarbeiten bei Relics gerne Sackleinen. Kein Quatsch jetzt!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8452
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Schon wieder eine Strat...

Beitragvon lemmy » Montag 18. Dezember 2017, 17:10

Das glaube ich dir gerne. Muss mal schauen wo ich Sackleinen herbekomme. Meine Schwiegereltern haben nen Kartoffelkeller. Da könnte ich fündig werden...
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

VorherigeNächste

Zurück zu DIY

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x