Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Produktion, Homerecording & PA

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon Magman » Samstag 13. Februar 2016, 13:45

So ich werde dann auch bald testen und vergleichen. Unsere beiden Nano300 taugen nicht für unser Duo. Der Limiter ist sehr oft im Einsatz und die Anlage kommt an ihre Grenzen wenn ich die Stompbox mit etwas mehr Pfeffer spiele! Das geht gar nicht, lieber habe ich etwas mehr Reserve nach oben!

Wir bekommen nun zwei Klein PA's zum Test. Einmal die the box Miniray und die HK Audio Nano 600. Die, die am besten für uns taugt bleibt letztendlich 8-)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon partscaster » Samstag 13. Februar 2016, 14:03

Magman hat geschrieben:So ich werde dann auch bald testen und vergleichen. Unsere beiden Nano300 taugen nicht für unser Duo. Der Limiter ist sehr oft im Einsatz und die Anlage kommt an ihre Grenzen wenn ich die Stompbox mit etwas mehr Pfeffer spiele! Das geht gar nicht, lieber habe ich etwas mehr Reserve nach oben!

Wir bekommen nun zwei Klein PA's zum Test. Einmal die the box Miniray und die HK Audio Nano 600. Die, die am besten für uns taugt bleibt letztendlich 8-)


Ich bin gespannt auf deinen Eindruck! :thumbs:
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon Magman » Freitag 19. Februar 2016, 13:37

So die Nano 608i (Demoteil) ist gerade eingetroffen und am Montag kommt dann die Miniray dazu. Dann proben wir heute schon mal übers iPad :roll:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon Magman » Montag 22. Februar 2016, 13:18

Und jetzt ist alles komplett da und es gibt erste Höreindrücke. Also, die Miniray ist wirklich klasse für das Geld und sehr rückkopplungsarm. Der Bass ist im Gegensatz zu der Nano 600 eher ausgeglichen rund, nicht so prägnant. Die Nano hat halt wesentlich mehr Tiefbässe, was ich allerdings gar nicht benötige. Mein erster Eindruck, die Nano hat mehr HiFi im Sound, klingt moderner und insgesamt wuchtiger. Ob Gitarrensignal, oder Bassdrum und Snare, die Miniray klingt mehr oldstyle - will heißen ich komme damit besser zurecht. Ein paar Drehs am Pult und es passt. Mein Gitarrensound klingt breiter, großflächiger, was wohl eindeutig an den Satelliten liegt, bzw an deren Masse. Damit fühle ich mich insgesamt wohler und ich/wir ersparen uns zusätzliche Monitore. Physik lässt sich nun halt mal nicht überlisten :P

Die kommenden Tests und Proben werden zeigen was geht und was nicht. Ich will mich noch nicht festlegen, aber momentan tendiere ich doch mehr zur Miniray!

Bild

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon Magman » Dienstag 23. Februar 2016, 23:40

Falls es hier doch noch irgendwen interessiert: es wird definitiv die Miniray werden. Klasse Sound, sehr kräftig und füllig. Klingt einfach schön rund und kompakt. Sehr geil für das Geld :thumbsup03:

Hab mir nun noch die passenden Schutzhüllen bestellt und eine gepolsterte Tasche (Stairville SB-120 Bag) indem die Sat's plus Kabelagen dazu Platz finden. Am Ende des Jahres und etwa 35-40 Gigs wird sich zeigen wie robust die Anlage ist/war. Aber es gibt ja 36 Monate Garantie ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon partscaster » Mittwoch 24. Februar 2016, 10:32

Magman hat geschrieben:Falls es hier doch noch irgendwen interessiert: es wird definitiv die Miniray werden. Klasse Sound, sehr kräftig und füllig. Klingt einfach schön rund und kompakt. Sehr geil für das Geld :thumbsup03:

Hab mir nun noch die passenden Schutzhüllen bestellt und eine gepolsterte Tasche (Stairville SB-120 Bag) indem die Sat's plus Kabelagen dazu Platz finden. Am Ende des Jahres und etwa 35-40 Gigs wird sich zeigen wie robust die Anlage ist/war. Aber es gibt ja 36 Monate Garantie ;)


Vielen Dank für deine Infos! :thumbs:

Wenn ich die kleinen Dinger so sehe, zweifle ich noch immer etwas an der Eignung als Rock-PA - Physik und so :mrgreen: - aber das müsste man wohl ausprobieren. Für Akustiklastige Bands und Duo-Geschichten dürfte das genau richtig sein.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon Magman » Mittwoch 24. Februar 2016, 11:30

partscaster hat geschrieben:
Wenn ich die kleinen Dinger so sehe, zweifle ich noch immer etwas an der Eignung als Rock-PA - Physik und so :mrgreen: - aber das müsste man wohl ausprobieren. Für Akustiklastige Bands und Duo-Geschichten dürfte das genau richtig sein.

Grüße
Michael


Täusch dich da mal nicht Michael! Aber ich dachte genau das gleiche als ich diese kleinen Kistchen zum ersten mal sah ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon partscaster » Mittwoch 24. Februar 2016, 12:13

Magman hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:
Wenn ich die kleinen Dinger so sehe, zweifle ich noch immer etwas an der Eignung als Rock-PA - Physik und so :mrgreen: - aber das müsste man wohl ausprobieren. Für Akustiklastige Bands und Duo-Geschichten dürfte das genau richtig sein.

Grüße
Michael


Täusch dich da mal nicht Michael! Aber ich dachte genau das gleiche als ich diese kleinen Kistchen zum ersten mal sah ;)


Ich sach ja, müsste ich mal selbst probieren/hören. Die LD Systems Maui 28 ist ja ähnlich, und die war für das rockende Geschäft nur bedingt zu gebrauchen. Da fehlte einfach der Druck.
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon HaWe » Mittwoch 24. Februar 2016, 13:33

OK, dann lag ich mit meiner Idee die Miniray anzuschaffen wohl nicht soo falsch.
Noch haben wir nicht bestellt (am letzten WE ist der Proberaum abgesoffen :( ) aber es wird wohl einee werden.
Dein Bericht bestärkt mich darin, Martin. :)

Ist doch schön, wenn man keine 18-er Subs mehr schleppen braucht.
Man wird ja nicht jünger. ;-)
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1372
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Fragen zu PA, Digitalmixern und Mikrofonierung...

Beitragvon Magman » Freitag 26. Februar 2016, 17:44

Hans-Werner,

ich komme gerade von einem interessanten Test den wir hier vor Ort mit ein paar Kollegen durchgeführt haben. Wir haben die MiniRay in einer Halle der Größe 30x15 Meter getestet und sie an ihr Grenzen gefahren. Als Quelle hatten wir nen Player mit verschiedene Songs aus allen Sparten. Irre, was da so rauskommt erinnert mich an den Test der HK Audio Elements der gleichen Größe. Die MiniRay ist IMO nicht schlechter. Die drückt ganz schön was ab, mein lieber Jolly!

Spar dir den zweiten Sub! Das reicht vollkommen aus. Wir hatten den Sub kaum über die 70 Prozentmarke hinaus bewegt. Druck genügend für Bassdrum, sowie E-Bass.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu Tontechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x