Making of (bluesation)

Produktion, Homerecording & PA

Making of (bluesation)

Beitragvon bluesation » Donnerstag 5. Januar 2017, 11:48

Making of Soul70.
Andreas Frage "Samples?" will ich mal mit "Nein, virtuelle Instrumente" beantworten. Weil einfach nur Samples abrufen ist nicht mehr, da laufen mittlerweile komplexe Algorithmen im Hintergrund. So lassen sich z.B. Bässe sehr realistisch umsetzen.

Grundsätzlich habe ich 3 Sampler, Kontakt, Plugsound und die nicht mehr existierenden YellowTools Independent/Engine. Hinzu kommen noch einige andere Spieler Wie Battery, EZ Drummers, AmpleSound. Dazu kommen zahlreiche Libraries wie von Efimov, RealSamples, NI Kompakt, u.v.a.

Am meisten nutze ich Kontakt, weil es dazu die meisten Instrumente in hervorragender Qualität gibt.

Die Drums sind mit Battery 3 gemacht, Da gibt einige Vintage Drumkits.
Der Bass ist Kontakt und eine Efimov Library.
Percussion kommt von Kontakt Factory Library.
Bis hier nichts aufregendes.
Der Knackpunkt sind eigentlich die Bläser. Da gibt es zum Glück die Session Horns von NI. Der Clou dabei, du must keine Ahnung von Bläsersätzen haben, man spielt z.B. einen Akkord und die Software teilt die Noten dann den einzelnen Instrumenten zu, wie es ein Arrangeur machen würde. Stilistiken kann man vorgeben. Die einzelnen Instrumente sind perfekt gesampelt, so dass im Zusammenspiel ein realistischer Eindruck entsteht.

Insgesamt natürlich viel Kleinarbeit. Wobei sich genretypisch viele Teile wiederholen. Diese erstellt man dann nur einmal und nutzt sie mehrmals evtl mit kleinen Variationen. Dabei habe ich immer etwas "humanisiert", das heißt kleine Temposchwankungen eingebaut, oder pitches. Kontakt, und auch EZ Drummer, haben solche Funktionen ja auch eingebaut. Das ist allerdings oft etwas "willkürlich".
Ja und die Stimmen sind halt ganz einfach Samples mit so allgemeinen Phrasen, damit universell verwendbar.

Das Ganze ist in Reaper beheimatet und gemischt.
Zuletzt geändert von bluesation am Donnerstag 5. Januar 2017, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
_________________
Stay tuned and may the TWANG be with you!
prima-audio.de
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 805
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: Making of (bluesation)

Beitragvon SilviaGold » Donnerstag 5. Januar 2017, 14:21

Danke für Deine Erleuterung soweit :)

Das mit diesen "komplexe Algorithmen im Hintergrund" das kann ich nur erahnen. Ich bin da schon wieder mind. 2Jahre raus aus der Thematik.
Die Plugin Software entwickelt sich ja mit windeseile und ich weiss da muss man sich mit beschäftigen.
Finde das ist echt gut arrangiert und es klingt jedenfalls alles sehr echt!
Der Gesang erinnernt positiv an Kid Creole's Coconuts :thumbsup03:

LG Andrea
Hurra Hurra die Schule brennt :mrgreen:
http://www.electriclove.bplaced.net
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 2849
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Making of (bluesation)

Beitragvon Diet » Donnerstag 5. Januar 2017, 14:22

Moin,

cool, danke für die Infos.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2679
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Making of (bluesation)

Beitragvon Ingolf » Donnerstag 5. Januar 2017, 14:59

Super, danke für die Infos. :thumbs:
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 699
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Tontechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x