Seite 1 von 2

Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Januar 2018, 19:21
von telly45
Liebe Budisten,

bei uns ist gerade eine neue PA im Einzug begriffen.

Zwei Dynacord PSE215 Subs mit TS400 Tops sowie der L1800 DSP und L1300 DSP Endstufe. Ich bin mal sehr gespannt wie die klingt.

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 09:33
von FretNoize
Ich glaub, wir hatten die (aktiven) PSD218, sieht aber sehr nach der Anlage aus, mit der wir unterwegs waren. Geiler Klang. Für draussen hatten wir zusätzlich noch 2 PSE218, drinnen waren 2 genug.

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 09:47
von Roger X
Wow, habt ihr im Sommer Stadiongigs? :mosh: :mosh: :mosh:
Wieviel Watte ist das nochmal?

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 09:56
von telly45
Laut Dynacord kann man damit 300-500 Leute gut beschallen. Es geht dabei gar nicht so um Lautstärke, sondern um saubere Wiedergabe und auch Reichweite in den Raum hinein.

Ab und zu spielen wir Open Air mit eigenem Equipment (Sommerfeste u.ä.), letztes Jahr z.B. auf einem Firmenevent vor rund 1000 Besuchern. Natürlich muss das da nicht brüllend laut sein, aber wir haben gemerkt, dass unsere Einsteiger-Dynacord-PA (A-Serie) da doch sehr schnell an die Grenze kommt. Für kleine Gigs (Kneipen u.ä.), die 3/4 der Gigs ausmachen, haben wir noch eine kleine Dynacord, die Little Max. Zusammen mit einer kleinen Powermate reicht das locker für die Verstärkung von Keys, Gesang und Akustikgitarren, den Rest machen wir da ohne Abnahme (Bass, Gitarren, Drums). Das ist in 5 Minuten aufgebaut, was auch schön ist.

Für die große werden wir ein kleines rollbares Rack mit den Endstufen und Platz für Kabel basteln. Nicht, dass man so eine Anlage unbedingt bräuchte, aber wir hatten bei der PA eigentlich schon immer gute Sachen und sind oft für unseren transparenten kompakten Sound gelobt worden. Das spornt natürlich auch an.

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 10:01
von telly45
FretNoize hat geschrieben:Ich glaub, wir hatten die (aktiven) PSD218, sieht aber sehr nach der Anlage aus, mit der wir unterwegs waren. Geiler Klang. Für draussen hatten wir zusätzlich noch 2 PSE218, drinnen waren 2 genug.


Ja, die PSD 218 wären uns auch vorgeschwebt, aber die waren dann einfach definitiv zu teuer und auch gebraucht nicht zu vernünftigen Preisen zu bekommen. Die 2 PSE 215 sind sehr günstig hergegangen, ebenso die 2 TS400 Tops. Und bei den Endstufen haben wir einen super Komplettpreis bekommen, so dass wir von den aufgerufenen Neupreisen doch sehr weit weg sind.

Ich bin mal gespannt auf die Programmierung der Endstufen. Die kann man am PC editieren und ihnen vorgeben, welche Boxenkombination da hinten dran hängt. Dann wird das entsprechende EQing und die Trennfrequenzen per USB auf die Endstufe geladen und dort als Preset abgelegt. Das könnte man dann noch mit diversen anderen Kombinationen machen. Ich werde berichten.

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 14:02
von FretNoize
Roger X hat geschrieben:Wow, habt ihr im Sommer Stadiongigs? :mosh: :mosh: :mosh:
Wieviel Watte ist das nochmal?

Lass es mich so ausdrücken, wenn Du nicht willst, mußt Du das Publikum nicht hören. ;)

Aber der Klang war immer super transparent, konnte nur sein, daß es in den Ecken gemulmt hat, je nach Raum. Am Ende haben wir nur noch hinten einen kleinen Gesangsmonitor für uns drei gehabt, alles andere haben wir sauber über die PA gehört, obwohl die nach vorne ausgerichtet war.

Unser Sänger und Bandleader macht auch PA-Verleih, deswegen ist das Ding erheblich größer, als man es für ein Akustik (ich sag jetzt extra nicht "unplugged") Band bräuchte...

Richtig teuer sind die Winkel, mit denen man die Hochtöner ankippen kann: 349€ pro Stück...

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 14:23
von telly45
FretNoize hat geschrieben:...
Richtig teuer sind die Winkel, mit denen man die Hochtöner ankippen kann: 349€ pro Stück...


Die gibts in guter Qualität GSD auch deutlich günstiger als die originalen von Dynacord.

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 14:37
von tommy
Rainer, ich kann Euer Vorgehen voll nachvollziehen!

Mein Motto:
Eine eher schwache PA "bläst", eine kräftige "macht Musik"!

Das hat -ausser bei Kleinstgigs- auch erst einmal nichts mit Lautstärke zu tun. Es geht vielmehr um unangestrengte Klang Souveränität. :thumbsup02:

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 19. Januar 2018, 14:51
von telly45
tommy hat geschrieben:Rainer, ich kann Euer Vorgehen voll nachvollziehen!

Mein Motto:
Eine eher schwache PA "bläst", eine kräftige "macht Musik"!

Das hat -ausser bei Kleinstgigs- auch erst einmal nichts mit Lautstärke zu tun. Es geht vielmehr um unangestrengte Klang Souveränität. :thumbsup02:


Tommy, du bist einfach ein Wortphilosoph, der das ausdrückt, was andere eigentlich schreiben wollten :prost:

Re: Neue PA im Anmarsch

BeitragVerfasst: Freitag 26. Januar 2018, 10:54
von telly45
Diese Woche haben wir die PA mal zum Laufen gebracht. Insbesondere die Konfiguration der Endstufen mittels Programm und USB Aufladung desselben auf die Endstufen hat aber doch so seine tricky Seiten. Hier ist der vorbildliche Kundenservice von Dynacord zu loben. Angerufen und gemeinsam telefonisch die Konfiguration samt einem Haufen zusätzlicher nützlicher Tipps in einem halbstündigen Gespräch erledigt :thumbs: . Und die beste Aussage: "Wenn ihr nicht klarkommt, kommt ..... vorbei und dann machen wir das vor Ort!".

Nun, wir sind klargekommen und das Teil rumst ordentlich. Mehr dann, wenn wir wieder in voller Besetzung proben.