Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Gurte, Plektren, Sensationen - alles rund um die Gitarre, was nicht Gitarre, Amp oder FX ist

Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 16. Mai 2017, 16:39

[youtube]http://youtu.be/XGqRu3FB_mw[/youtube]

Herrlich...!!! :rofl:

Ich bin jahrlang mit aktiv bestückten Paulas und SGs unterwegs gewesen. Irgendwan war es dann gut, weil mich der Klang nicht mehr glücklich gemacht hat.

Der Effekt ist hier wieder da: Auch ich würde hier die passive Gitarre bevorzugen, da sie für mich mehr Attack und Kontour im Ton hat, klarer artikuliert klingt. Kantiger, rotziger, mehr "dreckige Marshall-Hochmitten", eher "vintage".

Hier übrigens auch gut zu hören:

[youtube]http://youtu.be/WnsMZWFqiBY[/youtube]

Was meint Ihr...? :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6499
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon SilviaGold » Dienstag 16. Mai 2017, 18:24

Habe den Andertontest vorhin angesehen...ja da tendiere ich auch eher für die passiven PUs.
Für traditional low gain Sounds.

LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3359
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon CuChulainn » Dienstag 16. Mai 2017, 19:13

Passive PUs. :thumbsup03: Klingen in meinen Ohren dreckiger, aber klarer als die aktiven. Und mir gefällt der "Growl" von den passiven PUs besser.
Wer glaubt das ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
CuChulainn
 
Beiträge: 290
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 21:34
Wohnort: Frechen

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 16. Mai 2017, 19:26

CuChulainn hat geschrieben:Passive PUs. :thumbsup03: Klingen in meinen Ohren dreckiger, aber klarer als die aktiven. Und mir gefällt der "Growl" von den passiven PUs besser.


Sehr gut beschrieben, Uwe! :thumbs:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6499
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon Paulasyl » Dienstag 16. Mai 2017, 19:41

Ganz klar passive. Außerdem ist man da nie mit leeren Batterien konfrontiert. ;)
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.
Benutzeravatar
Paulasyl
 
Beiträge: 283
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon Magman » Dienstag 16. Mai 2017, 20:11

CuChulainn hat geschrieben:Passive PUs. :thumbsup03:

....mir gefällt der "Growl" von den passiven PUs besser.


Jupp genau das ist es, der Growl! Es gibt Noiseless Pickups die verdammt nah daran sind, wie zB DiMarzio Area oder auch Fender Hot Noiseless*. Aber einen kleinen Unterschied hört man immer im low gain Bereich. Je mehr Gain dazu kommt, um so kleiner wird der Unterschied dann allerdings. Aktive Syteme wie EMGs - also die, bei denen die meisten vergessen die Schutzkappen abzumachen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: - mag ich gar nicht, auch nicht mit EPC, AEG, EKG und wie die ganzen Tools sich nennen. Klingt immer irgendwie belegt und klinisch finde ich.

*Diese hab ich kürzlich noch bei Rainers Diego Strat eingebaut und ein wenig mit den Potis experimentiert, sprich Werte von 220 - 300k. Ich weiß nicht mehr genau wo ich gelandet bin, aber ich hätte wetten können, es wären "echte" Pickups an Bord!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9464
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon partscaster » Dienstag 16. Mai 2017, 23:20

Magman hat geschrieben:
*Diese hab ich kürzlich noch bei Rainers Diego Strat eingebaut und ein wenig mit den Potis experimentiert, sprich Werte von 220 - 300k. Ich weiß nicht mehr genau wo ich gelandet bin, aber ich hätte wetten können, es wären "echte" Pickups an Bord!


Fender schlägt 1Meg für die Noiseless Pickups vor. Die müssten mit 220-300K dann ja recht "dunkel" unterwegs sein, oder?

Ich kenne jetzt bewusst nur die älteren ("klassischen") EMGs. Die sind für meinen Geschmack nur für High Gain zu gebrauchen. Da dann aber auch wirklich gut, weil kontrollierbarer.

Aber sonst... selbst David Gilmour klingt mit seiner roten Strat übel. :lol:

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2782
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon telly45 » Mittwoch 17. Mai 2017, 06:21

Magman hat geschrieben:...Fender Hot Noiseless*...

*Diese hab ich kürzlich noch bei Rainers Diego Strat eingebaut und ein wenig mit den Potis experimentiert, sprich Werte von 220 - 300k. Ich weiß nicht mehr genau wo ich gelandet bin, aber ich hätte wetten können, es wären "echte" Pickups an Bord!


Die sind so wie sie verbaut sind wirklich klasse :thumbsup02: . Dennoch stelle ich im Vergleich zu meinen "richtigen" SC in der anderen Strat (Leosounds Red House) ein klein wenig mehr an Künstlichkeit und fehlender Dreidimensionalität im Ton fest. Live absolut zu vernachlässigen, aber im direkten Vergleich feststellbar.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3443
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon Wizard » Mittwoch 17. Mai 2017, 09:36

partscaster hat geschrieben:
Aber sonst... selbst David Gilmour klingt mit seiner roten Strat übel. :lol:


Das ist lustig, dass du das sagst, denn genau die Gitarre empand ich immer als angenehm in meinen Ohren wenn er sie live für den ein oderen Song einsetzte.

Das war mir damals richtig nett aufgefallen, weil ich sonst absolut kein Fan von aktiven PUs an einer Strat bin.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3679
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon partscaster » Mittwoch 17. Mai 2017, 09:47

Wizard hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:
Aber sonst... selbst David Gilmour klingt mit seiner roten Strat übel. :lol:


Das ist lustig, dass du das sagst, denn genau die Gitarre empand ich immer als angenehm in meinen Ohren wenn er sie live für den ein oderen Song einsetzte.

Das war mir damals richtig nett aufgefallen, weil ich sonst absolut kein Fan von aktiven PUs an einer Strat bin.


Mir klingt die zu analytisch und glatt. Wobei er sie wohl genau dafür eingesetzt hat.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2782
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x