Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Gurte, Plektren, Sensationen - alles rund um die Gitarre, was nicht Gitarre, Amp oder FX ist

Re: Aktive vs. passive Tonabnehmer - Der Blindtest !!!

Beitragvon Magman » Mittwoch 17. Mai 2017, 09:50

partscaster hat geschrieben:
Wizard hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:
Aber sonst... selbst David Gilmour klingt mit seiner roten Strat übel. :lol:


Das ist lustig, dass du das sagst, denn genau die Gitarre empand ich immer als angenehm in meinen Ohren wenn er sie live für den ein oderen Song einsetzte.

Das war mir damals richtig nett aufgefallen, weil ich sonst absolut kein Fan von aktiven PUs an einer Strat bin.


Mir klingt die zu analytisch und glatt. Wobei er sie wohl genau dafür eingesetzt hat.

Grüße
Michael


David hat(te( meist irre viel Gain auf der Keule, das wäre mit reinen Singlecoils fast unmöglich gewesen auf seinen Touren. Ein Freund von mir ist Gitarrist bei einer PF Tribute Band, er musste seine Strat auch entsprechend modifizieren um genau da hin zu kommen.
Es gibt da noch viele mehr, die mit aktiven Pickups klangliche Maßstäbe setzten. Es kommt halt immer darauf an was und wie man spielt.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8219
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Vorherige

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x