Verrückt…

Der tut nix! Der will nur üben!

Re: Verrückt…

Beitragvon Pfaelzers KSM » Donnerstag 20. September 2018, 20:35

Nach schlimmer: Ich habs gehört und spiele jetzt nur noch em7/11.....

(eine Tube gasförmige Instantbratkartoffeln für denjenigen, der das einfachste Griffbild für em7/11 aufmalt!)
Pfaelzers KSM
 

Re: Verrückt…

Beitragvon tommy » Donnerstag 20. September 2018, 21:54

Standardtuning und nix greifen! :mrgreen:

(Am Wochenende gibt es Bratkartoffeln! :sabber: )
LG Tommy


Der "heisseste Scheiß" für Saitenhexer: "Nasentapping"!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4557
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Verrückt…

Beitragvon Pfaelzers KSM » Donnerstag 20. September 2018, 23:37

tommy hat geschrieben:Standardtuning und nix greifen! :mrgreen:

(Am Wochenende gibt es Bratkartoffeln! :sabber: )

Dieser Tommy....
nicht nur unglaublich hübsch....
...sondern auch noch super-clever!
BRAVO!

Die Bratkartoffeln schweben schon deine Richtung!


PS: Wussten sie schon, dass ein Moll-7/11 aus allen Töne der zugehörigen moll-Pentatonik besteht? Beim Blues-Solo in E muss man also nichts greifen, sondern nur mit Leesaiten improvisieren -> Da wird der Clapton aber blass. :shock:

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Pfaelzers KSM
 

Re: Verrückt…

Beitragvon Chris_1981 » Freitag 21. September 2018, 11:11

Gilt das Lied nicht inoffiziell als die Geburtstunde des Heavy Metal?

Dann wisst ihr doch jetzt, was die Stunde geschlagen hat. Lasst euch die Haare wachsen, schlüpft in die Lederhosen und abdafür... :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh:
Benutzeravatar
Chris_1981
 
Beiträge: 573
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: Verrückt…

Beitragvon setneck » Freitag 21. September 2018, 21:06

:mosh:
Chris_1981 hat geschrieben:Gilt das Lied nicht inoffiziell als die Geburtstunde des Heavy Metal?

Dann wisst ihr doch jetzt, was die Stunde geschlagen hat. Lasst euch die Haare wachsen, schlüpft in die Lederhosen und abdafür... :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh:

Ääähhhh - Ihr habt aber schon das Buch "Vintage" (wurde hier schon vorgestellt) gelesen?

Das wäre dann Li Grand Zombie Robertson gewesen (song to rest in hell, 1958, gespielt auf einer Gibson Moderne). :roll:

:mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh:
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1573
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Verrückt…

Beitragvon Pfaelzers KSM » Freitag 21. September 2018, 21:44

Der erste Metalsong ist imho der Ritt der Walküren von Richard Wagner... (ja, ich weiß, dass das Stück problematisch ist seit Apocalypse now und auch aufgrund bräunlicher Vrgangenheit...aber mein Humor folgt da der Tucholsky-Doktrin...).
Pfaelzers KSM
 

Re: Verrückt…

Beitragvon Chris_1981 » Freitag 21. September 2018, 21:50

Pfaelzers KSM hat geschrieben:Der erste Metalsong ist imho der Ritt der Walküren von Richard Wagner... (ja, ich weiß, dass das Stück problematisch ist seit Apocalypse now und auch aufgrund bräunlicher Vrgangenheit...aber mein Humor folgt da der Tucholsky-Doktrin...).



Mir fehlt da eindeutig, die Doublebass :boing01:
Benutzeravatar
Chris_1981
 
Beiträge: 573
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: Verrückt…

Beitragvon Pfaelzers KSM » Freitag 21. September 2018, 22:01

Chris_1981 hat geschrieben:
Pfaelzers KSM hat geschrieben:Der erste Metalsong ist imho der Ritt der Walküren von Richard Wagner... (ja, ich weiß, dass das Stück problematisch ist seit Apocalypse now und auch aufgrund bräunlicher Vrgangenheit...aber mein Humor folgt da der Tucholsky-Doktrin...).



Mir fehlt da eindeutig, die Doublebass :boing01:

Wenn du das in einem guten Raum mit einem guten Orchester hörst, brauchst du die Doublebass nicht...8-12 Kontrabässe und Doppel-Kesselpauke....habe das mal aufgenommen, waren 98 dB(A), und das ohne Strom....
:mosh: :mosh: :mosh: :mosh: :mosh:
Pfaelzers KSM
 

Vorherige

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x