Schneller werden - was hat euch geholfen?

Der tut nix! Der will nur üben!

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon muelrich » Freitag 20. November 2015, 09:11

Ja, es gibt Shredder, da ist das Gitarrenspiel ein einziges Gewichse. Ja, das langweilt schnell.
Aber: es gibt genügend Gitarristen die sowohl einen großen "Tone" haben als auch sehr virtuos spielen können. Greg Koch, Eric Johnson, Jimmy Herring ..

Und das für mich als Gitarristen faszinierende daran sind ja die gelegentlich souverän rausgeschleuderten "Aha"-Licks, wo mir dann der Mund offen bleibt.
Das würde ich auch gerne können.

Um mal eine Metapher zu bemühen: ohne diese Ausbrüche ist es doch wie Sex ohne Abspritzen.

Wenn ich mal Zeit habe, suche ich youtube-Beispiele für das was ich meine ...
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 694
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Big Al » Freitag 20. November 2015, 11:11

Moin Holger,

sind wir doch mal ehrlich. Schnelles Spiel hat mit Musikalität letztlich wenig zu tun und das Hardcore-Geshreddere gehört eher in den Zirkus. Es gibt echt wenig schnelle Solos die mir im Gedächtnis haften. Das Eddie Van Halen-Solo bei "Beat it" ist eins davon.

Ich glaube wenn du dir einfach 2-3 schnell gespielte Licks aneignest, geht das schon klar. Die Bandkollegen würde ich mal fragen, was sie sich davon versprechen, wenn du da schnelle Solos übst. Kommen dann mehr Leute zum Gig? Bekommt ihr mehr Gage?

Wenn meine Bandkollegen mir son Quatsch an die Backe labern würde, würden Sie nen Mittelfinger oder den Vogel kassieren. Aber das ist meine persönliche Meinung, ich bin eher bei J.J. Cale als bei Van Halen.
Denk da lieber nochmal drüber nach (Stoppok)
Benutzeravatar
Big Al
 
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:50
Wohnort: Karlsruhe

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon FretNoize » Freitag 20. November 2015, 11:17

muelrich hat geschrieben:Und das für mich als Gitarristen faszinierende daran sind ja die gelegentlich souverän rausgeschleuderten "Aha"-Licks, wo mir dann der Mund offen bleibt.
Das würde ich auch gerne können.

Ja genau, diese Dinger würde ich gerne für mein persönliches Spiel können.

Und für manche Coversongs eben etwas, was dem Energielevel des ursprünglichen Solos näher kommt. Comfortably numb ist ein absolut perfektes Solo, aber wenn die band "Jump" spielt, dann paßt es eben nicht, dann muß man eben auch Gas geben können. Darum geht's mir. Aber Solos 1:1 will ich auch nicht spielen, sondern, wie soll ich sagen, "Holgie auf Speed".

Und macht euch keine Sorgen, das ich meinen Stil verbiege. Ich spiele auch 35 Jahre Gitarre, da ist verbiegen nicht mehr drin. Vielleicht auch nicht mehr schneller werden, wie Wizard meint - aber probieren will ich es schon.
Aloha,
Holger

Lauter klingt alles besser. Ausser einem Banjo.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 938
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Der60er » Freitag 20. November 2015, 11:36

Big Al hat geschrieben:..........
sind wir doch mal ehrlich. Schnelles Spiel hat mit Musikaität letztlich wenig zu tun und das Hardcore-Geshreddere gehört eher in den Zirkus..........
.......... wenn du dir einfach 2-3 schnell gespielte Licks aneignest.
Die Bandkollegen würde ich mal fragen, was sie sich davon versprechen, wenn du da schnelle Solos übst. Kommen dann mehr Leute zum Gig? Bekommt ihr mehr Gage? ...........Wenn meine Bandkollegen mir son Quatsch an die Backe labern würde, würden Sie nen Mittelfinger oder den Vogel kassieren. ...........


Exakt auch meine Meinung zu dem Thema, aber sowas von....

Bedenke: du hast eine gewisse Grundschnelligkeit, die du dir im Laufe einiger Jahre angeeignet hast. Willst du die erhöhen, bedarf es vieler (eher sehr vieler) Monate intensiven Übens.
Und iwo hat jeder Mensch auch seine biologische Grenze, bei dem Einen liegt sie bei 110bpm, beim Anderen bei 201bpm.
VIEL wichtiger ist Musikalität, Groove, Einfühlungsvermögen ect.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 20. November 2015, 11:42

Holger,

Du hast Dir da was vorgenommen und willst das durchziehen: Klasse! :thumbsup03:

Dabei isses m.E. zunächst einmal egal, was alle anderen außer Dir präferieren: Du willst eben auch mal ein kleines Feuerwerk neben dem melodiösen Spiel abfackeln können, und ich verstehe das sehr gut, zumal es sich ja eben nicht ausschließt und Deinen grundsätzlichen Stil radikal verändert; zu meiner Zeit im Gitarrenladen nannte ich das die "Kann-ich-Ihnen-helfen-Riffs und -Licks". :mrgreen:

Dann wird über die nächsten Wochen und Monate das Metronoom wohl Dein bester Freund werden: Lick aussuchen, spielen, Geschwindigkeit ermitteln, zum Metronom spielen, und sobald das dauerhaft fehlerfrei läuft: Geschwindigkeit erhöhen. Dit Janze wiederholen, bis gewünschte Geschwindigkeit oder persönliche Grenze erreicht.

Viel Spaß,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5849
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Wizard » Freitag 20. November 2015, 11:53

Batz Benzer hat geschrieben:
Dann wird über die nächsten Wochen und Monate das Metronoom wohl Dein bester Freund werden: Lick aussuchen, spielen, Geschwindigkeit ermitteln, zum Metronom spielen, und sobald das dauerhaft fehlerfrei läuft: Geschwindigkeit erhöhen. Dit Janze wiederholen, bis gewünschte Geschwindigkeit oder persönliche Grenze erreicht.


Nee, das wär es mir nicht wert, dieser Aufwand für mehr Speed nachhaltig (und auch nur vielleicht).
Aber ich z.B. beschäftige mich seit einigen Wochen sehr mit dem Blues, da mag mir der ein oder andere auch nen Vogel zeigen.
Jedem Tierchen sein Plaisirchen :mrgreen:

Aber uns allen und allen Ahnungslosen da draußen ein schönes WE !!! Bild
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3318
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Magman » Freitag 20. November 2015, 12:00

Wizard hat geschrieben:Aber ich z.B. beschäftige mich seit einigen Wochen sehr mit dem Blues, da mag mir der ein oder andere auch nen Vogel zeigen.


Seit Wochen? Ich seit Jahrzehnten :o :mrgreen:

...aber komisch, immer wenn ich dann mal wieder ne FlyingV oder Explorer in die Hand bekomme geht der Gaul mit mir durch. Da spiele ich dann auch sehr gerne mal im Stile eines Michi Schenker :banana03: :mosh:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8809
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Der60er » Freitag 20. November 2015, 12:03

Wizard hat geschrieben:..........
Nee, das wär es mir nicht wert, dieser Aufwand für mehr Speed nachhaltig (und auch nur vielleicht)...........
......


Doch, warum nicht, wenn man's doch selber möchte.
Nur taugt es nicht dazu, in kürzester Zeit iwelche Begehrlichkeiten der Mitmusiker zu entsprechen.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon bluesation » Freitag 20. November 2015, 12:25

Big Al hat geschrieben:Die Bandkollegen würde ich mal fragen, was sie sich davon versprechen, wenn du da schnelle Solos übst. Kommen dann mehr Leute zum Gig? Bekommt ihr mehr Gage?


:kopf_kratz01:
Ich wundere mich über den Ansatz. Es könnte einfach, und davon gehe jetzt mal aus, eine musikalische Frage sein. So wie ich Dich hier erlebe, geht es Dir doch bei Deiner Musik voranging um musikalische Statements, man könnte es vielleicht auch Stil oder so in der Richtung. Da spielst Du doch bestimmt auch nur mit Leuten in der Band in der Lage und willens sind, deine Vorstellungen zu erfüllen. An Geld wirst Du dabei doch wohl nicht denken.

So wie ich es verstehe, geht es nicht um Stiländerung oder grundsätzliches Verbessern am Instrument sondern um eine Erweiterung, so will ich einmal nennen, der musikalischen Aussage. Dass Holger ein exzellenter Musiker/Gitarrist ist werden wohl auch seine Bandkollegen wissen.
_________________
Groove - there around it goes
(Con)Fusion Egg
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 892
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: Schneller werden - was hat euch geholfen?

Beitragvon Magman » Freitag 20. November 2015, 12:35

In der heutigen Zeit kann man sich zum großen Leid der Gitarrenlehrer viele interessante Sachen aus dem Netz ziehen. Da gibt es auch sehr gute Lehrvideos.

Hier zwei Videos mit guten Inspirationen:



Und etwas mehr aus meinem Bereich 8-)



Und noch was lustiges vom Meister Guthrie "Catweazel" Govan :lol:

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8809
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x