Slide Neuling

Der tut nix! Der will nur üben!

Slide Neuling

Beitragvon telly45 » Freitag 18. November 2016, 14:34

Liebe Budisten,

ich bin interessiert am Sliden, aber habe diesbezüglich überhaupt keine Erfahrung. Was nimmt man, worauf muss ich achten? Bin für jegliche Tipps sehr dankbar.

:danke: :popcorn:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2949
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Slide Neuling

Beitragvon Wizard » Freitag 18. November 2016, 14:45

Gute Frage! :thumbsup03: Davon hab ich auch kaum Ahnung. Ich glaube es gibt hier einen der's weiß ... :mrgreen:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3056
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Slide Neuling

Beitragvon tommy » Freitag 18. November 2016, 15:31

Ein kleiner Hinweis:






:mrgreen:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3357
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Slide Neuling

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 18. November 2016, 16:09

Hier werden Sie jedenfalls schon mal geholfen:

viewtopic.php?f=8&t=501&hilit=anybody

;) ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5443
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Slide Neuling

Beitragvon Manuel » Freitag 18. November 2016, 19:21

Passenden Flaschenhals anner Bordsteinkante abschlagen, aufem Asphalt glatt schleifen und ab dafür!

:mrgreen: :lol02:
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 1874
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Slide Neuling

Beitragvon Magman » Freitag 18. November 2016, 22:08

Rainer was genau magst du wissen? Vielleicht kann ich dir ein bisschen weiter helfen. Bin aber selbst noch am lernen. Ist auch alles, nur nicht leicht wenn es gut klingen soll :roll:
Ich denke, es interessiert dich mehr das Slide auf der E-Gitarre als auf der Reso, oder hab ich recht? :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8229
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Slide Neuling

Beitragvon telly45 » Freitag 18. November 2016, 22:39

Magman hat geschrieben:Rainer was genau magst du wissen? Vielleicht kann ich dir ein bisschen weiter helfen. Bin aber selbst noch am lernen. Ist auch alles, nur nicht leicht wenn es gut klingen soll :roll:
Ich denke, es interessiert dich mehr das Slide auf der E-Gitarre als auf der Reso, oder hab ich recht? :mrgreen:


Riiiiichtiiiiisch :thumbsup02: .

Es gibt ja verschiedene Materialien, was klingt wie? Welcher Finger, welche Größe, welches Tuning? Fragen über Fragen :?
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2949
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Slide Neuling

Beitragvon Magman » Freitag 18. November 2016, 23:52

Fangen wir mal ganz vorne an mit der Ausrüstung

Prinzipiell eignet sich jede Gitarre zum sliden, sofern man nicht eine Briefmarken-Saitenlage bevorzugt. Einer der besten Slidegitarristen aller Zeiten, der Lowell George slidete meist auf einer ganz gewöhnlichen Strat und hatte stets einen super Sound. Er hat auch meist offene Stimmungen genutzt.
Ich hatte deine PRS auch mal kurz auf Open G gestimmt und ein paar Songs damit gespielt. Das ging sehr gut. Die Gitarre eignet sich auch prima zum sliden. Mit der würde ich also auch mal ein wenig probieren. Du musst daran nix verändern.

Welches Slide nimmt man?

Also ich hab das Problem ziemlich kräftige Finger zu haben und die meisten Slides passen mir nur auf den kleinen Finger. Wenn Glasröhrchen, dann nimm dicke, bzw. schwere, die klingen wesentlich besser. Überhaupt ist Gewicht bei Slides immer von Vorteil, weil erstens damit generell besser zu sliden ist, der Ton sich besser entwickelt und wesentlich mehr Sustain mit im Spiel ist! Dann gibt es auch noch Slider aus Keramik. Die sind vor allem von Vorteil wenn man an den Fingern schwitzt, die nehmen die Feuchtigkeit auf und das Silde bleibt auf dem Finger. Glas rutscht dann halt gerne. Ich selbst mag schwere Messing Slider am liebsten. Ich habe nun welche aus Glockenbronce, welche man mir auf die Finger gefertigt hat. Dieser Ton ist einfach gigantisch! Am besten du gehst mal in einen gut sortierten Laden und probierst einfach mal an. Kauf dir kein zu teures Signature Slide. Am besten erst mal ein Dunlop Glas Slider 212 oder 213, die sind ideal um anzufangen.

Technik

Du musst wissen was du sliden möchtest, bzw. ob d,u wenn du slidest, z.B. auch noch Barree greifen möchtest. Es gibt keine Norm, auf welchem Finger man das Slide trägt. Man sieht es oft auf dem kleinen Finger, sowie auf dem Ringfinger. Dann kannst du halt auch noch relativ normal spielen. Ich spiele auch oft mit einem Slide auf dem Zeigefinger und greife mit Ringfinger und kleinem Finger Akkorde a la Keef.

Es ist wie bei vielen anderen Techniken, man muss sie mögen und Interesse daran haben. Zum sliden benötigt man eine gewisse Motorik. Hat man diese nicht, so wird das auch nix, selbst nicht bei viel üben.
Gute Slidegitarristen erkennt man sofort an ihrem ausgedehnten Vibrato um den Ton herum. Schlechte im Gegensatz daran, das sie null Vibrato haben und dadurch den Endton halt auch nicht richtig treffen, das hört sich dann halt doof an :shock: :mrgreen:

Wichtig ist auch das abstoppen, bzw. abdämpfen der Saiten und das erfordert sehr viel Übung. Am besten lässt sich auch sliden indem man mit den Fingern anschlägt, also legen wir das Plek mal weg! So kann man dann auch einzelne Saiten abdämpfen.

Stimmungen

Da gibt es sehr viele, die häufigsten allerdings sind openG, openE, openC. Schau hier, da ist das alles sehr toll erklärt ohne Firlefanz: http://www.gitarre-stimmen.de/html/open_g.html

Und los geht's:

Stimme die Gitarre offen auf G und probier einfach mal ein bisschen. Hier ein gutes Video um zu beginnen:

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8229
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Slide Neuling

Beitragvon M. L. Schwan » Samstag 19. November 2016, 10:00

Hi,
Martin hat ja schon viele gute Tips gegeben aber es wäre hilfreich zu wissen, in welche Richtung Du gehen willst. Vielleicht fange ich einfach mal an und erzähle von meinen Erfahrungen.
Ich spiele auch am liebsten Messingslides aber der Grund ist bei mir ein eher praktischer. Im Endeffekt sind mir sämtliche Glasslide schon vor buchstäblich zig Jahren auf der Bühne runtergefallen und zerbrochen. Übriggeblieben sind dann einfach meine Messingslides, die ich aber auch aus den von Martin genannten klanglichen Gründen bevorzuge. Ich ch bin als Schüler einfach in einen benachtbarten metallverarbeitenden Betrieb gegangen und habe nach einem Messingrohr gefragt, welches über meinen Finger passt :mrgreen:
Bei mir hat es sich ergeben, dass ich am liebsten den Slide auf dem kleinen Finger habe, damit ich mit den restlichen Fingern noch greifen kann.
Damit der Slide nicht so lapprig am Finger hängt (bzw. um ihn besser kontrollieren zu können) hab ich innen längs ein Stückchen Gummidichtungsband für Fenster reingeklebt.
Als Jugendlicher wohnte ich bei meinen Eltern in einem Hochhaus und hatte immer sehr wohlwollende Nachbarn, die mir verziehen haben wenn ich mal beim Üben zu laut war. Ein junges Paar über uns hat sich sogar extra nach mir erkundigt und gesagt, dass ihnen mein Gitarrenspiel sehr gefällt :thumbs:
Warum schreibe ich das eigentlich? Das einzige Mal, dass jemand von den Nachbarn an die Wand geklopft hat war, als ich anfing Slide zu üben :mrgreen:
Ich wusste damals noch nichts von offenen Stimmungen und habe eben versucht mit normaler Stimmung zu sliden und mich gewundert, dass ich mich so ganz anders anhörte wie meine Vorbilder. :mimimimi:
Obwohl ich heute auch mit Standardstimmung slide bekommt man den typischen Sound eigenlich nur mit offenen Stimmungen, die bekanntesten sind open G und open D. Ganz wichtig für den Sound ist dabei die kleine Terz, die in ja der offenen Stimmung nicht enthalten ist. Denkbar wäre auch eine Standardstimmung mit heruntergestimmter offener E-Saite.
Wichtig ist eine nicht zu tiefe Saitenlage, in Verbindung mit nicht zu dünnen Saiten (gilt vor allem für die Diskantsaiten). Besser ist das Handling, wenn die Saiten straffer sind, also wenn die Gitarre auf Open A oder Open E gestimmt ist.

Obwohl ich eigenlich ganz gut sliden kann habe ich es bei unseren Konzerten in der letzten Zeit nicht eingesetzt. Um verschiedene Tonarten spielen zu können müsste ich die Gitarre zwischendurch umstimmen und/oder auch den Capo einsetzen, was auch immer mit Nachstimmerei verbunden ist. Und das nervt, da ich ja noch "nebenbei" der Sänger und somit Frontman bin. Als Triogitarrist bin ich einfach auf eine Gitarre angewiesen auf der ich jederzeit saubere Akkorde greifen kann - als Leadgitarrist bei einer 4 Mann Band mag das etwas leichter sein.

Gruß
Daniel
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 531
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: Slide Neuling

Beitragvon telly45 » Samstag 19. November 2016, 11:07

Danke schon mal für die vielen Tipps :danke: .

Meine Intention ist, den einen oder anderen Song an der einen oder anderen Stelle mit Slides zu verzieren. Ganze Slidesongs also eher nicht, eher ein solistisches Mittel.

Funktioniert das auch im Standardtuning? Mit einzelnen Saiten bzw. Doublestopps? Ansonsten würde ich mich vielleicht auf ein Open G oder ein E-Tuning einlassen und eine Gitarre entsprechend stimmen.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2949
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Nächste

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x