432 Hz Jemand?

Der tut nix! Der will nur üben!

432 Hz Jemand?

Beitragvon MiBe » Samstag 26. November 2016, 20:04

Spielt hier noch wer (ausser Andrea) in 432Hz?

Also ich habe seit ein paar Monaten alle meine Gitarren (sind ja nur 2 Stück :shock:) auf 432Hz gestimmt, und bin damit sehr glücklich.

Es gibt im Netz ja viel über das Thema zu lesen. Darauf möchte ich jetzt auch gar nicht eingehen.

Aber ein paar persönliche Eindrücke von mir möchte ich euch nicht vorenthalten.

Ich kann (leider :mimimimi: ) überhaupt nicht singen, daher hatte ich nie das Bedürfnis die Gitarre von der Stimmung an meine Stimme anpassen zu wollen/müssen.

Der Tipp mit den 432Hz kam von meinem Gitarrenlehrer.

Die Yamaha Akustik (FG-360 aus den 70ern) war nach dem Umstimmen sofort "da" und Klang wie gewohnt.
Die ES-125 von 1962 war da etwas zickiger. Die alte Dame wollte sich wohl zuerst nicht an die neue Stimmung gewöhnen und klang etwas bedeckt. Auch die Dynamik erschien mir etwas eingeschränkt. Nach ein paar Tagen hat es sich aber gebessert und momentan kann ich die Stimmungen wechseln (also von 432Hz auf 440Hz und zurück) und bemerke keine großen Klang- oder Dynamikunterschiede mehr.

Gleich zu Beginn viel mir auf, das der von mir oft vernachlässigte A-Dur Akkord am 2. Bund nun doch in meinen Ohren gut klingt (Ja, die Oktavreinheit wurde nach dem Stimmen korrigiert und war vorher auch OK). Ich bin, oder besser, war nie ein Freund des "Lagerfeuer-A" aber nun kommt er doch ofters bei mir vor.

Ich spiele seit dem Wechsel auch irgendwie "entspannter", keine Ahnung wie ich das genau beschreiben soll. Also nicht körperlich entspannter, sondern vom Kopf her entspannter, gelassener.

Ich meine auch, das ich mich vom beruflichen-/alltäglichen Stress mit der Gitarre nun "besser" oder "einfacher" erholen kann.

Ja, es ist schwer zu erklären und ich bin ja nicht so der Schreiber ... :undwech:

Nachteil ist halt das es kaum Backingtracks im Netz in der Stimmung gibt.


Bin ich hier der Einzige, oder spielt noch wer in 432Hz?


Auf, outet euch. :afro:
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon Batz Benzer » Samstag 26. November 2016, 22:44

Mich hat das nachhaltig beeindruckt! :shock:

Andrea hat uns ja damit, völlig unmissionarisch, konfrontiert, und ich hatte ebenfalls den Eindruck, dass das, in doppelten Sinne, besser schwingt!

Allerdings bin ich ja leider kein Kosmos in mir selbst, sondern so sehr mit der Außenwelt verknüpft, dass ich mir das dauerhafte Umstimmen nicht leisten kann; das walten Mitmusiker, der Unterricht, etc.

Aber: Ausprobieren sollte das jeder mal; es gibt einfach Sinn (und weniger Reibung)!!! :thumbs:

Liebe Grüße,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6487
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon M. L. Schwan » Samstag 26. November 2016, 22:46

Hi,
interessant. Mich würde mal interessieren wie man gerade auf 432 Hz kommt? Und welche Vorteile vesprichts Du Dir davon?
Ich hätte irgendwie keinen Bock auf diese "ungeraden" Stimmungen. Was machst Du, wenn du mit anderen Musikern zusammenspielen willst?
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon SilviaGold » Samstag 26. November 2016, 23:29

Schön zu lesen das Du jetzt auch in 432Hz spielst!

Ich habe auch Rückmeldungen von zB einem mir bekannten Gitarrenlehrer, der seinen Schülern die Gitarren beim Unterrichten mal so umstimmte, ohne das sie das wussten und die dann entspannter spielten.

Er war auch selbst sehr begeistert... nach 30 Jahren unterrichten sagte er...
das ihm immer etwas unstimmig gewesen war, (irgendwas gefühlsmäßig nicht so passte).
Auch mehrere andere langjährige Musiker kenne ich, die nach kurzer Probierzeit von 432Hz sehr angetan sind.

Das was leider oft geschieht, dass man wieder auf die umgebende 440Hz Muisikberieselung wechselt u, dadurch das 90% der anderen Musiker so spielen, eben nicht dabeibleibt. :(

Ich gehe nie mehr zurück! :D

Den kompetentesten Blog mit sachlichsten Infos über 432Hz findet man hier:

http://www.roelhollander.eu/en/432-tuning/432-foreword/

Es gibt natürlich Möglichkeiten, die 440Hz Songs in einem Player auch runterzu"pitchen"... so das man dann auch dazu spielen kann! http://www.roelhollander.eu/en/432-tuning/432-music-players/

Wie das zB geht, liest sich kompliziert ...klingt aber am Besten:

Foobar2000 player http://www.foobar2000.org ,
plus zusätzlichem plugin:
foo_dsp_soundtouch.dll. http://www.softpedia.com/get/Multimedia/Audio/Audio-Plugins/foo-dsp-soundtouch.shtml
Aktivieren: http://foobar-users.de/index.php?topic=2742.0

(Ich stelle bei "Rate adjust": -1,82% ein, damit verlangsamt sich gleichzeitig der Song minimal ..wie wenn man einen Plattenspieler langsamer drehen lässt, den ich denke - Rythmus und Tonhöhe sollten zusammenhängend angepasst werden)

oder
Audacity: http://www.roelhollander.eu/en/432-tuning/how-to-changing-the-concert-pitch/

Ableton Live kann auch qualitativ sehr gut runterpitsche: Es gibt sogar ein Live PAck ...was ich selbst jedoch nicht habe.
http://subaqueousmusic.com/shop/live-packs/432-essentials/

Das Thema Cymatics veranschaulicht den natürlichen Zusammenhang auch sehr bildlich :) :thumbsup03:
http://www.roelhollander.eu/en/tuning-frequency/cymatics/

Die Cymatic Figuren sund bei 432Hz kompletter als bei 440 Hz. https://www.youtube.com/watch?v=1zw0uWCNsyw

Links: Umrechnungen: http://www.sengpielaudio.com/calculator-centsratio.htm


LG und viel entspannte Musik wünscht Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3358
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon Rainer Mumpitz » Sonntag 27. November 2016, 00:24

SilviaGold hat geschrieben:Schön zu lesen das Du jetzt auch in 432Hz spielst!

Ich habe auch Rückmeldungen von zB einem mir bekannten Gitarrenlehrer, der seinen Schülern die Gitarren beim Unterrichten mal so umstimmte, ohne das sie das wussten und die dann entspannter spielten.


LG und viel entspannte Musik wünscht Andrea


...Deine Gitarre hat auf jeden Fall bei der Session in Mühlheim gut geflutscht! :thumbsup03: :banana03:
Muffin Man
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 723
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon Magman » Sonntag 27. November 2016, 00:27

Das sagt man nach vielen Tests unter vielen Testern:

Musik auf Tonhöhe a 432 Hz mache frei und verleihe harmonisches Wohlbefinden;
Musik auf Tonhöhe a 440 Hz wird als brillant, aber als gespannt-nervösmachend empfunden;
Musik auf Tonhöhe a 443 Hz und darüber wirkt aggressiv und belaste das vegetative Nervensystem bis hin zu physischen Qualen.

Ich habe gut 4 Jahre lang nen Halbton tiefer gespielt, also etwa 36,5 Hz tiefer. Ich musste mich eine lange Zeit wieder daran gewöhnen auf 440Hz zu spielen. Ich fand die Tiefe Stimmung sehr angenehm und für texanischen Bluesrock ist es fast ein Muss auf der Strat!

Ich glaube euch das es mehr Spaß macht und auch entspannter ist. Wenn man zB mit Bluesharp zusammen spielt geht's halt nicht, da muss man halt min nen Halbton runter :)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9452
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon Wizard » Sonntag 27. November 2016, 00:44

Ich hatte mal vor einem Jahr oder so für ein paar Wochen mit 432 gespielt (bedingt durch Andrea's Erfahrung damit) und empfand es als sehr angenehm.

Hab mich nebenbei im Netz relativ umfassend mit der ganzen 432 Hz Historie befasst (sehr interessant) und bin doch wieder bei 440 gelandet.

Warum ist klar. Weil mehr als dreiviertel der einen umgebenden Musik eben auff 440 geeicht ist. Schade, aber ich weiß, dass ich wie Andrea bei

längerer Spielzeit irgendwann mit 440 nicht mehr zurecht käme. Aber man sollte es mal ausprobiert haben, länger als nur einen Tag. :popcorn:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3674
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon partscaster » Sonntag 27. November 2016, 02:31

Ich habe das nun endlich mal richtig ausprobiert. Der Effekt ist tatsächlich größer, als ich gedacht hätte. Mir gefällt die Stimmung auf Anhieb auf der Akustik, besonders beim Fingerpicking. Irgendwie ist das ganze Klangbild etwas weicher und die Bässe sonorer. Sehr schön. Ich werde das wohl mal für ein paar Aufnahmen versuchen.

In der Band ist das Umstimmen, wie schon einige erwähnten, natürlich kaum möglich. Besonders wenn Instrumente wie Klavier, Harp oder Bläser etc. ins Spiel kommen.

Interessant ist, dass mir beim Stimmen erstmal alles komplett "falsch" vorkam. Das hab ich bei Eb oder D nicht. Da kann man mal sehen, wie sehr irgendwann das Gehör geeicht ist.

Magman hat geschrieben:Musik auf Tonhöhe a 443 Hz und darüber wirkt aggressiv und belaste das vegetative Nervensystem bis hin zu physischen Qualen.


Gut zu wissen! "Wie, das Publikum quatscht!?" :twisted: :mrgreen:

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2779
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon MonacoFranke » Sonntag 27. November 2016, 11:08

Hallo,

ich hatte ein ganz anderes Phänomen beobachtet: Ich spiele ja einige Gitarren zu Hause nur so für mich. Und weil ich oft zu faul bin, das Stimmgerät rauszukramen, stimme ich die Gitarren dann so, dass sie in sich stimmt. Wenn ich dann nach einiger Zeit doch mal mit einem Stimmgerät wieder auf die 440 Hz stimme, klingt es irgendwie wieder "richtig". Fast so, als wenn sich Gitarren die gewohnte Stimmung merken und dann in dieser gewohnten Stimmung besser schwingen als ein paar Hertz daneben.

Beste Grüße und eine schönen Sonntag!
Frank
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 760
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: 432 Hz Jemand?

Beitragvon partscaster » Sonntag 27. November 2016, 13:02

MonacoFranke hat geschrieben:Hallo,

ich hatte ein ganz anderes Phänomen beobachtet: Ich spiele ja einige Gitarren zu Hause nur so für mich. Und weil ich oft zu faul bin, das Stimmgerät rauszukramen, stimme ich die Gitarren dann so, dass sie in sich stimmt. Wenn ich dann nach einiger Zeit doch mal mit einem Stimmgerät wieder auf die 440 Hz stimme, klingt es irgendwie wieder "richtig". Fast so, als wenn sich Gitarren die gewohnte Stimmung merken und dann in dieser gewohnten Stimmung besser schwingen als ein paar Hertz daneben.

Beste Grüße und eine schönen Sonntag!
Frank


Ich glaube auf jeden Fall, dass manche Gitarren bestimmte Stimmungen "lieber mögen". Ich hatte schon mehrere Strats, die z.B. auf Eb gestimmt plötzlich deutlich lebendiger und dynamischer wurden. Sehr schräg.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2779
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Nächste

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x