Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Der tut nix! Der will nur üben!

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon marder » Mittwoch 12. April 2017, 17:44

SilviaGold hat geschrieben:Siehst du wie schnell wir hier helfen :lol:


ja, echt super... :rofl:

danke
Benutzeravatar
marder
 
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2016, 21:01
Wohnort: Zürich, CH

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon JerryCan » Donnerstag 13. April 2017, 06:02

Loki hat geschrieben::banana02: Finde bei Jazz zwar 98% einfach schrecklich zum anhören aber vielleicht ändert sich das, wenn ich mal was spielen kann. Muss ja nicht in diesem Jazztypischen Mumpfton sein :lol:


Letztens habe ich live AST - also Alex Skolnik Trio - gesehen. Die spielten auch Jazz, wobei hier auch einmal diverse Hardrock-Nummern verjazzt wurden (z.B. "Detroit Rock City" von Kiss). Von diesem Jazz-Klischee-Mumpfton war da keine Spur.

Ich selbst habe mit Jazz nicht wirklich etwas am Hut. Aber von diesem Portal habe ich schon einmal während einer Sale-Aktion eine ganze Reihe von E-Books erstanden. - Schon einmal vorsorgen für die Rente. :?

Gruß
JerryCan
Zitate des Tages: "Dieser Fingersatz wird im Jazz nicht gespielt." ()
"Mein Lieblingssound ist der von Schinken in der Pfanne." (Tom Waits)
JerryCan
 
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 05:58
Wohnort: Waltrop (NRW)

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon ben-piep » Sonntag 16. April 2017, 19:36

Ich hab den Kurs mal gerade angespielt. Das Thema ist ja so trocken, wie ein alter Keks :tuete01:
Da spiel ich doch lieber wieder Dire Straits :banana01:
Querstreifen machen dick, aber wer isst schon Querstreifen!?
Benutzeravatar
ben-piep
 
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2017, 16:20
Wohnort: Ratingen

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon Magman » Sonntag 16. April 2017, 20:26

ben-piep hat geschrieben:Ich hab den Kurs mal gerade angespielt. Das Thema ist ja so trocken, wie ein alter Keks :tuete01:
Da spiel ich doch lieber wieder Dire Straits :banana01:


:mrgreen: Ist halt nicht wirklich jedermanns Sache. Aber mal reinschnuppern schaded ja nüscht ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8219
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon marder » Montag 17. April 2017, 07:51

ben-piep hat geschrieben:Ich hab den Kurs mal gerade angespielt. Das Thema ist ja so trocken, wie ein alter Keks :tuete01:
Da spiel ich doch lieber wieder Dire Straits :banana01:


Frank Zappa: Jazz is not dead, ladies 'n gentlemen, it just smells funny


Schadet niemandem über den Tellerrand zu schauen... :)
Benutzeravatar
marder
 
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2016, 21:01
Wohnort: Zürich, CH

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon Diet » Montag 17. April 2017, 10:34

ben-piep hat geschrieben:Ich hab den Kurs mal gerade angespielt. Das Thema ist ja so trocken, wie ein alter Keks :tuete01:
Da spiel ich doch lieber wieder Dire Straits :banana01:


Moin,

das ist nicht mit der These zu verwechseln, dass Jazz trocken ist! :D ;)
Es ist einfach nur die Theorie, die trocken ist.
Weiter bringt sie aber jeden, den Jazzer, den Metaller, den Rocker, den Blueser...
Wer mag schon die Theorie... :? Die ist so leise ;)

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2674
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Jazzgitarren Workshop (E-Book)

Beitragvon M. L. Schwan » Montag 17. April 2017, 12:38

Hi,

ich hab mir jetzt den Workshop angesehen und finde ihn richtig klasse, sowohl vom Inhalt, als auch von der Didaktik.
Mir gefällt hier vor allem der hohe Praxisbezug, da die Chords gleich im Zusammenhang mit Verbindungen vorgestellt werden.
Auch gut, dass sehr schnell auf das Comping eingegangen und mit Hörbeispielen veranschaulicht wird.
Nicht nur für Jazzer interessant finde ich den Abschnitt über den Jazzblues. Kann man auch bei Swing und Rockabilly sehr gut umsetzen. Hätte mir damals sehr viel Zeit gespart wenn ich diesen Workshop schon in die Finger bekommen hätte.

Übrigens, ich empfand früher immer, dass ein Maj7 Chord irgendwie "arrogant" klingt. Lag das vielleicht an den (Möchtegern-)Jazzern die ich damals so kannte? :twisted:

Gruß
Daniel
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 530
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Vorherige

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x