schwieriges Plakat-Design

Showtime: Klamotten, Beleuchtung, Abläufe, Notenständer, Setlists, Spannungsbögen & Co. - alles rund um die öffentliche Präsentation

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon muelrich » Donnerstag 4. Februar 2016, 12:46

Diet hat geschrieben:Hi,

ich finde auch, dass da eine Schriftart zu viel dabei ist.
Den Satz "the golden age..." würde ich aber ehrlich gesagt auch schlicht und einfach ganz weglassen.

Das mit dem etwas zu unruhigen Hintergrund im Foto empfinde ich auch so.
Klasse wäre z.B. der Wagen vor einer Wand quer und ihr davor, drauf und einer drin auf dem Fahrersitz mit Ellbogen raus.
Das kommt mir dazu ganz subjektiv in den Sinn. Wenn schon so eine geile Karre, dann solltet ihr die auch nicht zu sehr verstecken :D



Diet hat es auf den Punkt gebracht.

Wenn schon Ergänzungstext, dann muss "Die Hits und Klassiker....." unter den Bandnamen.
Und nein, es ist nicht zu spät. Nehmt das geld jetzt in die Hand mit der Maßgabe, dass das von den ersten Gagen refinanziert werden muss.
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 694
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon kiroy » Donnerstag 4. Februar 2016, 14:08

tommy hat geschrieben:..."Back In Time" mit dem De Lorean würde doch sowas von gut passen! Gerade wegen des Films! :thumbsup02:

Hi tommy,

ich wollte gerade nicht, dass eine direkte Verbindung zum Film hergestellt wird. Der Film stammt (wenn ich es richtig weiß) aus den 80ern, unsere Musik kommt aber hauptsächlich mehr aus den 60ern und 70ern.
Das Grau des De Lorean fand ich auch zu unauffällig, ebenso das Weiß des Mustangs. Das Knall-gelb des/der Corvette war mir wiederum zu bunt. Da fand ich das lila vom Dodge genau passend.

muelrich hat geschrieben:Diet hat es auf den Punkt gebracht.

Wenn schon Ergänzungstext, dann muss "Die Hits und Klassiker....." unter den Bandnamen.
Und nein, es ist nicht zu spät. Nehmt das geld jetzt in die Hand mit der Maßgabe, dass das von den ersten Gagen refinanziert werden muss.

Hm... ok, heute Abend ist Probe. Mal hören, wie die anderen Jungs darüber denken...
Benutzeravatar
kiroy
 
Beiträge: 1022
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon Karsten » Donnerstag 4. Februar 2016, 15:11

Sorry, ich kann jetzt nichts beitragen und will auch nicht sagen, dass dies nun das ultimative Plakat ist. Aber bei der Schriftart und dem angesprochenen Delorian, musste ich das einfach posten...
Bild
Wir machen übrigens NDW und Deutschrock.
Unsere Truppe starte als Schülerband vor 30Jahren als El-Sahel (die Wüste) ... ja das ist schon ein schräger Name
Nachdem wir es vor ein paar Jahren nochmal wissen wollten, nennen wir uns Heute ELSA-HELL... das ist zumindest so schräg, dass es schon wieder zu NDW passt.
Und es mach riesig Spass...

Ach so, der Entwurf ist von unserem Sänger, der ist Profi-Layouter.
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 06:15

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon kiroy » Donnerstag 4. Februar 2016, 17:15

Karsten hat geschrieben:...
Bild
Hey! Das gefällt mir!
Das passt auch gut zu NDW, finde ich.

Mir fällt es eigentlich auch nicht störend auf, dass hier mehrere Schriften verwendet werden.
Ich merke das erst jetzt, nachdem oben jemand geschrieben hat, man solle nicht mehr als zwei Schriften verwenden.

Das Einzige, was m. E. problematisch werden könnte, ist das Motiv. Das ist doch aus dem Film-Plakat, oder? Habt Ihr gefragt, ob Ihr das so verwenden dürft?
Benutzeravatar
kiroy
 
Beiträge: 1022
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon muelrich » Freitag 5. Februar 2016, 09:31

kiroy hat geschrieben:Hm... ok, heute Abend ist Probe. Mal hören, wie die anderen Jungs darüber denken...


OMG .... Basisdemokratie. Der Tod jeglicher Entscheidung ..... :undwech:

Insbesondere unter dem Aspekt, dass Design etwas ist, wofür man Talent braucht, finde ich genau so ein Thema wie Plakate eine Angelegenheit, wo es einen gibt, der das entscheiden sollte.

Alle sammeln Ideen, Wünsche und NoGos. und DANN macht einer das und die anderen haltens Maul .... GRINS

Bei uns zB bin ich eher der Maulhalter :tuete01:
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 694
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon kiroy » Freitag 5. Februar 2016, 13:45

muelrich hat geschrieben:OMG .... Basisdemokratie. Der Tod jeglicher Entscheidung ..... :undwech:

:lol02: Ja, hast Recht.
Unser Keyboarder sagt das auch immer mal wieder zu mir. "Eine Band funktioniert nur als Diktatur."
Andererseits muss ich die Jungs ja schon vorher fragen, wenn sie nachher bezahlen sollen.

Bei uns isses halt so, dass derjenige, der entscheiden muss (ich), kein Talent hat. Also beste Voraussetzungen, ein gutes Plakat hin zu bekommen. :mrgreen:

Ok, ich habe jetzt (ohne zu fragen!) entschieden:
Wir schaffen es im Augenblick nicht, neue Fotos machen zu lassen.
In 10 Tagen müssen die ersten Plakate hängen.
Ich nehme jetzt einen der beiden Vorschläge. Versuche, noch etwas zu verbessern (Schriften, Aufteilung) und lasse schnell eine kleine Auflage für die nächsten zwei, drei Gigs drucken.
Im Frühling (schönes Foto-Wetter) sehen wir dann weiter.
Benutzeravatar
kiroy
 
Beiträge: 1022
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Vorherige

Zurück zu Bühnenpräsenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x