Der Epiphone Liebhaber-Thread

Alles über Stromruder

Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Montag 29. Juni 2015, 19:45

Aktuell besitze ich nur noch eine einzige ES für meine Ausflüge in Richtung TBone Walker oder auch Melcom. Auf der Suche nach einer guten ES 330 wurde ich bei Epiphone findig mit einer Casino Coupé. Das Hollow Body Modell hat den etwas kleineren Korpus von der ES 339 und wiegt gerade mal 2,4 Kilo. Sie hat einen recht kräftigen Hals der sich sehr gut bespielen lässt. Einzig die Pickups tauschte ich aus. Diese wickelte mir David Barfuss nach Wunsch. Jetzt pfeift und koppelt auch nichts mehr bei großen Lautstärken. Eine tolle Gitarre die mir sehr viel Spaß bereitet 8-)

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9480
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Batz Benzer » Montag 29. Juni 2015, 19:50

Ich finde die ES339 Pro mit P-90 von Epi verdammt gut; extrem viel Gitarre fürs Geld und klanglich eine Wucht! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6501
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Wizard » Montag 29. Juni 2015, 22:15

Batz Benzer hat geschrieben:Ich finde die ES339 Pro mit P-90 von Epi verdammt gut; extrem viel Gitarre fürs Geld und klanglich eine Wucht! :thumbsup03:

Du sagst es... ;)
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3683
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Diet » Montag 29. Juni 2015, 22:50

Batz Benzer hat geschrieben:Ich finde die ES339 Pro mit P-90 von Epi verdammt gut; extrem viel Gitarre fürs Geld und klanglich eine Wucht! :thumbsup03:


Hi,

natürlich ein sehr schönes Ding!

Aber so klein..
Nee, für mich muss das schon ein richtiges Schiff sein :)
So richtig mit Kanten und so. Deshalb mag ich auch lieber Tele als Strat.
Gitarren müssen auch ein bisschen weh tun und sollen sich nicht anschmeicheln mit weichen Rundungen.
Ich will die spüren, so mag ich das lieber :D
Ergonomie ist doch für Weicheier :undwech:

;)

Manchmal ist mir sogar meine 135 korpussig etwas zu dünne und ich hätt gern ne 7 für die 3.
Aber dann wär sie ja komplett hohl :kopf_kratz01:
Das wär für die Band wohl nicht ganz so tauglich, denke ich. Denn da muss ich ja manchmal doch noch richtig braten.
Und Gitarren wechseln bei Probe oder Gig mag ich nicht. Das gewöhne ich mir auch nicht mehr an.
Ich glaub, ich spiel meine schmale Dicke wohl noch weitere 13 Jahre :D

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon schobbe » Dienstag 30. Juni 2015, 07:09

TAch,
keine ES, aber irgendwie doch ein fetter Kutter.
Bertha :
Bild

Meine Ibanez Krasno. So wie eine gute ES sein soll. Die Gitarre habe ich eingetauscht, ich mag eigentlich keine Flammen auf ner ES, aber die Gitarre ist so gut.

Bild

VG
Benutzeravatar
schobbe
 
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 10:59

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 30. Juni 2015, 08:00

Diet hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Ich finde die ES339 Pro mit P-90 von Epi verdammt gut; extrem viel Gitarre fürs Geld und klanglich eine Wucht! :thumbsup03:


Hi,

natürlich ein sehr schönes Ding!

Aber so klein..
Nee, für mich muss das schon ein richtiges Schiff sein :)
So richtig mit Kanten und so. Deshalb mag ich auch lieber Tele als Strat.
Gitarren müssen auch ein bisschen weh tun und sollen sich nicht anschmeicheln mit weichen Rundungen.
Ich will die spüren, so mag ich das lieber :D
Ergonomie ist doch für Weicheier :undwech:

;)

Manchmal ist mir sogar meine 135 korpussig etwas zu dünne und ich hätt gern ne 7 für die 3.
Aber dann wär sie ja komplett hohl :kopf_kratz01:
Das wär für die Band wohl nicht ganz so tauglich, denke ich. Denn da muss ich ja manchmal doch noch richtig braten.
Und Gitarren wechseln bei Probe oder Gig mag ich nicht. Das gewöhne ich mir auch nicht mehr an.
Ich glaub, ich spiel meine schmale Dicke wohl noch weitere 13 Jahre :D

Gruß Diet


Mir geht es da ähnlich: Eine Gitarre kann nicht groß genug sein, um meine 2 1/2 Bäuche zu verbergen... :mrgreen:

Aber dafür habe ich ja die Gretsches. ;)

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6501
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Wizard » Dienstag 30. Juni 2015, 08:21

Diet hat geschrieben:Nee, für mich muss das schon ein richtiges Schiff sein :)
So richtig mit Kanten und so. Deshalb mag ich auch lieber Tele als Strat.
Gitarren müssen auch ein bisschen weh tun und sollen sich nicht anschmeicheln mit weichen Rundungen.
Ich will die spüren, so mag ich das lieber :D
Ergonomie ist doch für Weicheier :undwech:




Da empfehle ich doch diese hier für den kantigen Gitarristen :clown:

Bild
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3683
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Manuel » Dienstag 30. Juni 2015, 08:22

Oh, ein Kübel-Thread!

ich hab zwar auch keine ES, aber zwei F-Loch-Gitarren. Die beiden sind meine älteste und meine fast neuste Gitarre.
Eine Gretsch Electromatic in Cadillac Green und eine alte, gepimpte Hondo aus Anfang der 80er:

Bild

Die Gretsch ist fast original, lediglich eine Roller Bridge habe ich ihr gegönnt. Auch konnte man die PUs nicht hoch genug drehen.
Ein Stückchen Aquarium-Schlauch auf den PU-Schrauben unter den PU-Federn hat da weitergeholfen.

Bild

Die Hondo ist gepimpt ohne Ende. GFS-PUs (Surf90 am Hals und Hot Nashville an der Bridge), altes Rockinger Les Trem I,
Klischee-Würfel, Gretsch-Style Schalterknopf und Kluson Multi Lock Gurtpins. Der Mini-Schalter ist zum splitten des Bridge PUs.

Hier noch ein Bild von mir mit der Hondo im Original-Zustand. Lang ist es her ;-)

Bild

Die Kübel sind die Gitarren, die ich am wenigsten benutze, aber trotzdem nicht missen möchte ...
Zuletzt geändert von Manuel am Dienstag 30. Juni 2015, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2036
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Dienstag 30. Juni 2015, 08:24

Und ich legte gerade darauf Wert das meine ES keinen Sustainblock hat (weil der Sound ein ganz anderer ist) und der Korpus nicht all zu groß und tief ist. Warum? Weil man mit so einer Hollow Body Gitarre dann auch richtig laut rocken kann ohne das es pfeift quietscht und bröselt :mrgreen:

Es geht ;)

[youtube]http://youtu.be/BLNI0HbGx2w[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9480
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der ES Liebhaber-Thread

Beitragvon setneck » Dienstag 30. Juni 2015, 09:08

Wizard hat geschrieben:
Diet hat geschrieben:Nee, für mich muss das schon ein richtiges Schiff sein :)
So richtig mit Kanten und so. Deshalb mag ich auch lieber Tele als Strat.
Gitarren müssen auch ein bisschen weh tun und sollen sich nicht anschmeicheln mit weichen Rundungen.
Ich will die spüren, so mag ich das lieber :D
Ergonomie ist doch für Weicheier :undwech:




Da empfehle ich doch diese hier für den kantigen Gitarristen :clown:

Bild

Aber bitte als Semi-solid-f-loch!
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1532
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x